Florian Weber

Digitalisierung

Was können künstliche Intelligenz und „denkende“ Maschinen leisten?

von Florian Weber

Viele Unternehmen werden künftig beim Gestalten ihrer Geschäftsprozesse auch auf künstliche Intelligenz setzen. Damit einher geht ein großer Change-Management-Bedarf in den Unternehmen – und die Frage, wie weit künstliche Intelligenz bisher [...]

Christian Kutzner

Demografie

Heiß begehrte IT-Experten aus der Gen Y – wie man sie findet und nachhaltig bindet

von Christian Kutzner

Arbeitgeber möchten gute Mitarbeiter an sich binden. So weit, so gut. Schließlich liefern langfristige Mitarbeiterbeziehungen den Boden dafür, gemeinsam auf Unternehmensziele hinzuarbeiten, Zugehörigkeitsgefühle zu stärken und die Entwicklung [...]

Simone Rosenthal

Gesetzgebung

Der Schutz von Geschäftsgeheimnissen: Maßnahmen zur effektiven Wahrung der eigenen Rechte

von Simone Rosenthal

In der Vergangenheit genügte oft der Wille eine Information schützen zu wollen, um diese als Geschäftsgeheimnis erklären zu können. Es wurde noch nicht einmal eine ausdrückliche Erklärung abverlangt, wenn sich der Wille schon aus den [...]

Michael Märtin

Big Data

Self-Service Business-Intelligence: Die Zeit ist reif für datengetriebenes Marketing

von Michael Märtin

Erfolgreiche Unternehmensführung basiert auf korrekten Entscheidungen. Mittlerweile setzen viele Unternehmen Business-Intelligence-Systeme (BI) ein, um auf Grundlage von Daten fundierte Erkenntnisse gewinnen zu können. Das versetzt sie in die [...]

Unsere Lese-Empfehlung

Von Holokratie bis Agilität - Führung im digitalen Wandel

Agile Teams, verteiltes Arbeiten und innovative Raumkonzepte prägen den Unternehmensalltag im Digital Business. Die klassische Führungskräftelaufbahn mit ihrer vorbestimmten Entwicklung in Hierarchiestufen hat damit ausgedient. Der erfolgreiche Leader 4.0 dient vielmehr als Sparringspartner und Motivator. Er ist eine inspirierende Persönlichkeit, die das Team und seine einzelnen Mitglieder zu High Performern macht. Er schafft es, die richtigen Köpfe zusammenzubringen und den idealen Rahmen für Höchstleistungen zu schaffen. Zudem verfügt er über ein Gespür für Trends und Technologien – und platziert sie im Kontext der jeweiligen Zielgruppe. Doch im digitalen Wandel braucht es nicht nur entsprechende Leader, sondern auch eine Unternehmenskultur, die den dringend erforderlichen Führungswandel nicht nur zulässt, sondern aktiv fördert. Was bedeutet das in der Praxis? Wer sind Digital Leader? Wodurch zeichnen sie sich aus? Und weshalb gelingt es ihnen, kreative Methoden, innovative Tools und die besten Talente nahezu magisch anzuziehen? Antworten und Praxisbeispiele für den Führungswandel im Zuge der Digitalisierung – und welche Rolle die Ressource Wissen dabei spielt – erhalten Sie in der aktuellen Ausgabe von „wissensmanagement – Das Magazin für Digitalisierung, Vernetzung & Collaboration“.

Weitere Themen-Highlights:

  • Best Practice: Abteilungsübergreifende Kommunikation bei Ritter Sport
  • Ganzheitliche Digitalisierung: Entsorgungsunternehmen PreZero setzt auf Telematik
  • ERP und Industrie 4.0 bei mittelständischen Fertigungsunternehmen
  • Unternehmenskultur: Moderne Führung bei Microsoft Deutschland
  • Potenziale und Risiken: Was kann künstliche Intelligenz leisten?
  • Smarte Kommunikation: Ich sehe die KI vor lauter Chatbots nicht
  • Human Resources: Sind künstliche Assistenten die besseren Personaler?
  • Studie: Wie gelingt erfolgreiches Networking?

    >> Jetzt (probe-)lesen

    Themenspecial

    SharePoint - der Allrounder im Wissensmanagement?

    Microsoft SharePoint bietet Anwendern eine breite Palette an Funktionen. Daher wird die Anwendung in vielen Firmen zur Dokumentenverwaltung, als Mitarbeiterportal oder zur Social Collaboration genutzt. Auch die wissensmanagement-Community schätzt das Tool: Bei einer Blitzumfrage zum Thema SharePoint und Office 365 gaben 67 Prozent von 211 Befragten an, dass sie aktuell ein konkretes Projekt in SharePoint geplant haben. Bei jedem 5. der Befragten steht das Projekt in den nächsten drei Monaten an, für jeden 4. in den nächsten 3 bis 6 Monaten.

    SharePoint steht bei Anwendern demnach ganz oben auf der Liste. Mit den Teams-Websites fungiert es beispielsweise als Plattform, auf der Mitarbeiter vernetzt arbeiten können. Durch eine zentrale Verwaltung von Informationen und der integrierten Search-Funktion werden darüber hinaus auch Doppelarbeit und Wissensverlust vermieden. SharePoint kann dadurch mit seinen vielen Möglichkeiten zu einer effektiven und effizienten Collaboration beitragen.

    In unserem Themenspecial "Wissensmanagement mit SharePoint" lernen Sie die Software-Lösung in allen ihren Facetten kennen. Lesen Sie Fachartikel zu den Einsatzgebieten und erleben Sie konkrete Anwendungsszenarien im Webinar-Mitschnitt.

    >> SharePoint entdecken

    News

    Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) hemmt die Digitale Wirtschaft in Deutschland – jedes dritte Unternehmen (32 Prozent) hat seine digitalen Aktivitäten wegen der DSGVO eingeschränkt, 39 Prozent...

    Weiterlesen
    Der persönliche Assistent im Auto, der automatisierte Anlageberater oder der Supermarkt ohne Kasse: Würden Sie so einen Service oder so ein Produkt nutzen? Dieser Frage ist der IT-Dienstleister adesso...

    Weiterlesen
    Wer sind Deutschlands digitale Durchstarter? Wer prägt durch Haltung und Engagement vorbildlich eine positive, offene Haltung für die digitale Transformation, und inspiriert durch sein oder ihr Tun...

    Weiterlesen
    Über 80 Prozent der deutschen Wirtschaft hat die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) nur mangelhaft oder unvollständig umgesetzt. Dies hat eine aktuelle Studie des Hamburger Sicherheitsunternehmens...

    Weiterlesen
    9 von 10 Arbeitnehmern bilden sich immer wieder weiter. Was sie anspornt, ist die Lust am Lernen und der persönliche Erfolg. In großem Kontrast dazu steht, dass Weiterbildung von Unternehmensseite nur...

    Weiterlesen
    Unternehmen ignorieren potenziell wertvolle Daten. Oftmals verfügen sie auch nicht über die erforderlichen Ressourcen, die für eine entsprechende Datennutzung notwendig wären. Das ist das Ergebnis...

    Weiterlesen