News

Work Your Way: 3M etabliert flexibles Arbeiten

Arbeiten vor Ort, hybrid oder remote: Mitarbeitende bei 3M können die Rahmenbedingungen für ihre Tätigkeit nun noch stärker an ihren individuellen Präferenzen ausrichten. Basierend auf den Erfahrungen aus der Covid-19-Pandemie hat das Multitechnologieunternehmen das Konzept „Work Your Way“ entwickelt und garantiert seinen Beschäftigten so dauerhaft zeitliche wie örtliche Flexibilität

Weiterlesen

(C) mohamed Hassan / Pixabay

Digitalisierung

Fünf Tipps, damit Fachkräfte nicht mehr abgeworben werden

Aufgrund des anhaltenden Fachkräftemangels fällt es Firmen zunehmend schwer, ihr qualifiziertes Fachpersonal an sich zu binden und sich vor Abwerbungen zu schützen. Dieser Trend ist jedoch fatal, das Unternehmen angesichts des Fachkräftemangels und der demografischen Entwicklung von ihrem von ihrem Personal abhängig sind. Um das Abwerben zu verhindern, sollten sie ihren Mitarbeitern folglich gute Gründe geben, um bei ihrem gegenwärtigen Unternehmen zu bleiben. Dabei gilt: Das Gehalt ist schon lange kein wirksames Mittel mehr, um Mitarbeiter zu halten. Doch es gibt zahlreiche andere Maßnahmen, die die Bindung an das Unternehmen nachhaltig stärken.

Weiterlesen

Risiko Big Data: Viele Unternehmen vernachlässigen das Thema Datenqualität

Unternehmen sammeln immer mehr Daten, um sie auszuwerten und wichtige Erkenntnisse daraus abzuleiten. Allerdings bringen hochentwickelte Datenanalyse-Tools, die immer häufiger auch auf Basis von Künstlicher Intelligenz operieren, wenig, wenn die Datenqualität nicht stimmt. Betriebe, die sich bei ihren Geschäftsmodellen und Prozessen stark auf Daten stützen, brauchen deshalb klare Richtlinien, wie und wann Daten gepflegt und gegebenenfalls gelöscht werden können. Entsprechende Policies gibt es auch in fast jedem Unternehmen. Das Problem in der Praxis ist jedoch oft die Umsetzung.

Weiterlesen

High-Tech im Stall, KI auf dem Acker: Digitalisierung sichert Zukunft der Landwirtschaft

Futter- und Düngemittel werden drastisch teurer, ganze Ernten sind in Gefahr: Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine hat die globale Ernährungssicherheit in den Fokus gerückt. Auch zunehmende Hitze und Trockenheit im Zuge des Klimawandels steigern die Sorge um künftige Erträge der Landwirtschaft. Nicht nur für die Höfe in Deutschland stellt sich die Frage, wie sie ihre Produktion effizienter gestalten und gleichzeitig Umwelt und Klima schützen können. Die Digitalisierung kann dazu einen wichtigen Beitrag leisten, wie eine aktuelle repräsentative Befragung unter 500 Landwirtinnen und Landwirten in Deutschland zeigt. So stimmen 92 Prozent der Aussage zu, dass digitale Technologien helfen, Dünger, Pflanzenschutzmittel und andere Ressourcen einzusparen. 81 Prozent sind überzeugt: Die Digitalisierung ermöglicht eine umweltschonendere landwirtschaftliche Produktion. Fast zwei Drittel (63 Prozent) betonen, dass die Höfe mit Hilfe der Digitalisierung langfristig ihre Kosten senken können. Auch eine Steigerung des Tierwohls ist für 62 Prozent ein wichtiger Aspekt der Digitalisierung.

Weiterlesen

(C) ar130405 / Pixabay

Digitalisierung

SAP-Lizenzierung: Wie Unternehmen Kosten sparen

SAP-Systeme kommen zwar in vielen Unternehmen zum Einsatz, doch die entsprechende SAP-Lizenzierung gibt es nicht. So verfügt jeder Betrieb über individuelle Typen und Kombinationen. Durch regelmäßige Nachkäufe wächst das System dann unstrukturiert weiter. Dies hat nicht nur zur Folge, dass die Lizenzierungen mit der Zeit unübersichtlicher werden, sondern auch schnell unnötige Kosten entstehen. Denn häufig stimmen die Lizenzen nicht mit den tatsächlichen Benutzeraktivitäten überein. In Sachen Lizenzierung gilt es daher, ein paar grundlegende Dinge zu beachten. Dazu gehört auch, sich mit dem Thema Digital Access zu befassen. Hier eröffnet sich für Unternehmen eine Chance, um unternehmensweite Kosten nachhaltig zu reduzieren.

Weiterlesen

Nachbericht: Treffpunkt | WISSEN – Arbeiten in der VUCA-Welt

Ende April fand der dritte Treffpunkt | WISSEN von WBI Wissensmanagement in Hohenems / Vorarlberg (Österreich) statt. Zum Auftakt begeisterte Wissensmanagement-Koryphäe Prof. Dr. Klaus North das Publikum mit seiner Keynote „Willkommen in der VUCA-Welt“ – und ging dabei auf die Herausforderungen von Wissensmanagement in der heutigen „neuen Welt“ ein.

Weiterlesen

Events

Online-Seminar | Best of ... Wissensmanagement: Die erfolgreichsten Methoden für Ihre Unternehmenspraxis

Wissensmanagement ist in aller Munde. Doch welche Wissensmanagement-Methoden werden in...

Datum: 25.05.2022
Ort: Online an Ihrem PC oder Laptop


ECM: Wie integrierte ECM- & Portal-Lösungen messbaren Kundennutzen schaffen

Das Webinar thematisiert die Rolle von Digitalisierung und digitalen Services auf die...

Datum: 31.05.2022
Ort: Online an Ihrem PC oder Laptop


Online-Seminar | Wissen sichern: So geht's!

Die Demografiespirale spitzt sich unaufhaltsam zu. Schon in den nächsten Jahren beginnt...

Datum: 01.06.2022
Ort: Online an Ihrem PC oder Laptop


Online-Seminar | Wissensmanagement: Der Kompaktkurs an nur 1 Tag!

Das Seminar richtet sich an Wissensmanagement-Einsteiger. Es vermittelt das erforderliche...

Datum: 08.06.2022
Ort: Online an Ihrem PC oder Laptop


Online-Seminar | Reifegradanalyse: Wissensmanagement & Digitalisierung - ermitteln Sie den Status Quo

Die digitale Transformation ist die zentrale Herausforderung für Unternehmen. Stehen Sie auch...

Datum: 15.06.2022
Ort: Online an Ihrem PC oder Laptop


Bild: Romolo Tavani/Shutterstock; Gerd Altmann/Pixabay

Der Ausbruch der Corona-Pandemie vor zwei Jahren war das Startsignal für eine bis dahin unvorstellbare Digitalisierungswelle. Was noch bis Anfang 2020 undenkbar schien, ist heute nahezu flächendeckend Realität: Remote Work, virtuelle Meetings, sowie kollaboratives Arbeiten. Was als Übergangslösung gedacht war, hat sich zum New Normal entwickelt. Doch sind die eilig eingeführten Systeme tatsächlich für den Dauerbetrieb geeignet? Welche Maßnahmen ergreifen Unternehmen, um ihre Digitalisierungsprojekte zukunftssicher zu machen? Und was erwartet uns in der smarten Zukunft? Werden Roboter zum alltäglichen Kollegen? Inwieweit ist unsere Kommunikation schon bald durch smarte Assistenten geprägt? Und wird der Cyborg in absehbarer Zeit der „bessere“ Wissensarbeiter sein? In der aktuellen Ausgabe von „wissensmanagement – Das Magazin für Digitalisierung, Vernetzung & Collaboration“ ziehen wir ein Zwischenfazit und entwerfen Szenarien für das digitale Wissensmanagement 6.0.

News

Digitale Personalakten als strategischer Hebel für das gesamte Unternehmen

Ein Einstieg oder der Ausbau von Digitalisierungsmaßnahmen steht bei den meisten Unternehmen auf der Prioritätenliste für 2022. Die Frage bei der Priorisierung der Digitalisierungsprojekte ist häufig, wie können wir mit möglichst überschaubarem Aufwand einen besonders hohen Nutzen erzielen? Typische Einstiegsprojekte sind die Eingangsrechnungsbearbeitung oder das Vertragsmanagement. Nachdem viele Firmen im letzten Jahr solche ersten Schritte umgesetzt haben, hat sich ein weiterer Bereich als besonders rentabel erwiesen: die digitale Personalakte. Was auf den ersten Blick aussieht wie eine Entlastung der HR-Abteilung und der Personalverantwortlichen, erweist sich bei näherer Betrachtung als strategischer Hebel für das gesamte Unternehmen. Besonders die durch die Digitalisierung erreichte abteilungsübergreifende Transparenz über vorhandene Qualifizierungen und Fähigkeiten der Belegschaft in der gesamten Organisation bietet einen entscheidenden Mehrwert.

Weiterlesen

(C) Gerd Altmann / Pixabay

Digitalisierung

Roadmap: Mit diesen 5 Schritten gelingt Ihnen die digitale Transformation

Die digitale Transformation ist ein fortlaufender Prozess mit vielen möglichen Wegen zum Erfolg. Unternehmen, die es richtig anpacken, können laut IBM ihre Betriebskosten um bis zu 70 Prozent senken, die Lagerkosten halbieren und den Umsatz um 20 Prozent steigern. Damit der Digitalisierungsprozess in Ihrem Unternehmen gelingt, sollten Sie jeodch erst einige grundlegende Fragen klären: Welche Ressourcen benötigen wir? Welche Inhalte und Ergebnisse brauchen wir? Welche Teams können diese liefern? Wie sieht der Zeitplan aus? Legen Sie anschließend in einer Roadmap eine Reihe von Schritten fest, mit denen Unternehmen kurz- und langfristige Geschäftsziele mithilfe digitaler Technologie erreichen können. Die Verantwortlichen müssen zunächst die eigenen Geschäftsanforderungen verstehen, Lücken im bestehenden System finden und eine Strategie entwickeln, um diese zu schließen.

Weiterlesen

Wie Unternehmen das Content-Chaos bekämpfen

Kanal-spezifische Inhalte, hohe Wiederverwertbarkeit und Authentizität sowie möglichst niedrige Kosten – Anforderungen an die moderne Content-Erstellung sind hoch und widersprüchlich. Zusätzlich sorgen komplizierte Prozesse und das Arbeiten in Silos für Probleme. Doch es gibt praktikable Ansätze für den Kampf gegen das Content-Chaos.

Weiterlesen

(C) Gerd Altmann / Pixabay

Automatisierung

IT-Security, KI & Cloud Computing: Es gibt viel zu tun!

WISSENplus
Die technologische Entwicklung schreitet in Riesenschritten voran. Einige Technologien sind bereits bodenständig geworden, andere etablieren sich gerade im Geschäftsbetrieb von Unternehmen. Damit das gelingt, müssen Technologien Mehrwerte stiften - nachweislich und nachhaltig. Welche drei Trends besonders großes Potenzial haben, verrät Marcus Metzner, Chief Marketing Officer von Arvato Systems, im Interview.

Weiterlesen

Unternehmen schaffen Stellen in geschäftskritischen Bereichen

Die Nachfrage nach qualifizierten Mitarbeitenden im IT-, Finance- und administrativen Bereich reißt nicht ab: 37 Prozent der im Rahmen der Arbeitsmarktstudie von Robert Half befragten Führungskräfte wollen ihre Mitarbeiterzahl in diesen Bereichen ausbauen, indem sie neue Stellen schaffen. Auch bei den Stellennachbesetzungen ist der Bedarf hoch: Mit 56 Prozent haben mehr als die Hälfte der Unternehmen das Ziel, ihren Personalbestand zumindest zu halten.

Weiterlesen

Best Practices

War for Talents: Recruiting in der Generation Remote

Sowohl das Onboarding als auch die Austrittsgespräche finden heute remote statt: Die Besprechung von Beförderungen, Gratifikationen oder Vorteilsprogrammen für Mitarbeitende per Videocall, und auch zu Feedbackgesprächen trifft man sich vor der Kamera - das Arbeitsleben der HR-Manager*innen und Personalabteilungen hat sich grundlegend geändert. Und nichts ist so herausfordernd, wie Personal aus Distanz neu einzustellen und onzuboarden. Da zukunftsorientierte, krisenresiliente Unternehmen auch weiterhin mindestens auf Hybridmodelle, wenn nicht sogar großteilig oder pur auf Remote-Zusammenarbeit setzen werden, sollen hier die Herausforderungen und Chancen der neuen Talentsuche beleuchtet werden.

Weiterlesen

Fünf Bausteine für sicheres Homeoffice und Remote Working

Viele Mitarbeiter freuen sich über die neuen Freiheiten: Statt täglichem Stau- und Bürofrust können sie im Homeoffice ihre eigene Arbeitsumgebung besser und selbstbestimmter organisieren. Dazu braucht es Anwendungen für die Kommunikation und Kollaboration mit den Kollegen, Partnern und Kunden, die mit den Security-Richtlinien und Compliance-Vorgaben ihres Unternehmens konform gehen. Entsprechende Policies, die den Umgang mit kritischen Daten und Informationen verbindlich regeln, sind zwar meistens vorhanden, an der technischen Umsetzung aber hapert es häufig, weil die richtigen Apps fehlen.

Weiterlesen

Fachmagazin | Aktuelle Ausgabe

Der Ausbruch der Corona-Pandemie vor zwei Jahren war das Startsignal für eine bis dahin unvorstellbare Digitalisierungswelle. Was noch bis Anfang 2020 undenkbar schien, ist heute nahezu flächendeckend Realität: Remote Work, virtuelle Meetings, sowie kollaboratives Arbeiten. Was als Übergangslösung gedacht war, hat sich zum New Normal entwickelt. Doch sind die eilig eingeführten Systeme tatsächlich für den Dauerbetrieb geeignet? Welche Maßnahmen ergreifen Unternehmen, um ihre Digitalisierungsprojekte zukunftssicher zu machen? Und was erwartet uns in der smarten Zukunft? Werden Roboter zum alltäglichen Kollegen? Inwieweit ist unsere Kommunikation schon bald durch smarte Assistenten geprägt? Und wird der Cyborg in absehbarer Zeit der „bessere“ Wissensarbeiter sein? In der aktuellen Ausgabe von „wissensmanagement – Das Magazin für Digitalisierung, Vernetzung & Collaboration“ ziehen wir ein Zwischenfazit und entwerfen Szenarien für das digitale Wissensmanagement 6.0.

WISSENplus | Die digitale Welt von wissensmanagement

Lesen Sie alle Inhalte der Zeitschrift „wissensmanagement – Das Magazin für Digitalisierung, Vernetzung & Collaboration“ jetzt schon vorab mit WISSENplus – der digitalen Variante von „wissensmanagement“. Exklusive Erfahrungsberichte, praxisnahe Anwender-Storys und neueste Trends aus den Bereichen Digitalisierung, Prozessmanagement, Künstliche Intelligenz, Internet of Things, Collaboration, smarte Vernetzung, Wissenstransfer, Dokumentenmanagement & Co.

Testen Sie WISSENplus ohne Verpflichtungen für 30,00 Euro (zzgl. Mwst.) im Monat. Unser Digital-Abo ist jederzeit monatlich kündbar.

>> Hier gehts zur Registrierung