Artikel-Archiv

52009
InhaltWissensmanagement

Innovationsentscheidungen auf mehrere Schultern verteilen - Beurteilungszirkel zur Innovationsideenbewertung

von Christian Mieke, Dieter Specht

Organisationen sind zunehmend bemüht, alle verfügbaren Innovationspotenziale auszuschöpfen. Dabei stehen nicht mehr nur F&E- sowie technische Planungsabteilungen im Fokus. Alle Unternehmensbereiche sind angehalten, Verbesserungsideen zu generieren. [1] Neben traditionellen Ansätzen, wie dem betrieblichen Vorschlagswesen, gewinnen vermehrt Methoden an Gewicht, die die Innovationspotenziale gezielt lokalisieren und messbar machen. Um potenzielle Produktneuheiten zu bewerten, ist die Zusammenführung unterschiedlicher Wissensträger erforderlich.

Ganzen Artikel lesen für 1,99 €

mit Kreditkarte oder PayPal-Account

Achtung!

Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser Drittanbieter-Cookies ansonsten können Sie trotz erfolgter Zahlung den Artikel eventuell nicht lesen.

Bei Problemen wenden Sie sich bitte an unseren Support.

Artikel 5222-05-2009

Archivzugang

Abonentenservice

Als Abonnent des Print-Magazins haben Sie kostenlosen Zugriff auf das Heft-Archiv. Bitte loggen Sie sich in diesem Fall über das Login-Formular auf der linken Seite mit Ihren Zugangsdaten ein oder beantragen Sie hier Ihren Zugang.

zum Login

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

11999
Editorial       Wissensmanagement

Wissensmanagement - Schlagwort oder Herausforderung?

von Wolfgang Sturz

Artikel lesen


11999
Inhalt       Wissensmanagement

Ein erfolgreicher und schneller Einstieg

von Peter Schütt

Artikel lesen


11999
Inhalt       Wissensmanagement

Ein Erfolgsrezept für professionelles Wissensmanagement

von Hermann Klinger

Artikel lesen


11999
Inhalt       Wissensmanagement

Wissen teilen und gemeinsam weiterentwickeln

von Belen Mercedes Mündemann

Artikel lesen


11999
Inhalt       Wissensmanagement

Knowledge Networking bei der Siemens AG

von Uwe Trillitzsch

Artikel lesen