News

(C) forcont

Automatisierung

Employee Self Services: 4 Tipps, um die Belegschaft in HR-Prozesse einzubinden

Mitarbeiter gehen unterschiedlich mit Veränderungen in ihrer alltäglichen Arbeit um – das gilt insbesondere bei neuen, digitalen Prozessen. Während die einen moderne Tools begeistert aufgreifen, müssen andere erst davon überzeugt werden. Die Digitalaffinität hängt dabei nicht unbedingt vom Alter ab. Dementsprechend herausfordernd ist es für die HR-Abteilung, die Belegschaft für ein cloudbasiertes Tool zur Selbstverwaltung, einen Employee Self Service (ESS), zu gewinnen.

Weiterlesen

Künstliche Intelligenz kommt in Unternehmen allmählich voran

Künstliche Intelligenz gilt in der deutschen Wirtschaft als entscheidende Zukunftstechnologie und immer mehr Unternehmen sehen in KI eine Chance für das eigene Geschäft. Entsprechend steigt der Anteil derjenigen, die KI-Anwendungen einsetzen, jedes vierte Unternehmen (24 Prozent) plant KI-Investitionen. Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Befragung von mehr als 600 Unternehmen aller Branchen im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.

Weiterlesen

(C) Gerd Altmann / Pixabay

Best Practices

Nachhaltiges CRM bei Baufritz & Yamaichi Electronics

WISSENplus
Die Einführung eines Customer Relationship Management (CRM)-Systems sollte das Top-Management beschließen und zwar für alle Abteilungen, die mittelbar mit Kunden zu tun haben. Denn CRM ist vor allem eine Unternehmens-Strategie und weniger ein Technik-Thema. Das ist ein Ergebnis der "CRM-Studie 2020", die die vier CRM-Dienstleister itdesign, Maibron Wolff, Muuuh! Consulting und die Sievers Group initiiert haben. So geht es den 800 befragten Geschäftsführern besonders darum, die Kommunikation zwischen Vertrieb, Marketing und Service zu erhöhen (36%), ein einheitliches Management der Kundenkontaktpunkte zu entwickeln (29%) oder das Kundenpotenzial besser auszuschöpfen (26%). Aufgaben, die eines gemeinsamen Denkens und Handelns bedürfen.

Weiterlesen

Ein Jahr Home-Office: Manager sehen positive Auswirkungen auf Zusammenhalt und Unterstützung unter Kollegen

Lange Zeit galt Remote Work eher als Hürde, wenn es um die effektive Zusammenarbeit unter Kollegen ging. Umso überraschender sind die aktuellen Zahlen der Arbeitsmarktstudie des Personaldienstleisters Robert Half zu den Folgen von Remote Work: Rund jede dritte Führungskraft (34 %) in Deutschland stellt fest, dass sich die Kollegen im Team besser unterstützen. Für 33 % der Befragten zeichnet sich Remote Work vor allem durch die gute Zusammenarbeit unter den aktuellen Bedingungen aus. 29 % sehen darüber hinaus, dass die Mitarbeiter nach wie vor eine positive Einstellung gegenüber ihrer Arbeit haben.

Weiterlesen

(C) skylarvision / Pixabay

Analytics

Sensible Daten: Corona-Tests als Arbeitgeber datenschutzkonform anbieten

Arbeitgeber sind seit kurzem dazu verpflichtet, ihren Angestellten regelmäßig Corona-Tests anzubieten, wenn sie nicht im Home-Office arbeiten. Rund 70  Prozent der Arbeitgeber waren bereits vor dem Beschluss des Bundeskabinetts am 13. April dazu bereit oder testeten schon freiwillig. Bei Corona-Testergebnissen handelt es sich allerdings um Gesundheitsdaten. Diese gehören nach Art. 9 DSGVO zu den besonderen Kategorien personenbezogener Daten und sind somit besonders schützenswert. Normalerweise dürfen sie nur verarbeitet werden, wenn strenge Voraussetzungen erfüllt werden - falls beispielsweise eine ausdrückliche Einwilligung zur Datenverarbeitung durch die Betroffenen vorliegt. Wie ist das bei Corona-Tests?

Weiterlesen

Visualisierung

Act Agile - Mit MindManager agile Produktenwicklung und innovative Prozessmodelle umsetzen

Unternehmen, die ihre Produktentwicklung optimieren möchten, stehen vor der großen Aufgabe, ihre Abläufe und Prozesse offenzulegen, zu hinterfragen und neu zu strukturieren. Aber allein schon die Visualisierung vorhandener Workflows ist mit viel Arbeit verbunden. Zwar lassen sich Abläufe problemlos in Swimlanes oder anderen Darstellungsformen aufbereiten, aber sie gehen nur wenig ins Detail, so dass auch nur unzureichend die Möglichkeit besteht, Schlüsse zu ziehen und Veränderungen einzuleiten. Stefan Weigand von Act Agile kennt diese Herausforderung und hat auch schon leidige Erfahrung damit gemacht, den Prozess der Produktentwicklung in PowerPoint wiederzugeben.

Weiterlesen

(C) Gerd Altmann / Pixabay

Learning

Agile Lernprozesse bei DB Systel

WISSENplus
Agiles Arbeiten hat sich mittlerweile bei vielen Unternehmen durchgesetzt. Es soll zu kürzeren Produktzyklen und einer schnelleren Entwicklung führen. Hierfür müssen die agilen Teams in Unternehmen stetig lernen und besser werden. Am Beispiel der DB Systel GmbH wurde erforscht, wie man im agilen Arbeiten die Lernkurve deutlich steigern kann. Hierfür wurde ein solches Team über mehrere Monate wissenschaftlich begleitet. Die DB Systel nimmt eine Vorreiterrolle für agile Transformation innerhalb der Deutschen Bahn ein.

Weiterlesen

Bei der Abstimmung zwischen Cybersecurity und Business haben EU-Firmen die Nase vorn

Cloud-Spezialist Trend Micro zeigt in einer neuen Studie, dass europäische Geschäfts- und IT-Leiter Cybersicherheit stärker als Business-Thema verstehen als ihre amerikanischen Pendants - wobei dennoch viel Raum nach oben für eine bessere Abstimmung besteht.Die Studie ergab, dass 73 Prozent der europäischen Befragten Cybersicherheit heute als geschäftsrelevantes Thema betrachten - in Nordamerika hingegen sind es nur 58 Prozent. Darüber hinaus gaben 80 Prozent der europäischen Unternehmen an, dass die meisten (47 Prozent) oder einige (32 Prozent) ihrer Vorstandsmitglieder Wissen im Bereich Cybersicherheit haben.

Weiterlesen

(C) diema / Pixabay

Best Practices

Wissen im Vertrieb: Zu viele Ideen sind gefährlich

WISSENplus
Ein Vorsprung an Wissen war schon immer vorteilhaft - beim Überleben in der Wildnis, beim Entwickeln neuer Produkte und beim Überzeugen von Menschen. Doch im digitalen Zeitalter reichen reine Informationen nicht mehr aus, um den Wettbewerb abzuhängen. Wer heute erfolgreich sein will, muss Wissen klug einsetzen - und darf sich nicht alleine auf Sachverstand verlassen.

Weiterlesen

Events

Den Zoo managen – Übergreifende Information Governance in der Cloud und lokal

Sensible und wichtige Informationen verbreiten sich immer mehr außerhalb des Unternehmens. Cloud...

Datum: 18.05.2021
Ort: Online an Ihrem PC oder Laptop


Online-Seminar | Best of ... Wissensmanagement: Die erfolgreichsten Methoden für Ihre Unternehmenspraxis

Wissensmanagement ist in aller Munde. Doch welche Wissensmanagement-Methoden werden in...

Datum: 19.05.2021
Ort: Online an Ihrem PC oder Laptop


Webconference: Collaboration - Workplace - Portale - Social Intranet

Die Digitalisierung ebnet den Weg zur "New Work": Verteilte Teams arbeiten effizient...

Datum: 20.05.2021
Ort: Online an Ihrem PC oder Laptop


Online-Seminar | Wissen sichern: So geht's!

Die Demografiespirale spitzt sich unaufhaltsam zu. Schon in den nächsten Jahren beginnt...

Datum: 26.05.2021
Ort: Online an Ihrem PC oder Laptop


Bild: Romolo Tavani/Shutterstock; Gerd Altmann/Pixabay

Die digitale Transformation ist in den vergangenen zwölf Monaten erheblich schneller vorangeschritten als ursprünglich gedacht. Der Grund dafür war der branchenübergreifende co­ronabedingte Wechsel vom Büro ins Home-Office und die Notwendigkeit, quasi von heute auf morgen remote arbeiten zu müssen. Doch der Wandel ist damit längst noch nicht abgeschlossen. Die vielerorts über Nacht eingeführten "Notlösungen" müssen nun auf ihre Rechtssicherheit hin überprüft und für den permanenten Einsatz ausgerichtet werden. Von der E-Rechnung über Collaboration­Tools bis hin zu mobilen Datenzugriffen in Echtzeit gibt es hierbei noch viel tun. Worauf es dabei ankommt, wo die größten Stolpersteine liegen und wie andere Unternehmen diese Herausforderung angegangen sind, das erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe von "wissensmanagement - Das Magazin für Digitalisierung, Vernetzung & Collaboration".

 

 

News

Das bedeutet die Digitalisierung für Online-Shops

Das Shopping-Erlebnis hat sich in den letzten Jahren zunehmend digitalisiert und hat spätestens durch die Corona-Pandemie fast jeden Laden zu einem Online-Shop transformieren lassen, doch auch das herkömmliche Kaufverhalten der Konsumenten hat sich stark verändert und für die Händler neue Möglichkeiten geschaffen...!

Weiterlesen

Pandemie fördert papierloses Büro und digitale Dokumente

Laut einer weltweiten Umfrage unter fast 2.400 Geschäftsführern und Mitarbeitern haben Unternehmen den Einsatz von papierlosen Geschäftsprozessen sowie digitalen Lösungen seit der COVID-19-Pandemie deutlich erhöht. Mehr als zwei Drittel der Befragten (67 Prozent) gaben an, dass der Bedarf ihres Unternehmens an papierlosen Geschäftsprozessen während der Pandemie gestiegen ist - wohingegen er bei lediglich 1,2 Prozent gesunken ist. Darüber hinaus gaben rund 59 Prozent an, dass PDF-Lösungen noch wichtiger geworden sind. Nur ein halbes Prozent behauptet das Gegenteil.

Weiterlesen

(C) InspiredImages / Pixabay

Leadership

Trust-based Leadership – eine neue Modeerscheinung?

WISSENplus
Die Rede von Vertrauen hat Konjunktur. Eine Kultur des gegenseitigen Vertrauens wird als entscheidender Wettbewerbsfaktor dargestellt, ein vertrauensbasierter Führungsstil als Schlüssel zur Entwicklung eines kooperativen, ergebnisorientierten Miteinanders gepriesen und zuweilen auch Vertrauen als Ersatz für Hierarchie und Macht wahrgenommen. Dass zwischenmenschliche Beziehungen ohne Vertrauen schwierig sind, darin dürften sich alle einig sein. Dass Vertrauen für Führungskräfte ein schwieriges Thema sein kann, ist auch verständlich - insbesondere in einem kompetitiven Umfeld, in dem konfligierende Ziele und Interessen aufeinandertreffen und Führungskräfte die Konsequenzen für die Qualität der Arbeitsergebnisse ihrer Mitarbeiter mitzuverantworten haben. Warum aber der plötzliche Hype um Vertrauen? Handelt es sich nicht um etwas so Grundsätzliches, dass es in unserer modernen Arbeitswelt kaum eine qualitativ andere Bedeutung haben kann als bisher?

Weiterlesen

Modernste Technik sinnvoll nutzen

Um ein Unternehmen perfekt an sich veränderte Umstände anzupassen, wird es auf allen Ebenen nötig, neue Wege zu gehen. Dazu gehört in der modernen Zeit insbesondere die Digitalisierung der Arbeitsabläufe. Was früher noch Utopie war, wird heute durch technische Hilfsmittel zur Realität. Um in dieser rasanten Entwicklung den Anschluss nicht zu verlieren, ist es deshalb auch keine reine Empfehlung, das Unternehmen daran anzupassen. Stattdessen ist es eher notwendig, damit überhaupt eine Zukunft für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter garantiert ist. Wird der Wandel der Zeit nicht ernst genommen, werden besser adaptierte Firmen den freien Raum auf dem Markt einnehmen.

Weiterlesen

(C) Gerd Altmann / Pixabay

Digitalisierung

Digitale Fitness: Weit mehr als Tools & Infrastrukturen

WISSENplus
Beschleunigt durch die weltweite Pandemie ist ein Ruck durch die Unternehmenswelt gegangen, der fast von heute auf morgen das Thema Digitalisierung und digitale Fitness ganz oben auf die Agenda gesetzt hat. Aber was steckt eigentlich hinter diesem Begriff der digitalen Fitness und was braucht es, um digital fit zu sein?

Weiterlesen

ERP-Systeme von morgen: Auf der Blockchain oder mit KI?

In vielen Unternehmen sind Systeme für Enterprise Ressource Planning (ERP) die zentrale Datendrehscheibe und verbinden die unterschiedlichsten Anwendungen miteinander. Damit kommt ihnen eine Schlüsselposition bei der Digitalisierung zu. Im aktuellen Whitepaper "ERP Trend-Check 2021" wirft der Digitalverband Bitkom einen Blick darauf, wie elf Technologie-Trends von Blockhain über KI und Internet of Things bis zu No- bzw. Low-Code und Process Mining künftig die Möglichkeiten von ERP-Systemen verändern und erweitern werden und welchen konkreten Nutzen Anwender davon haben werden.

Weiterlesen

(C) Gerd Altmann / Pixabay

Digitalisierung

Industrie 4.0: Der Mensch lenkt den Erfolg

WISSENplus
Das Industrial Internet of Things (IIoT) entscheidet darüber, dass der produzierende Mittelstand und Konzerne sowie der Produktionsstandort Deutschland im internationalen Wettbewerb bestehen. Die Herausforderung liegt vordergründig in der Vernetzung von Maschinen und Werkzeugen in nahtlos digitalen Ende-zu-Ende Prozessketten. Die Technik, das Fachwissen der Ingenieure, IT-Experten, Produktionsplaner und Kommunikationstechniker sind vorhanden. Worüber zu selten diskutiert wird, ist die Frage, welche Kompetenzen die Fach- und Führungskräfte für das Industriezeitalter 4.0 brauchen. Ein Plädoyer für ein digitales Mindset und neue Kompetenzen.

Weiterlesen

Federwaagen zur Bestimmung von Gewicht und Kraft

Federwaagen bzw. Federkraftmesser wurden früher häufig auch Lumpen- oder Sackwaagen genannt. Egal welche Begrifflichkeit gewählt wird, diese Waagen haben ein vielfältiges Einsatzgebiet. Ihre Funktion ist die Bestimmung von Gewicht und Kraft.

Weiterlesen

Fachmagazin | Aktuelle Ausgabe

Die digitale Transformation ist in den vergangenen zwölf Monaten erheblich schneller vorangeschritten als ursprünglich gedacht. Der Grund dafür war der branchenübergreifende co­ronabedingte Wechsel vom Büro ins Home-Office und die Notwendigkeit, quasi von heute auf morgen remote arbeiten zu müssen. Doch der Wandel ist damit längst noch nicht abgeschlossen. Die vielerorts über Nacht eingeführten "Notlösungen" müssen nun auf ihre Rechtssicherheit hin überprüft und für den permanenten Einsatz ausgerichtet werden. Von der E-Rechnung über Collaboration­Tools bis hin zu mobilen Datenzugriffen in Echtzeit gibt es hierbei noch viel tun. Worauf es dabei ankommt, wo die größten Stolpersteine liegen und wie andere Unternehmen diese Herausforderung angegangen sind, das erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe von "wissensmanagement - Das Magazin für Digitalisierung, Vernetzung & Collaboration".

WISSENplus | Die digitale Welt von wissensmanagement

Lesen Sie alle Inhalte der Zeitschrift „wissensmanagement – Das Magazin für Digitalisierung, Vernetzung & Collaboration“ jetzt schon vorab mit WISSENplus – der digitalen Variante von „wissensmanagement“. Exklusive Erfahrungsberichte, praxisnahe Anwender-Storys und neueste Trends aus den Bereichen Digitalisierung, Prozessmanagement, Künstliche Intelligenz, Internet of Things, Collaboration, smarte Vernetzung, Wissenstransfer, Dokumentenmanagement & Co.

Testen Sie WISSENplus ohne Verpflichtungen für 30,00 Euro (zzgl. Mwst.) im Monat. Unser Digital-Abo ist jederzeit monatlich kündbar.

>> Hier gehts zur Registrierung