Artikel-Archiv

wissensmanagement Heft 7 / 2009
EditorialWissensmanagement

Technische Dokumentation ? dem Anwender zuliebe

von Oliver Lehnert

Fällt das Schlagwort "Technische Dokumenation“ ? so wie inunserem aktuellen Titelthema ab Seite 22 ?, ist das häufig mitdem Gedanken an hoch komplexe IT-Lösungen, Pflichtenhefte, Dokumentationssystematiken und zahlreiche Normenbzw. Richtlinien verbunden. Das ist auch durchaus richtig ? all diese Aspekte sind Teil der Technischen Dokumentation.Aber eben nur ein Teil. Denn wie immer im Wissensmanagement, so gilt auch hier: Der Mensch ist es, der im Mittelpunktsteht. Nicht die IT.

Fällt das Schlagwort "Technische Dokumenation“ ? so wie inunserem aktuellen Titelthema ab Seite 22 ?, ist das häufig mitdem Gedanken an hoch komplexe IT-Lösungen, Pflichtenhefte, Dokumentationssystematiken und zahlreiche Normenbzw. Richtlinien verbunden. Das ist auch durchaus richtig ? all diese Aspekte sind Teil der Technischen Dokumentation.Aber eben nur ein Teil. Denn wie immer im Wissensmanagement, so gilt auch hier: Der Mensch ist es, der im Mittelpunktsteht. Nicht die IT. Bei der Diskussion um Handbücher, Bedienungsanleitungen etc. müssen wir den Fokus folglich auf ?mindestens ? zwei Personengruppen lenken: den Technischen Redakteur, der solche Nachschlagewerke erstellt, und denAnwender, dem die fertigen Dokumentationen bei seiner täglichen Arbeit mit komplexen Produkten helfen. Als dritteGruppe sei hier noch die stetig wachsende Zahl der Support-Mitarbeiter genannt, die den Nutzern via Help Desk alsAnsprechpartner dienen.

 

Und zwischen all diesen Menschen steht die IT. Sie erleichtert dem Technischen Redakteur dank fertiger Textbausteine dieArbeit. Sie reduziert dank Translationsmanagement die Übersetzung in verschiedene Sprachen. Sie verhindert dank webbasierterDokumentation die redundante Datenhaltung. Und sie ermöglicht, dass Technische Redakteure, Übersetzer, Support-Mitarbeiter und Anwender jederzeit und von jedem Ort der Welt ? sofern eine Internetverbindung besteht ? Zugriffauf die Informationen haben, die sie gerade benötigen.

 

An dieser Stelle wird die Funktion von IT-Lösungen im Wissensmanagement mehr als deutlich: Sie unterstützt denMenschen bei seiner täglichen Arbeit und erleichtert hoch komplizierte Vorgänge und Prozesse. Das spart bares Geldund teure Ressourcen. Nicht mehr und nicht weniger. Fest steht aber, dass die IT-Anwendungen ohne den Menschennicht existieren würden. Umgekehrt ist das nicht der Fall.

 

Das soll kein Plädoyer gegen Software, Hardware & Co. sein. Doch bei der Planung und Implementierung neuer Wissensmanagement-Lösungen ? egal ob es sich um die Technische Dokumentation handelt oder um ein neues Web-2.0-Tool ? verlieren die Verantwortlichen noch immer gern die Menschen aus dem Blickwinkel. Häufig aus purer Begeisterung, welche Möglichkeiten die IT eröffnet.

 

Wie der Spagat zwischen Soft- und Hardware auf der einen und den Mitarbeitern auf der anderen Seite gelingt, ist aucheiner der Schwerpunkte auf den 5. Stuttgarter Wissensmanagement-Tagen, die am 10. und 11. November in der StuttgarterLiederhalle stattfinden. Referenten aus namhaften Unternehmen zeigen hier, wie sie ihre Mitarbeiter bereits in der Planungsphase für die Wissensarbeit begeistern und ihre Tools somit erfolgreich implementieren. Sony, Volkswagen,Siemens Enterprise Communications, das Europäische Satellitenkontrollzentrum und die B. Braun Melsungen AGmachen es vor ? und laden zum Nachahmen ein.

 

Ich würde mich freuen, Sie im November in Stuttgart persönlich begrüßen zu dürfen!

Ihr

 

Oliver Lehnert


Diesen Artikel als PDF herunterladen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

wissensmanagement Heft 6 / 2001
Editorial       Wissensmanagement

Effiziente Wissenskommunikation...

von Wolfgang Sturz

Artikel lesen


wissensmanagement Heft  / 
Editorial       Wissensmanagement

Im Windschatten

von Mathias Schindler

Artikel lesen


wissensmanagement Heft 6 / 2013
Praxis Wissensmanagement       Wissenstransfer

Wissensmanagement ist doch auch (k)eine Lösung

von Carsten Knaut

Artikel lesen


wissensmanagement Heft 4 / 2013
Dokumentation + Kommunikation       Grundlagen & Theorien

Know-how retten, bergen, filtern und teilen

von Matthias Ballod

Artikel lesen


wissensmanagement Heft 5 / 2011
Editorial       Projektmanagement

Projektarbeit ist Wissensarbeit

von Oliver Lehnert

Artikel lesen