Artikel-Archiv

wissensmanagement Heft 2 / 2002

Titelthema

Software auf dem Prüfstand –
Mit welcher Software Sie Ihr Wissensmanagement im Unternehmen vorantreiben

Wer die Wahl hat, hat bekanntlich die Qual. So ergeht es auch Führungskräften, die erkannt haben, dass sie für ein gutes Wissensmanagement eine gut funktionierende technische Infrastruktur benötigen, aber die Entscheidung aufgrund der Vielzahl der am Markt existierenden IT-Lösungen hinauszögern. In unserem Titelthema stellen Ihnen Experten verschiedene Möglichkeiten für professionellen digitalen Wissensaustausch vor – von XML-Dateien über EAI-Systeme bis zu Portal-Lösungen.

Als Abonnent haben Sie die Möglichkeit, sämtliche Artikel kostenfrei online nachzulesen. Falls Sie noch kein Abonnent sind, können Sie gegen eine geringe Gebühr die Artikel einzeln sofort online lesen, oder eine ganze Ausgabe als Print-Magazin bestellen.

Heft bestellen

Editorial

Wissensmanagement

Die Kluft zwischen Wissenden und Unwissenden wächst

von Wolfgang Sturz

"Software auf dem Prüfstand" - so lautet unser Schwerpunkt. Und damit greifen wir ein kritisches Thema auf: Kann ich allein durch Kauf und Einsatz eines bestimmten Softwarepaketes in meinem Unternehmen Wissensmanagement einführen? Nein! Genauso gut könnte ich einen Karton Kugelschreiber in den nächsten Kindergarten tragen - also die "Tools" bereitstellen - und dann erwarten, dort am nächsten Tage fertige Aufsätze vorzufinden.

 

 

lesen


Wissensmanagement

Die Kluft zwischen Wissenden und Unwissenden wächst

von Wolfgang Sturz

"Software auf dem Prüfstand" - so lautet unser Schwerpunkt. Und damit greifen wir ein kritisches Thema auf: Kann ich allein durch Kauf und Einsatz eines bestimmten Softwarepaketes in meinem Unternehmen Wissensmanagement einführen? Nein! Genauso gut könnte ich einen Karton Kugelschreiber in den nächsten Kindergarten tragen - also die "Tools" bereitstellen - und dann erwarten, dort am nächsten Tage fertige Aufsätze vorzufinden.

 

 

lesen

Inhalt

Wissensmanagement

Wissensmanagement für KMUs - vom Lernen zum Wissen

von Michael Philipzen

Kurz gefasst:

• Aus dem Wunsch E-Learning und web-basiertes Wissensmanagement in einer Lösung zusammenzuführen, entstand bei Bürologistik GmbH & Co. KG die Eigenentwicklung "Lernarena".

• Mitarbeiter bei der Bürologistik GmbH & Co. KG trainieren heute soziale Kompetenzen multimedial.

lesen


Wissensmanagement

Wissensmanagement für KMUs - vom Lernen zum Wissen

von Michael Philipzen

Kurz gefasst:

• Aus dem Wunsch E-Learning und web-basiertes Wissensmanagement in einer Lösung zusammenzuführen, entstand bei Bürologistik GmbH & Co. KG die Eigenentwicklung "Lernarena".

• Mitarbeiter bei der Bürologistik GmbH & Co. KG trainieren heute soziale Kompetenzen multimedial.

lesen


Wissensmanagement

EAI-Systeme verknüpfen Daten-Inseln zu einem Wissens-Schlüssel

von Michael Weiß

Kurz gefasst:

 

• In den Unternehmen ist heute ein Mix aus hoch spezialisierten und meist untereinander inkompatiblen Systemen im Einsatz.

• Dateninseln zu verbinden, ist Aufgabe von Integrationsprojekten, die als Enterprise Application Integration (EAI) bezeichnet werden.

• Mit EAI-Systemen können beispielsweise Kosteneinsparungen und verbessertes Reaktionsvermögen auf Kundenanfragen realisiert werden.

lesen


Wissensmanagement

EAI-Systeme verknüpfen Daten-Inseln zu einem Wissens-Schlüssel

von Michael Weiß

Kurz gefasst:

 

• In den Unternehmen ist heute ein Mix aus hoch spezialisierten und meist untereinander inkompatiblen Systemen im Einsatz.

• Dateninseln zu verbinden, ist Aufgabe von Integrationsprojekten, die als Enterprise Application Integration (EAI) bezeichnet werden.

• Mit EAI-Systemen können beispielsweise Kosteneinsparungen und verbessertes Reaktionsvermögen auf Kundenanfragen realisiert werden.

lesen


Wissensmanagement

Das Wunderkind XML

von Thomas Hädrich

Kurz gefasst:

• Der Datenstandard XML macht auf einfache Weise den Austausch von Daten im gesamten Unternehmen möglich.

• Ein wesentlicher Grundsatz von XML ist die Trennung von Speicherung und Verarbeitung.

• Grundsätzlich können durch XML nicht nur elektronische Dokumente, sondern beliebige Daten ausgetauscht werden.

lesen


Wissensmanagement

Das Wunderkind XML

von Thomas Hädrich

Kurz gefasst:

• Der Datenstandard XML macht auf einfache Weise den Austausch von Daten im gesamten Unternehmen möglich.

• Ein wesentlicher Grundsatz von XML ist die Trennung von Speicherung und Verarbeitung.

• Grundsätzlich können durch XML nicht nur elektronische Dokumente, sondern beliebige Daten ausgetauscht werden.

lesen


Wissensmanagement

Kollaborative Technologien feiern ihren Siegeszug

von Thomas Gerick

Kurz gefasst:

 

• Der Erfolg von Linux und Napster ist auf neue kollaborative Arbeitsformen zurückzuführen.

• Das Prinzip des Peer-to-Peer-Computing trägt einem der Megatrends der nächsten Jahrzehnte Rechnung: der Individualisierung.

lesen


Wissensmanagement

Kollaborative Technologien feiern ihren Siegeszug

von Thomas Gerick

Kurz gefasst:

 

• Der Erfolg von Linux und Napster ist auf neue kollaborative Arbeitsformen zurückzuführen.

• Das Prinzip des Peer-to-Peer-Computing trägt einem der Megatrends der nächsten Jahrzehnte Rechnung: der Individualisierung.

lesen


Wissensmanagement

Marktübersicht: Wissensmanagement-Software auf dem Prüfstand

von Redaktion

Anbieter:

ATOSS Software AG

Tel: +49(0)89-42771-0

E-Mail: info@atoss.com

www.atoss.com

 

Name der WM-Lösung:

ATOSS Knowledge Management

 

Suchtechnologie:

Volltext-, Schlagwort- und Profilsuche

 

Schnittstellen:

Java API, JDBC/ODBC, WebDAV, NTFS, FTP

lesen


Wissensmanagement

Marktübersicht: Wissensmanagement-Software auf dem Prüfstand

von Redaktion

Anbieter:

ATOSS Software AG

Tel: +49(0)89-42771-0

E-Mail: info@atoss.com

www.atoss.com

 

Name der WM-Lösung:

ATOSS Knowledge Management

 

Suchtechnologie:

Volltext-, Schlagwort- und Profilsuche

 

Schnittstellen:

Java API, JDBC/ODBC, WebDAV, NTFS, FTP

lesen


Wissensmanagement

Sind Unternehmensportale Himmelspforten?

von

Kurz gefasst:

• Ein Unternehmensportal ist mehr als ein Intranet; es bindet auch Kunden und Partner in den Informationsaustausch ein.

• Ein charakteristisches Merkmal von ausgereiften Unternehmensportalen ist die Möglichkeit der Personalisierung.

• Unternehmensportale ermöglichen die Kommunikation und Zusammenarbeit von virtuellen Teams über eine gemeinsame Plattform.

lesen


Wissensmanagement

Sind Unternehmensportale Himmelspforten?

von

Kurz gefasst:

• Ein Unternehmensportal ist mehr als ein Intranet; es bindet auch Kunden und Partner in den Informationsaustausch ein.

• Ein charakteristisches Merkmal von ausgereiften Unternehmensportalen ist die Möglichkeit der Personalisierung.

• Unternehmensportale ermöglichen die Kommunikation und Zusammenarbeit von virtuellen Teams über eine gemeinsame Plattform.

lesen


Wissensmanagement

Erschließen Sie Ihr Unternehmenskapital mit semantischen Wissensnetzen

von Klaus Reichenberger, Claudia Baumer

Kurz gefasst:

• Die meisten üblicherweise eingesetzten Software-Lösungen bieten den Nutzern im zentralen Punkt - Suchen und Finden von Informationen - nicht genug.

• Mit Wissensnetzen steht nun eine neue Technologie zur Verfügung, die über reine Erfassungs- beziehungweise Verwaltungsstrukturen für Informationen weit hinaus geht.

lesen


Wissensmanagement

Erschließen Sie Ihr Unternehmenskapital mit semantischen Wissensnetzen

von Klaus Reichenberger, Claudia Baumer

Kurz gefasst:

• Die meisten üblicherweise eingesetzten Software-Lösungen bieten den Nutzern im zentralen Punkt - Suchen und Finden von Informationen - nicht genug.

• Mit Wissensnetzen steht nun eine neue Technologie zur Verfügung, die über reine Erfassungs- beziehungweise Verwaltungsstrukturen für Informationen weit hinaus geht.

lesen


Wissensmanagement

Eine neue Dimension in der Projektarbeit

von Stefan Preiß

Kurz gefasst:

 

• Rollenfunktionalitäten und die Autorisierung mittels digitaler Unterschrift sind ein elementarer Baustein im Wissensmanagement-System der ConnAct AG.

• Jeder Wissensbaustein wird im Ingenieurbüro Gammel Group mit zusätzlichen Informationen verknüpft.

• Mit den so abgespeicherten Informationen ist es möglich, ein dreidimensionales Wissensmodell eines Projektes zu erstellen.

lesen


Wissensmanagement

Eine neue Dimension in der Projektarbeit

von Stefan Preiß

Kurz gefasst:

 

• Rollenfunktionalitäten und die Autorisierung mittels digitaler Unterschrift sind ein elementarer Baustein im Wissensmanagement-System der ConnAct AG.

• Jeder Wissensbaustein wird im Ingenieurbüro Gammel Group mit zusätzlichen Informationen verknüpft.

• Mit den so abgespeicherten Informationen ist es möglich, ein dreidimensionales Wissensmodell eines Projektes zu erstellen.

lesen


Wissensmanagement

Wissensmanagement finanzieren leicht gemacht

von Dr. Peter Schütt

Kurz gefasst:

• Bei strengen Budgetauflagen kann eine Total-Cost-of-Ownership-Betrachtung der IT-Kosten erhebliche Einsparpotenziale aufdecken.

• Eine IT-Kostenbetrachtung muss ganzheitlich angestellt werden.

• Die Einsparraten können je nach Komplexität bis zu 50 Prozent betragen.

lesen


Wissensmanagement

Wissensmanagement finanzieren leicht gemacht

von Dr. Peter Schütt

Kurz gefasst:

• Bei strengen Budgetauflagen kann eine Total-Cost-of-Ownership-Betrachtung der IT-Kosten erhebliche Einsparpotenziale aufdecken.

• Eine IT-Kostenbetrachtung muss ganzheitlich angestellt werden.

• Die Einsparraten können je nach Komplexität bis zu 50 Prozent betragen.

lesen


Wissensmanagement

Balanced Scorecard im Wissensmanagement

von Klaus Wiederspohn, Walid Mehanna

Kurz gefasst:

• Die Controlling-Methode Balanced Scorecard ist ein Mittel zur strategischen Unternehmensführung.

• Um festgelegte Ziele zu erreichen, muss in periodischen Abständen der Status der Zielerreichung und der Aktionsprogramme überprüft und gegebenenfalls angepasst werden.

• Balanced Scorecards können bei der Auswahl eines Wissensmanagement-Systems helfen.

lesen


Wissensmanagement

Balanced Scorecard im Wissensmanagement

von Klaus Wiederspohn, Walid Mehanna

Kurz gefasst:

• Die Controlling-Methode Balanced Scorecard ist ein Mittel zur strategischen Unternehmensführung.

• Um festgelegte Ziele zu erreichen, muss in periodischen Abständen der Status der Zielerreichung und der Aktionsprogramme überprüft und gegebenenfalls angepasst werden.

• Balanced Scorecards können bei der Auswahl eines Wissensmanagement-Systems helfen.

lesen


Wissensmanagement

Prozesse verändern: schwierig, aber nicht unmöglich

von Hans-Werner Bormann

Kurz gefasst:

• Organisationales Wissen steht stets in einem sozialen Zusammenhang. Wissensmanagement ist daher weniger eine vorrangig inhaltliche oder technologische als vielmehr eine organisationale und personale Herausforderung!

• Für die erfolgreiche Einführung eines Wissensmanagement-Systems ist der Kulturwandel ein Key-Success-Faktor.

lesen


Wissensmanagement

Prozesse verändern: schwierig, aber nicht unmöglich

von Hans-Werner Bormann

Kurz gefasst:

• Organisationales Wissen steht stets in einem sozialen Zusammenhang. Wissensmanagement ist daher weniger eine vorrangig inhaltliche oder technologische als vielmehr eine organisationale und personale Herausforderung!

• Für die erfolgreiche Einführung eines Wissensmanagement-Systems ist der Kulturwandel ein Key-Success-Faktor.

lesen


Wissensmanagement

Das Internet schafft neue Freiheiten für die Unternehmenskultur

von Sabine Lobmeier

Kurz gefasst:

• Cisco ist es gelungen, die Quote der Mitarbeiter-Fluktuation auf drei Prozent zu reduzieren.

• Alle Angestellte werden bei Cisco mit einem Laptop ausgestattet; die Kosten für einen Internet-Zugang in der Wohnung werden übernommen.

lesen


Wissensmanagement

Das Internet schafft neue Freiheiten für die Unternehmenskultur

von Sabine Lobmeier

Kurz gefasst:

• Cisco ist es gelungen, die Quote der Mitarbeiter-Fluktuation auf drei Prozent zu reduzieren.

• Alle Angestellte werden bei Cisco mit einem Laptop ausgestattet; die Kosten für einen Internet-Zugang in der Wohnung werden übernommen.

lesen


Wissensmanagement

Ruhe bewahren in komplexen Situationen

von Jochen Müller

Kurz gefasst:

• Entscheidungsträger werden immer häufiger mit Situationen konfrontiert, die durch ein kompliziertes Netz miteinander verknüpfter Variablen gekennzeichnet sind und in denen Fehlentscheidungen weit reichende Auswirkungen haben.

• Vor dem Handeln steht die Analyse. Denn nicht jede komplexe Situation ist bei näherer Betrachtung auch wirklich eine.

lesen


Wissensmanagement

Ruhe bewahren in komplexen Situationen

von Jochen Müller

Kurz gefasst:

• Entscheidungsträger werden immer häufiger mit Situationen konfrontiert, die durch ein kompliziertes Netz miteinander verknüpfter Variablen gekennzeichnet sind und in denen Fehlentscheidungen weit reichende Auswirkungen haben.

• Vor dem Handeln steht die Analyse. Denn nicht jede komplexe Situation ist bei näherer Betrachtung auch wirklich eine.

lesen


Wissensmanagement

Aus Erfahrung wird man klug...

von Ulrich H. Schneider

... lautet der tröstlich gemeinte Stoßseufzer, wenn wieder einmal etwas nicht nach Wunsch gelaufen ist. Die englische Version dieser Redensart heißt: "

Erfahrung ist die Mutter des Wissens" - wer aber ist dann der Vater? Aus Fehlern lernen ist eine Kernhoffnung vieler Wissensinitiativen in den Unternehmen. Ein triftiger Grund, sich mit der Elternfrage näher zu beschäftigen.

lesen


Wissensmanagement

Aus Erfahrung wird man klug...

von Ulrich H. Schneider

... lautet der tröstlich gemeinte Stoßseufzer, wenn wieder einmal etwas nicht nach Wunsch gelaufen ist. Die englische Version dieser Redensart heißt: "

Erfahrung ist die Mutter des Wissens" - wer aber ist dann der Vater? Aus Fehlern lernen ist eine Kernhoffnung vieler Wissensinitiativen in den Unternehmen. Ein triftiger Grund, sich mit der Elternfrage näher zu beschäftigen.

lesen


Wissensmanagement

Trauma Wissensgesellschaft und seine Folgen

von Helmut Willke

Der Professor für Planungs- und Entscheidungstheorie an der Fakultät für Soziologie der Universität Bielefeld befasst sich in seinen Büchern und als Berater mit den Auswirkungen von Wissensmanagement in Gesellschaft und Unternehmen. Im Interview mit wissensmanagement erzählt der Soziologie-Professor, welches Verhalten im Umgang mit Wissen er in Unternehmen beobachtet.

lesen


Wissensmanagement

Trauma Wissensgesellschaft und seine Folgen

von Helmut Willke

Der Professor für Planungs- und Entscheidungstheorie an der Fakultät für Soziologie der Universität Bielefeld befasst sich in seinen Büchern und als Berater mit den Auswirkungen von Wissensmanagement in Gesellschaft und Unternehmen. Im Interview mit wissensmanagement erzählt der Soziologie-Professor, welches Verhalten im Umgang mit Wissen er in Unternehmen beobachtet.

lesen


Wissensmanagement

Vorhandene Wissensnetzwerke im Unternehmen richtig nutzen

von Ilja Hauß

Kurz gefasst:

• Die fehlende Transparenz und Verfügbarkeit der informellen, geschlossenen Netzwerke verhindert die Dokumentation und Nutzung von Arbeitsergebnissen im operativen Tagesgeschäft für die meisten Mitarbeiter im Unternehmen.

• Die Flexibilität von Netzwerken sollte standardisiert, aber nicht durch Überregulierung ausgehebelt werden.

lesen


Wissensmanagement

Vorhandene Wissensnetzwerke im Unternehmen richtig nutzen

von Ilja Hauß

Kurz gefasst:

• Die fehlende Transparenz und Verfügbarkeit der informellen, geschlossenen Netzwerke verhindert die Dokumentation und Nutzung von Arbeitsergebnissen im operativen Tagesgeschäft für die meisten Mitarbeiter im Unternehmen.

• Die Flexibilität von Netzwerken sollte standardisiert, aber nicht durch Überregulierung ausgehebelt werden.

lesen


Wissensmanagement

Beobachtungen zum Wissensaustausch

von Gerald Lembke

Wie schön wäre es, wenn Menschen ihr Wissen freiwillig austauschten; weil der Eine etwas von einem Anderen erfahren möchte, um seine Informationsgrundlage zu verbessern und damit vielleicht eine wichtige Entscheidung schneller herbei führen zu können. So lehrt die Betriebswirtschaftslehre jungen Menschen den Management-Kreislauf: Die Existenz von Informationen und deren freie Zugänglichkeit wird als gegeben vorausgesetzt.

lesen


Wissensmanagement

Beobachtungen zum Wissensaustausch

von Gerald Lembke

Wie schön wäre es, wenn Menschen ihr Wissen freiwillig austauschten; weil der Eine etwas von einem Anderen erfahren möchte, um seine Informationsgrundlage zu verbessern und damit vielleicht eine wichtige Entscheidung schneller herbei führen zu können. So lehrt die Betriebswirtschaftslehre jungen Menschen den Management-Kreislauf: Die Existenz von Informationen und deren freie Zugänglichkeit wird als gegeben vorausgesetzt.

lesen

Als Abonnent haben Sie die Möglichkeit, sämtliche Artikel kostenfrei online nachzulesen. Falls Sie noch kein Abonnent sind, können Sie gegen eine geringe Gebühr die Artikel einzeln sofort online lesen, oder eine ganze Ausgabe als Print-Magazin bestellen.

Heft bestellen