Artikel-Archiv

wissensmanagement Heft 6 / 2005

Titelthema

Ich und mein Wissen:
Handwerkszeug für persönliches Wissensmanagement

Hierbei geht es vor allem um die praktisch relevanten Fragen des individuellen Wissensmanagements. Es werden Strategien zum persönlichen Umgang mit Information und Wissen am Arbeitsplatz vorgestellt. Welche Wege gibt es, Problembewusstsein und Metawissen zum individuellen Wissensmanagement zu führen? Gibt es Möglichkeiten, Ordnung in die persönliche Informationsflut zu bringen? Wie kann man den Wissensaustausch in der Gruppe verbessern? Wie lässt sich die lernende Organisation? mit dem Wissen des Individuums in Verbindung bringen. Antworten darauf erfahren Sie im aktuellen Heft ab Seite 22.

Als Abonnent haben Sie die Möglichkeit, sämtliche Artikel kostenfrei online nachzulesen. Falls Sie noch kein Abonnent sind, können Sie gegen eine geringe Gebühr die Artikel einzeln sofort online lesen, oder eine ganze Ausgabe als Print-Magazin bestellen.

Heft bestellen

Editorial

Wissensmanagement

Mein Wissensmanagement

von Oliver Lehnert

Täglich nehmen wir eine Vielzahl von Informationen, Meinungen und Impulsen aus unserer Umgebung auf. So genannte Experten, Mitarbeiter und Vorgesetzte konfrontieren uns mit ihrem eigenen Wissen. Um dabei nicht den Überblick zu verlieren, brauchen wir immer mehr eine bewusste Auseinandersetzung mit dem eigenen Wissen. Durch die gesellschaftliche Entwicklung hin zur Medien- und Wissensgesellschaft wird dieser Trend noch verstärkt.

lesen

Inhalt

Wissensmanagement

„Plans are nothing ?“ ? vom Nutzen einer lernorientierten Unternehmensplanung

von Dietrich von der Oelsnitz

Vom ehemaligen US-Präsidenten und Weltkriegsgeneral Dwight D. Eisenhower ist der schöne Spruch überliefert: „Plans are nothing, planning is everything“. In diesem Sinne kann bereits der Planungprozess als solcher auf mehreren Unternehmensebenen zur Gewinnung neuer Einsichten und zur Verbreiterung der organisationalen Wissensbasis dienen. Dazu ist allerdings ein gewisses Umdenken nötig.

lesen


Wissensmanagement

Communities of Practice als Wettbewerbsfaktor

von Bettina Sollberger

Der Postsektor ist in den vergangenen 15 Jahren durch tief greifende Veränderungen gekennzeichnet. Ausschlaggebender Grund hierfür ist die Globalisierung der Wirtschaft, die für Postbetriebe als ursprünglich nationale Unternehmen eine besondere Herausforderung darstellt. Ebenfalls entscheidenden Einfluss hat die durch verschiedene Länder und die Europäische Kommission verfolgte proaktive Liberalisierungsstrategie, durch welche ganze Segmente des Postmarktes für die Konkurrenz zugänglich gemacht wurden.

lesen


Wissensmanagement

PharmXplorer ? Multitalent im Pharmabereich

von Klaus Schweiger, Alexandra Sindler

Die traditionelle Vorstellung, es genügen die einmal erworbene Qualifikationen, wird gegenwärtig abgelöst: vom Lernen als lebensbegleitendem Prozess. Dieser Zugang kann auch in der Pharmazie aufgrund der immensen Forschungsdichte und der daraus resultierenden neuen Befunde nur bestätigt werden. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage: „Welche Folgen sind für Bildungsinstitutionen im Hinblick auf die Bereitstellung von Bildungsangeboten zu erwarten?“ Ein konkreter Lösungsansatz wird im Einsatz von „Neuen Medien“ und den damit verbundenen modernen Arbeitsformen gesehen.

lesen


Wissensmanagement

Vorhandenes Wissen zu Tage fördern

von Gesa Steller, Ulrike Nix

Geraten Prozesse oder Organisationen ins Stocken, belebt ein Coachingprozess die Suche nach einer adäquaten Lösung. In der systemischen Organisationsberatung geht man dabei von der Prämisse aus, dass die gesuchte Lösung in dem Wissen der betroffenen Teams, Einzelpersonen oder Organisationen bereits vorhanden ist. Deshalb konzentriert sich das Coaching darauf, vorhandenes Wissen frei zu legen und somit anwendbar zu machen.

lesen


Wissensmanagement

Das persönliche Wissensmanagement

von Dr. Peter Schütt

Selten hatten Menschen bisher so große Freiheiten, Dinge in ihrem Arbeitsleben zu machen, die ihren Fähigkeiten, Wünschen und Träumen so nahe kamen, wie heute. Diese Freiheiten sind aber auch eine Herausforderung. Wer sich treiben lässt, kommt wahrscheinlich nicht zum Ziel. Es erfordert ein hohes Maße an Selbststeuerung, Disziplin, Motivation und Orientierungsfähigkeit ? kurz: Es bedarf eines persönlichen Wissensmanagements.

 

 

lesen


Wissensmanagement

Wissensmanagement in KMU ? ein Umsetzungsproblem?

von Marion Weissenberger-Eibl, Alexander Kelm

Für viele Unternehmen ist ein funktionierendes Wissensmanagement [1, 2, 3, 4, 5, 6] zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor geworden. Aus diesem Grund ist die Teilung und Verteilung von individuellem Wissen der Mitarbeiter innerhalb eines Unternehmens von besonderer Bedeutung. Bei der praktischen Umsetzung scheitern viele Wissensmanagement-Initiativen aber genau an diesem Punkt. Der folgende Beitrag zeigt die Umsetzung soziologischer Erklärungsmuster für ein Wissensmanagementsystem in einem mittelständischen Unternehmen.

 

lesen


Wissensmanagement

Qualität der Weiterbildung als Baustein zum Geschäftserfolg

von Frank Schnäbele, Omar Lahyani

Eine Corporate University muss das Kerngeschäft eines Unternehmens in seiner Zeilerreichung effizient und effektiv unterstützen. Um dieser Anforderung gerecht zu werden, suchen Weiterbildungsverantwortliche nach optimalen Prozessen zur Steuerung und Sicherung der Weiterbildungsqualität. Dieser Trend wird durch eine Erkenntnis aus der aktuellen Studie der US-Firma Zeroed-In Technologies untermauert, in der 34 Prozent der befragten Weiterbildungsspezialisten die „Messung des Beitrags zum Geschäftserfolg“ als derzeit größte Herausforderung der betrieblichen Aus- und Weiterbildung nannten.

lesen


Wissensmanagement

Informationsmanagement im Wandel

von Hans-Peter Vogel

Das Informationsmanagement in Unternehmen steht vor einem Wandel. Die Poststelle klassischer Prägung wird sich dabei zunehmend zu einer zentralen Kommunikationsdrehscheibe mit Kernkompetenzen in der intelligenten Erfassung, Verteilung und Versendung von Dokumenten und deren Inhalten weiterentwickeln. Denn in diesem Bereich sind Poststellenprofis prädestinierte Ansprechpartner.

 

lesen


Wissensmanagement

Neues Softwareprüfverfahren spart Zeit und Geld

von Oriana Mora

Während sich die Menge an Quellcode in Embedded Applications ungefähr alle 18 Monate verdoppelt, bleibt die Fehlerrate von durchschnittlich einem harten Softwarefehler pro 1.000 Lines of Code konstant. Testen aber ist teuer und aufwändig. Klassische Methoden für das Software-Testing verursachen in Unternehmen immer noch 60 bis 70 Prozent der Gesamtkosten einer Softwareentwicklung.

lesen


Wissensmanagement

Deutsche Hochschulen ? fit für das digitale Zeitalter?

von Ulrich Schmid

In Zeiten des E-Learnings und Internets gehört die Personal- und Kompetenzentwicklung bei Lehrenden zu den großen Herausforderungen an Hochschulen. Entsprechend vielfältig sind die Initiativen in diesem Bereich. Die Bandbreite reicht von Online-Informationsportalen über lokale und hochschulübergreifende Support Center bis hin zu kompletten Master-Studiengängen. Entscheidend ist, dass die Hochschulen nicht bloß bedarfsgerechte Schulungsangebote machen, sondern auch den richtigen Mix an Anreizen, Gelegenheiten und verbindlichen Vereinbarungen zur Kompetenzentwicklung schaffen.

lesen


Wissensmanagement

Coaching für Führungskräfte ? ein Zeichen von Professionalität?

von Sebastian Scheibe

Nirgendwo im Beratungsbereich scheint sich derzeit so viel zu bewegen wie im Coaching-Markt. Coaching liegt im Trend und wird in den nächsten Jahren weiter an Bedeutung gewinnen. Um dieser Entwicklung auf den Grund zu gehen, hat das Bildungswerk ver.di in Niedersachsen e.V. eine Fachtagung zum Thema Coaching veranstaltet. [1] wissensmanagement führte ein Expertengespräch mit mehreren FachreferentInnen dieser Tagung.

lesen


Wissensmanagement

Lean Communication als Quelle für Wettbewerbsvorteile

von Roland Spinola

Stellen Sie sich folgende Situation vor: Sie sind Angestellter einer großen Firma, kommen morgens in die Hauptverwaltung, fahren mit dem Aufzug ins Büro ? und wer steigt mit ein? Der oberste Boss, mit dem Sie jetzt eine halbe Minute oder mehr allein sind! Man begrüßt sich nach den Regeln des Hauses und dann kommt die Frage: „Welche Aufgaben haben Sie in unserem Haus“? Wird es Ihnen gelingen, Ihre Antwort so zu strukturieren, dass sie kurz, klar und wirkungsvoll rüberkommt?

lesen


Wissensmanagement

Aller Anfang ist schwer ? die Implementierung von Wissensmanagementsystemen

von Matthias Meyer, Markus Zinnbauer

Im ersten Teil dieser zweiteiligen Artikelserie wird der Implementierungsprozess von Wissensmanagement am Beispiel eines Softwareunternehmens erörtert. Ausgehend von den Zielen und einer übergeordneten Mission werden mögliche Chancen und Risiken ausführlich diskutiert, um den Wert des Projekts strategisch abschätzen zu können.

 

Speziell in den letzten fünf Jahren haben immer mehr Unternehmen den Wert der immateriellen Ressource Wissen erkannt und begonnen, diese professionell zu managen.

lesen


Wissensmanagement

DMS Expo: Messe der kurzen Wege geht ins zehnte Jahr

von Nicole Körber

Die neuesten Trends im Informations-Management schlagen sich auch in 2005 wieder pünktlich zur DMS Expo (27.-29. September 2005) nieder. Dazu gehören Dauerbrenner wie Posteingangsverarbeitung sowie die Themen Intelligente Suche, Compliance und E-Mail Archivierung. Der Hintergrund: Noch immer steigt die Informationsmasse in Unternehmen weiter an und gefragt sind Lösungen, mit denen sich das Gesuchte schnell finden lässt.

lesen


Wissensmanagement

Man mache alles so einfach wie möglich ...

von Richard Schieferdecker

Viele groß aufgehängte Wissensmanagement-Implemen-

tierungen scheitern an ihrer Komplexität und bleiben hinter den Erwartungen zurück. Der Grund dafür ist, dass wir als Anwender eines Wissensmanagement-Systems nur die Komplexität verstehen, die wir selbst mitgestaltet haben.

 

Möglicherweise haben Sie das selbst schon erlebt: Die Geschäftsleitung kommt zu der Erkenntnis, dass das Wissen der in Kürze ausscheidenden Mitarbeiter gesichert werden müsse.

lesen

Als Abonnent haben Sie die Möglichkeit, sämtliche Artikel kostenfrei online nachzulesen. Falls Sie noch kein Abonnent sind, können Sie gegen eine geringe Gebühr die Artikel einzeln sofort online lesen, oder eine ganze Ausgabe als Print-Magazin bestellen.

Heft bestellen