News

Jedes siebte Unternehmen will einen Digitalbeauftragten

In vielen Unternehmen könnte es bald klarere Verantwortungen für die Digitalisierung geben. Zwar hatte Ende vergangenen Jahre nur jedes fünfte Unternehmen (20 Prozent) einen Chief Digital Officer (CDO) oder eine Leiterin bzw. einen Leiter Digitalisierung - und damit nur unwesentlich mehr als im Jahr zuvor (19 Prozent). Aber zugleich geben 14 Prozent an, dass die Einrichtung einer solchen Stelle aktuell geplant ist. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage unter 602 Unternehmen ab 20 Beschäftigten in Deutschland im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.

Weiterlesen

(C) kiquebg / Pixabay

Künstliche Intelligenz / Robotic

Mit der KI gegen den Fachkräftemangel

Schon längst machen sich die Auswirkungen des demografischen Wandels in vielen deutschen Unternehmen bemerkbar. Der Fachkräftemangel sorgt vermehrt dafür, dass Stellen vakant bzw. Kompetenzen unbesetzt bleiben und die Zukunftsfähigkeit der jeweiligen Unternehmen leidet. Gerade in Organisationen, deren Geschäftsmodell vor einer Transformation steht - beispielsweise in der Automobilindustrie - ist es besonders wichtig, einen genauen Überblick über Skills zu erhalten, um überhaupt entsprechend reagieren zu können. Für Unternehmen stellt sich die Frage, wie man auf das Problem reagieren soll. Angesichts der sich permanent verschärfenden Lage, sind längst neue Ansätze gefragt.

Weiterlesen

Fünf Faktoren, die das Arbeiten mit Dokumenten-basierten Prozessen im Jahr 2022 prägen werden

2021 war ein spannendes Jahr für den Bereich Dokumenten- und Enterprise Content Management (DMS/ECM). Beflügelt von der immer größeren Akzeptanz von Cloud-Lösungen für klassische Geschäftsanwendungen, ergeben sich auch für die Einbindung von Dokumenten-basierten Geschäftsprozessen neue Möglichkeiten und eine wesentlich höhere Flexibilität. Die pandemiebedingt eingeführten Digitalisierungsmaßnahmen und -Tools haben sich bewährt und werden vielerorts in eine permanente Nutzungsform überführt. Aber auch die Art und Weise, wie und von wo aus wir arbeiten, hat sich maßgeblich verändert.

Weiterlesen

(C) Daniel Mena / Pixabay

Digitalisierung

Hybride Teams führen: Leichter gesagt als getan?

WISSENplus
Top-Manager unterschätzen oft, wie groß die Herausforderungen sind, vor die das Führen hybrider Teams die Führungskräfte auf der operativen Ebene stellt. Welche Herausforderungen das genau sind und wie sich die Entscheider in den Unternehmen am besten darauf vorbereiten, erläutert Barbara Liebermeister, Leiterin des Instituts für Führungskultur im digitalen Zeitalter, Frankfurt.

Weiterlesen

Studie: Der Digital Workplace muss zum Reifegrad der Organisation passen

Die Coronakrise hat den Trend zur virtuellen Zusammenarbeit noch einmal drastisch beschleunigt und den digitalen Arbeitsplatz damit in den Fokus vieler Organisationen gerückt. Allerdings zeigen sich deutliche Unterschiede, was den Reifegrad und die Qualität der „Digital Workplace“-Umsetzung betrifft. Eine aktuellle Marktübersicht untersucht und erläutert verschiedene „Digital Workplace“-Szenarien in ihren jeweiligen Stärken und Schwächen.

Weiterlesen

(C) Gerd Altmann / Pixabay

Automatisierung

Mode-Experte Bogner implementiert skalierbares E-Commerce-Reporting mit Microsoft Power BI

Die Sports Fashion Brand BOGNER setzt seit 1932 weltweit Maßstäbe für exklusive Sportmode. Neben dem globalen stationären Handel nimmt E-Commerce in Form des Onlineshops bogner.com einen immer größeren Stellenwert ein. Daher sollte das bisher excelbasierte Reporting durch eine moderne BI-Lösung ersetzt werden, die neben den klassischen Umsatzkontrollen auch branchenspezifische Channelanalysen ermöglicht. Vor diesem Hintergrund hat BOGNER innerhalb weniger Monate ein individuelles, skalierbares Reporting aufgesetzt.

Weiterlesen

So werden Mitarbeiter nicht zur Insider-Bedrohung

Cyberkriminelle attackieren mit Phishing-Kampagnen verstärkt Cloud-Angebote wie Office 365. Ein kompromittiertes Konto ist für sie Gold wert, denn damit können sie nicht nur E-Mails lesen, sondern auch auf verbundene Dienste zugreifen – und weitere Angriffe starten. Wie können Unternehmenauf diese konkrete Bedrohung adäquat reagieren?

Weiterlesen

Events

Online-Seminar | Best of ... Wissensmanagement: Die erfolgreichsten Methoden für Ihre Unternehmenspraxis

Wissensmanagement ist in aller Munde. Doch welche Wissensmanagement-Methoden werden in...

Datum: 02.02.2022
Ort: Online an Ihrem PC oder Laptop


Online-Seminar | Wissen sichern: So geht's!

Die Demografiespirale spitzt sich unaufhaltsam zu. Schon in den nächsten Jahren beginnt...

Datum: 09.02.2022
Ort: Online an Ihrem PC oder Laptop


Online-Seminar | Wissensmanagement: Der Kompaktkurs an nur 1 Tag!

Das Seminar richtet sich an Wissensmanagement-Einsteiger. Es vermittelt das erforderliche...

Datum: 16.02.2022
Ort: Online an Ihrem PC oder Laptop


Online-Seminar | Reifegradanalyse: Wissensmanagement & Digitalisierung - ermitteln Sie den Status Quo

Die digitale Transformation ist die zentrale Herausforderung für Unternehmen. Stehen Sie auch...

Datum: 23.02.2022
Ort: Online an Ihrem PC oder Laptop


Webconference: Dokumenten-/Informationsmanagement - ECM

Mit der Digitalisierung geht die Einführung elektronischer Dokumente einher - Rechnungen,...

Datum: 24.02.2022
Ort: Online an Ihrem PC oder Laptop


Bild: Romolo Tavani/Shutterstock; Gerd Altmann/Pixabay

Nachhaltig wirtschaften bedeutet unter anderem, die vorhandenen Ressourcen vorausschauend einzusetzen, also verantwortlich zu agieren - sowohl ökologisch als auch ökonomisch. Im Fokus stehen dabei aber nicht nur Ressourcen wie Arbeit, Boden und Kapital. Angesichts desdemografischen Wandels liegt ein Hauptaugenmerk auch auf den Mitarbeitern. Die Ressource Wissen & insbesondere der effiziente und bewusste Umgang mit Wissen kann maßgeblich dazu beitragen, gleichermaßen umweltfreundlich, klimaschonend und generationengerecht zu handeln. Worauf es dabei ankommt, wie die Umsetzung in der Unternehmenspraxis gelingt und welche Rolle die Digitalisierung für die Nachhaltigkeit spielt, das lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von "wissensmanagement - Das Magazin für Digitalisierung, Vernetzung & Collaboration".

News

(C) Gerd Altmann / Pixabay

Knowledge Sharing

Kommentar: Was ist vom agilen Geist heute noch übrig?

Im Jahr 2001 veröffentlichten US-amerikanische Softwareentwickler mit dem Agilen Manifest das Gründungsdokument der agilen Bewegung. Mit den zwölf Prinzipien, die sie darin formulierten, wollten sie die Softwareentwicklung revolutionieren: schneller, schlanker und nutzerorientierter sollte sie werden. Was ist heute, 20 Jahre später, davon geblieben?

Weiterlesen

Das ist neu im Digitaljahr 2022

Mehr Transparenz mit neuem IT-Sicherheitskennzeichen, neue Verbraucherrechte bei digitalen Produkten und zusätzliche Funktionen für die elektronische Patientenakte: 2022 gibt es in der Digitalwelt neue Möglichkeiten, Vorgaben und Rechte. Von E-Health bis E-Rechnung: die zehn wichtigsten Neuerungen auf einen Blick.

Weiterlesen

(C) Gerd Altmann / Pixabay

Knowledge Sharing

Lernen ist (nie) verkehrt!? Fallstricke organisationalen Wissenserwerbs

WISSENplus
Lernen ist nie verkehrt - die meisten Menschen würden dieser Aussage sicher zustimmen. Ohne zu lernen könnte kein Mensch überleben. Gleiches gilt für Organisationen. Nicht ohne Grund wurde in den 1990er Jahren der Begriff der lernenden Organisation populär. Kaum ein Management-Ratgeber kam damals ohne diesen Begriff aus. Seit den 2000er Jahren wird er oft um Attribute wie "agil" oder "holistisch" ergänzt. Einerseits zeigt das, dass Lernen in Organisationen positiv besetzt ist. Andererseits ist das Reden von lernenden Organisationen eine Tautologie (wie runder Ball oder nasses Wasser), weil Organisationen immer lernen. Traditionsreiche Unternehmen wie Siemens, Bosch oder BMW existieren deshalb noch heute, weil sie sich technologisch, organisatorisch und kulturell kontinuierlich weiterentwickeln. Sie haben auf veränderte Umwelten reagiert und Veränderungen proaktiv antizipiert. Kurzum: Sie haben gelernt. Die simple Vorstellung, dass viel zu lernen gut und mehr zu lernen umso besser sei, geht aber fehl.

Weiterlesen

Diese drei Trends prägen das KI-Jahr 2022

Bisher waren Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen für viele Unternehmen nur Zukunftsmusik. Aber 2022 wird die Demokratisierung der Technologien voranschreiten. Drei Trends werden diese Entwicklung begleiten: Small & Wide Data, Intelligent Document Processing sowie Conversational AI.

Weiterlesen

(C) mohamend_hassan / Pixabay

Best Practices

Deutschlands Weg zur smarten Verwaltung: Was Behörden bei der Digitalisierung beachten müssen

Gerade in der öffentlichen  Verwaltung gibt es viele Möglichkeiten, digitale Technologien und Prozesse für effizientere Abläufe und mehr Bürgerfreundlichkeit zu nutzen. Doch dabei gilt: Nur mit einem ganzheitlichen Ansatz lässt sich die Digitalisierung in Behörden & Co. vorantreiben. Fünf Tipps, die auf dem Weg zu smarten Verwaltung unerlässlich sind.

Weiterlesen

HR-Verantwortliche sind Transformationstreiber

Bereits im vergangenen Jahr war eine verstärkte Neubesetzung von HR-Verantwortlichen mit Fokus auf strategische Personalthemen bei mittelständischen Unternehmen feststellbar. Dieser Trend wird sich weiter fortsetzen. Grund dafür ist die zunehmend notwendige und erweiterte Führungsrolle der HR-Verantwortlichen als Transformationstreiber in den Unternehmen.

Weiterlesen

Fachmagazin | Aktuelle Ausgabe

Nachhaltig wirtschaften bedeutet unter anderem, die vorhandenen Ressourcen vorausschauend einzusetzen, also verantwortlich zu agieren - sowohl ökologisch als auch ökonomisch. Im Fokus stehen dabei aber nicht nur Ressourcen wie Arbeit, Boden und Kapital. Angesichts desdemografischen Wandels liegt ein Hauptaugenmerk auch auf den Mitarbeitern. Die Ressource Wissen & insbesondere der effiziente und bewusste Umgang mit Wissen kann maßgeblich dazu beitragen, gleichermaßen umweltfreundlich, klimaschonend und generationengerecht zu handeln. Worauf es dabei ankommt, wie die Umsetzung in der Unternehmenspraxis gelingt und welche Rolle die Digitalisierung für die Nachhaltigkeit spielt, das lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von "wissensmanagement - Das Magazin für Digitalisierung, Vernetzung & Collaboration".

WISSENplus | Die digitale Welt von wissensmanagement

Lesen Sie alle Inhalte der Zeitschrift „wissensmanagement – Das Magazin für Digitalisierung, Vernetzung & Collaboration“ jetzt schon vorab mit WISSENplus – der digitalen Variante von „wissensmanagement“. Exklusive Erfahrungsberichte, praxisnahe Anwender-Storys und neueste Trends aus den Bereichen Digitalisierung, Prozessmanagement, Künstliche Intelligenz, Internet of Things, Collaboration, smarte Vernetzung, Wissenstransfer, Dokumentenmanagement & Co.

Testen Sie WISSENplus ohne Verpflichtungen für 30,00 Euro (zzgl. Mwst.) im Monat. Unser Digital-Abo ist jederzeit monatlich kündbar.

>> Hier gehts zur Registrierung