Artikel-Archiv

wissensmanagement Heft 3 / 2010

Titelthema

War for Talents – War for Knowledge:
Wie Unternehmen um Führungskräfte werben

Demografischer Wandel, betriebsbedingter Personalabbau, organisationale Umstrukturierungen – die Altersstruktur unserer Gesellschaft, die Folgen der aktuellen Wirtschaftskrise und die Herausforderungen des globalen Wettbewerbs führen zu einem nie da gewesenen Schwund an gut ausgebildeten bzw. erfahrenen Fachkräften. Doch nur wer ausreichend Fachkräfte bindet, verfügt auch über das notwendige Fachwissen, mit dem Produkte und Dienstleistungen entwickelt und vertrieben werden. Der „War for Talents“ wird damit zu einem „War for Knowledge“. Wie meistern Unternehmen diesen Kampf um die Besten der Besten? Welche Konzepte entwickeln sie beim Aufbau einer Arbeitgebermarke? Denn mittlerweile bewerben sich nicht nur potenzielle Mitarbeiter bei künftigen Arbeitgebern, sondern auch die Unternehmen werben aktiv um die heiß begehrten Jobkandidaten.

Als Abonnent haben Sie die Möglichkeit, sämtliche Artikel kostenfrei online nachzulesen. Falls Sie noch kein Abonnent sind, können Sie gegen eine geringe Gebühr die Artikel einzeln sofort online lesen, oder eine ganze Ausgabe als Print-Magazin bestellen.

Heft bestellen

Editorial

Wissensmanagement

Der Wissenswettbewerb

von Oliver Lehnert

Der War for Talents nimmt langsam, aber stetig Fahrt auf. Jetzt heißt es: Wissensträger aufgepasst! Denn schon bald geben sich die Unternehmen die Klinke in die Hand, wenn es darum geht, die Besten der Besten für sich zu gewinnen. Der Kampf um Fach- und Führungskräfte verschärft sich – und mit ihm der Wettbewerb um Kompetenzen, Wissen und Erfahrungen. Doch mit welchen Strategien gewinnt man die heiß begehrten Mitarbeiter?

lesen


Wissensmanagement

Der Wissenswettbewerb

von Oliver Lehnert

Der War for Talents nimmt langsam, aber stetig Fahrt auf. Jetzt heißt es: Wissensträger aufgepasst! Denn schon bald geben sich die Unternehmen die Klinke in die Hand, wenn es darum geht, die Besten der Besten für sich zu gewinnen. Der Kampf um Fach- und Führungskräfte verschärft sich – und mit ihm der Wettbewerb um Kompetenzen, Wissen und Erfahrungen. Doch mit welchen Strategien gewinnt man die heiß begehrten Mitarbeiter?

lesen

Praxis Wissensmanagement

Social Media

Berichten, Koordinieren, Probleme lösen mit Enterprise Microblogging

von Alexander Richter, Kai Riemer

Der anhaltende Erfolg des Microblogging-Dienstes Twitter und der Wirbel um das Trendthema Enterprise 2.0 lassen in vielen Firmen die Frage nach dem Nutzungspotenzial von Microblogging innerhalb der Firewall aufkommen. Ein aktuelles Forschungsprojekt hat daher die Nutzung von Enterprise Microblogging (EMB) in der Projekt- und Teamarbeit untersucht.

lesen


Social Media

Berichten, Koordinieren, Probleme lösen mit Enterprise Microblogging

von Alexander Richter, Kai Riemer

Der anhaltende Erfolg des Microblogging-Dienstes Twitter und der Wirbel um das Trendthema Enterprise 2.0 lassen in vielen Firmen die Frage nach dem Nutzungspotenzial von Microblogging innerhalb der Firewall aufkommen. Ein aktuelles Forschungsprojekt hat daher die Nutzung von Enterprise Microblogging (EMB) in der Projekt- und Teamarbeit untersucht.

lesen


Social Media

Firmenblog - das Fenster ins Unternehmen

von Dirk Beckmann, Nicole Haase

Die Bremer Webagentur artundweise implementierte im Rahmen ihres Website-Relaunchs Anfang 2009 erstmals einen Unternehmensblog in ihren Online-Auftritt. Seitdem ist dieser deutlich erweitert worden und permanent Gegenstand interner und externer Austauschprozesse. Auf Basis dieser ersten positiven Erfahrungen wird nun ein Zwischenfazit gezogen, verbunden mit dem Aufruf an andere Unternehmen, die Einrichtung eines Blogs ernsthaft in Erwägung zu ziehen.

lesen


Social Media

Firmenblog - das Fenster ins Unternehmen

von Dirk Beckmann, Nicole Haase

Die Bremer Webagentur artundweise implementierte im Rahmen ihres Website-Relaunchs Anfang 2009 erstmals einen Unternehmensblog in ihren Online-Auftritt. Seitdem ist dieser deutlich erweitert worden und permanent Gegenstand interner und externer Austauschprozesse. Auf Basis dieser ersten positiven Erfahrungen wird nun ein Zwischenfazit gezogen, verbunden mit dem Aufruf an andere Unternehmen, die Einrichtung eines Blogs ernsthaft in Erwägung zu ziehen.

lesen


Social Media

Austausch auf Augenhöhe

von Jörg Knoblauch

Im Netz erfahren Chefs alles über Personal- und Managementmethoden, Vertriebswerkzeuge oder Motivationssysteme. In einschlägigen Foren finden sich sogar Anleitungen zum Bombenbasteln. Wissen ist überall kostenlos erhältlich. Die Spannbreite ist heute enorm. Was fehlt, ist ein Filter. Welche Information ist relevant, welche Neuigkeit ist lesenswert, welche Quelle ist vertrauenswürdig.

lesen


Social Media

Austausch auf Augenhöhe

von Jörg Knoblauch

Im Netz erfahren Chefs alles über Personal- und Managementmethoden, Vertriebswerkzeuge oder Motivationssysteme. In einschlägigen Foren finden sich sogar Anleitungen zum Bombenbasteln. Wissen ist überall kostenlos erhältlich. Die Spannbreite ist heute enorm. Was fehlt, ist ein Filter. Welche Information ist relevant, welche Neuigkeit ist lesenswert, welche Quelle ist vertrauenswürdig.

lesen


Grundlagen & Theorien

Operatives Wissensmanagement in kleinen Teams - Ein Erfahrungsbericht

von Michael Vonlanthen, Clemente Minonne

Der Nutzen des Wissensmanagements als unterstützende Maßnahme zur Erreichung der strategischen sowie operativen Unternehmensziele wird oft unterschätzt. Der Begriff Wissensmanagement wird primär mit Kosten und gemachten negativen Erfahrungen in Verbindung gebracht. Den Umgang mit Wissen und Informationen – genau wie andere Ressourcen im Unternehmen – strategisch zu planen und strukturiert umzusetzen, macht vielen Organisationen nach wie vor Mühe.

lesen


Grundlagen & Theorien

Operatives Wissensmanagement in kleinen Teams - Ein Erfahrungsbericht

von Michael Vonlanthen, Clemente Minonne

Der Nutzen des Wissensmanagements als unterstützende Maßnahme zur Erreichung der strategischen sowie operativen Unternehmensziele wird oft unterschätzt. Der Begriff Wissensmanagement wird primär mit Kosten und gemachten negativen Erfahrungen in Verbindung gebracht. Den Umgang mit Wissen und Informationen – genau wie andere Ressourcen im Unternehmen – strategisch zu planen und strukturiert umzusetzen, macht vielen Organisationen nach wie vor Mühe.

lesen

Titelthema

Demografie

Der Kampf um die Besten von morgen

von Peter Schütt

Gute Mitarbeiter zu finden, war schon immer eine Kunst. Mit den in den nächsten zehn Jahren drastisch wachsenden Effekten der sich umdrehenden Alterspyramide wird daraus aber mit zunehmender Schärfe der „Kampf um die Besten“. Unternehmen müssen sich herausputzen, um als attraktiver Arbeitgeber dazustehen und von der deutlich knapper werdenden Ressource „junge Mitarbeiter mit hohem Potenzial“ noch ihren Anteil abzubekommen.

lesen


Demografie

Der Kampf um die Besten von morgen

von Peter Schütt

Gute Mitarbeiter zu finden, war schon immer eine Kunst. Mit den in den nächsten zehn Jahren drastisch wachsenden Effekten der sich umdrehenden Alterspyramide wird daraus aber mit zunehmender Schärfe der „Kampf um die Besten“. Unternehmen müssen sich herausputzen, um als attraktiver Arbeitgeber dazustehen und von der deutlich knapper werdenden Ressource „junge Mitarbeiter mit hohem Potenzial“ noch ihren Anteil abzubekommen.

lesen


Demografie

Talent Management - der Status Quo

von Alexandra Hiekel, Tim Simon Neymanns

Wissen, Fachkenntnisse, Innovationsfähigkeit und hohe soziale Kompetenz, insbesondere bei Führungskräften, entwickeln sich zunehmend zu entscheidenden Wettbewerbsfaktoren für viele Unternehmen. Damit steigt der Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern. Gleichzeitig wird der Wettbewerb um diese Mitarbeiter, bedingt durch demografischen Wandel, Globalisierung der Arbeitsmärkte und individuelle Karriereplanungen, intensiver.

lesen


Demografie

Talent Management - der Status Quo

von Alexandra Hiekel, Tim Simon Neymanns

Wissen, Fachkenntnisse, Innovationsfähigkeit und hohe soziale Kompetenz, insbesondere bei Führungskräften, entwickeln sich zunehmend zu entscheidenden Wettbewerbsfaktoren für viele Unternehmen. Damit steigt der Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern. Gleichzeitig wird der Wettbewerb um diese Mitarbeiter, bedingt durch demografischen Wandel, Globalisierung der Arbeitsmärkte und individuelle Karriereplanungen, intensiver.

lesen


Demografie

Heute hier, morgen da - oder lieber hire and fire?

von Werner Bünnagel

Wandelt sich der Markt, wandeln sich Produkte – wandeln sich Arbeitsplätze, wandeln sich Anforderungen an Mitarbeiter – wandelt sich ... Die Dynamik des Wandels hat in den vergangenen Jahren enorm zugenommen. Entwicklungen schreiten rasch voran, Arbeitsplätze verändern sich in immer kürzeren Zyklen. Jetzt liegt es nahe, dass die Unternehmen auf eine Flexibilisierung ihrer Mitarbeiter setzen.

lesen


Demografie

Heute hier, morgen da - oder lieber hire and fire?

von Werner Bünnagel

Wandelt sich der Markt, wandeln sich Produkte – wandeln sich Arbeitsplätze, wandeln sich Anforderungen an Mitarbeiter – wandelt sich ... Die Dynamik des Wandels hat in den vergangenen Jahren enorm zugenommen. Entwicklungen schreiten rasch voran, Arbeitsplätze verändern sich in immer kürzeren Zyklen. Jetzt liegt es nahe, dass die Unternehmen auf eine Flexibilisierung ihrer Mitarbeiter setzen.

lesen


Demografie

Interne Leistungsträger binden, kompetente Führungskräfte gewinnen

von Klaus Steven

Talent Management gehört zu den großen unternehmerischen Herausforderungen. Denn nicht nur der demografische Wandel verschärft den Wettbewerb um qualifizierte und talentierte Mitarbeiter, ebenso tragen Veränderungen in der Arbeitswelt dazu bei. Zu diesem Ergebnis kommt auch die Studie „Globale Herausforderungen für Personalentwicklung und Training“, die die AchieveGlobal in Kooperation mit Bersin & Associates erstellt hat.

lesen


Demografie

Interne Leistungsträger binden, kompetente Führungskräfte gewinnen

von Klaus Steven

Talent Management gehört zu den großen unternehmerischen Herausforderungen. Denn nicht nur der demografische Wandel verschärft den Wettbewerb um qualifizierte und talentierte Mitarbeiter, ebenso tragen Veränderungen in der Arbeitswelt dazu bei. Zu diesem Ergebnis kommt auch die Studie „Globale Herausforderungen für Personalentwicklung und Training“, die die AchieveGlobal in Kooperation mit Bersin & Associates erstellt hat.

lesen


Demografie

Employer Branding: Wer sich bewegt, gewinnt

von Andreas Eicher

Bewegung tut gut. Was die kneippsche Lehre dem Menschen, ist Unternehmen der Wille zur Veränderung. Denn in Zeiten knapper Ressourcen und einem zunehmenden Konkurrenzdruck müssen Entscheider handeln. So auch beim Finden und Binden von Fach- und Führungskräften. Warum?

lesen


Demografie

Employer Branding: Wer sich bewegt, gewinnt

von Andreas Eicher

Bewegung tut gut. Was die kneippsche Lehre dem Menschen, ist Unternehmen der Wille zur Veränderung. Denn in Zeiten knapper Ressourcen und einem zunehmenden Konkurrenzdruck müssen Entscheider handeln. So auch beim Finden und Binden von Fach- und Führungskräften. Warum?

lesen

Dokumentation + Kommunikation

Wissensmanagement

PM-Audit: Wie gut ist Ihr Projektmanagement?

von Thomas Begemann

Die Fähigkeit zu einer effektiven und effizienten Projektabwicklung unter Berücksichtigung der erfolgsbestimmenden Projektparameter Zeit, Kosten und Qualität hat sich längst zu einem entscheidenden Erfolgsfaktor heutiger Unternehmen entwickelt. Zahlreiche Studien und Erfahrungsberichte zeigen jedoch, dass gerade in den vergangenen Jahren das Projektmanagement zunehmend von einem unternehmerischen Steuerungsinstrument auf ein reines Organisationswerkzeug reduziert wurde.

lesen


Wissensmanagement

PM-Audit: Wie gut ist Ihr Projektmanagement?

von Thomas Begemann

Die Fähigkeit zu einer effektiven und effizienten Projektabwicklung unter Berücksichtigung der erfolgsbestimmenden Projektparameter Zeit, Kosten und Qualität hat sich längst zu einem entscheidenden Erfolgsfaktor heutiger Unternehmen entwickelt. Zahlreiche Studien und Erfahrungsberichte zeigen jedoch, dass gerade in den vergangenen Jahren das Projektmanagement zunehmend von einem unternehmerischen Steuerungsinstrument auf ein reines Organisationswerkzeug reduziert wurde.

lesen


Erfahrungswissen

Soziale Netzwerke in der öffentlichen Verwaltung

von Christoph Glock, Michael Broens

Eine genauere Betrachtung von Verwaltungsprozessen macht deutlich, dass ihre effiziente Erledigung in starkem Maße vom Wissen der beteiligten Mitarbeiter abhängig ist, da Verwaltungshandeln häufig Kompetenzen in einer Fülle von Arbeitsgebieten erfordert. Ein sorgsamer Umgang mit der Ressource Wissen ist für die Steigerung der Verwaltungseffizienz folglich eine unabdingbare Voraussetzung. 

lesen


Erfahrungswissen

Soziale Netzwerke in der öffentlichen Verwaltung

von Christoph Glock, Michael Broens

Eine genauere Betrachtung von Verwaltungsprozessen macht deutlich, dass ihre effiziente Erledigung in starkem Maße vom Wissen der beteiligten Mitarbeiter abhängig ist, da Verwaltungshandeln häufig Kompetenzen in einer Fülle von Arbeitsgebieten erfordert. Ein sorgsamer Umgang mit der Ressource Wissen ist für die Steigerung der Verwaltungseffizienz folglich eine unabdingbare Voraussetzung. 

lesen


Prozessmanagement

Prozessanalyse - IT statt Berater?

von John Hoogland

In Zeiten der Krise stehen Unternehmensprozesse ganz genau unter Beobachtung: Mit Befragungen, Formularen oder einem Blick über die Schulter wollen Berater sämtlichen Vorgängen in Unternehmen auf die Schliche kommen und diese optimieren. Schneller, effizienter und vor allem präziser führt Process Mining hier zum Ziel.

lesen


Prozessmanagement

Prozessanalyse - IT statt Berater?

von John Hoogland

In Zeiten der Krise stehen Unternehmensprozesse ganz genau unter Beobachtung: Mit Befragungen, Formularen oder einem Blick über die Schulter wollen Berater sämtlichen Vorgängen in Unternehmen auf die Schliche kommen und diese optimieren. Schneller, effizienter und vor allem präziser führt Process Mining hier zum Ziel.

lesen

Human Resources

Unternehmensorganisation

Wenn Machtspiele den Wissenstransfer behindern

von Bernd M. Wittschier

Ein Unternehmen lebt vom Wissenstransfer, vom freien Fluss der Ideen und der Informationen. Zu den größten und gefährlichsten Sünden gehört es daher, wenn Führungskräfte oder Mitarbeiter Informationen zurückhalten oder verschweigen. Gerade diese Verhaltensweisen gehören jedoch zu den üblichen Machtspielchen: Mitarbeiter behalten eine Information für sich, um sich einen Vorteil im Kampf um eine vakante Position zu verschaffen.

lesen


Unternehmensorganisation

Wenn Machtspiele den Wissenstransfer behindern

von Bernd M. Wittschier

Ein Unternehmen lebt vom Wissenstransfer, vom freien Fluss der Ideen und der Informationen. Zu den größten und gefährlichsten Sünden gehört es daher, wenn Führungskräfte oder Mitarbeiter Informationen zurückhalten oder verschweigen. Gerade diese Verhaltensweisen gehören jedoch zu den üblichen Machtspielchen: Mitarbeiter behalten eine Information für sich, um sich einen Vorteil im Kampf um eine vakante Position zu verschaffen.

lesen


Human Resources

Personale Wissensrisiken - lokalisieren und entschärfen

von Carsten Held

Auch wenn längst nicht alle von einem generellen Fachkräftemangel ausgehen, gestehen selbst konservative Schätzungen dem deutschen Arbeitsmarkt einen partiellen Fachkräftemangel zu. Unstrittig ist, dass vor allem global agierende und innovative Unternehmen anfällig sind bzw. sein werden.

lesen


Human Resources

Personale Wissensrisiken - lokalisieren und entschärfen

von Carsten Held

Auch wenn längst nicht alle von einem generellen Fachkräftemangel ausgehen, gestehen selbst konservative Schätzungen dem deutschen Arbeitsmarkt einen partiellen Fachkräftemangel zu. Unstrittig ist, dass vor allem global agierende und innovative Unternehmen anfällig sind bzw. sein werden.

lesen

Trends

IT-Tools

Leistungsstark und umweltschonend - ein Widerspruch?

von Alexander Wallner

Die ständig steigende Informationsflut muss digital erfasst, verarbeitet, gespeichert und zugänglich gemacht werden. Damit dieser Prozess reibungslos funktioniert, bedarf es einer leistungsfähigen IT-Infrastruktur, die allerdings auch ein Höchstmaß an Effizienz aufweisen sollte. Schließlich sind in wirtschaftlich schwierigen Zeiten Budgets und Ressourcen knapp.

lesen


IT-Tools

Leistungsstark und umweltschonend - ein Widerspruch?

von Alexander Wallner

Die ständig steigende Informationsflut muss digital erfasst, verarbeitet, gespeichert und zugänglich gemacht werden. Damit dieser Prozess reibungslos funktioniert, bedarf es einer leistungsfähigen IT-Infrastruktur, die allerdings auch ein Höchstmaß an Effizienz aufweisen sollte. Schließlich sind in wirtschaftlich schwierigen Zeiten Budgets und Ressourcen knapp.

lesen


IT-Sicherheit

Green IT: Kosten sparen und Ökobilanz verbessern

von Bernd Krieger

Angesichts der aktuellen Wirtschaftslage droht das Thema Green IT in den Hintergrund zu treten. Dabei kann gerade eine ökologisch ausgerichtete IT-Struktur zu erheblichen Kosteneinsparungen führen: Vor dem Hintergrund steigender Energiepreise und dem anhaltenden Trend einer immer stärkeren Nutzung von IT-Systemen und IT-Infrastrukturen hilft vor allem ein energieeffizienter und ressourcenschonender IT-Einsatz, um weitere Belastungen der Umwelt zu begrenzen und den Anteil an den Betriebskosten zu reduzieren.

lesen


IT-Sicherheit

Green IT: Kosten sparen und Ökobilanz verbessern

von Bernd Krieger

Angesichts der aktuellen Wirtschaftslage droht das Thema Green IT in den Hintergrund zu treten. Dabei kann gerade eine ökologisch ausgerichtete IT-Struktur zu erheblichen Kosteneinsparungen führen: Vor dem Hintergrund steigender Energiepreise und dem anhaltenden Trend einer immer stärkeren Nutzung von IT-Systemen und IT-Infrastrukturen hilft vor allem ein energieeffizienter und ressourcenschonender IT-Einsatz, um weitere Belastungen der Umwelt zu begrenzen und den Anteil an den Betriebskosten zu reduzieren.

lesen

Kolumne

Kolumne

Rückbesinnung auf alte Werte

von Gabriele Vollmar

In der ersten März-Woche habe ich die staatliche marokkanische Wasserwirtschaftsbehörde ONEP bei ersten Schritten auf dem Weg zu einem eigenen Wissensmanagement begleitet. In einem Strategie-Workshop mit Führungskräften aus den verschiedenen Organisationsbereichen forderte eine der Teilnehmerinnen dabei eine Rückbesinnung auf alte Werte der marokkanischen Gesellschaft. Sie erzählte, dass sich ein Mann in Marokko traditionell durch drei Dinge Respekt erwerbe.

lesen


Kolumne

Rückbesinnung auf alte Werte

von Gabriele Vollmar

In der ersten März-Woche habe ich die staatliche marokkanische Wasserwirtschaftsbehörde ONEP bei ersten Schritten auf dem Weg zu einem eigenen Wissensmanagement begleitet. In einem Strategie-Workshop mit Führungskräften aus den verschiedenen Organisationsbereichen forderte eine der Teilnehmerinnen dabei eine Rückbesinnung auf alte Werte der marokkanischen Gesellschaft. Sie erzählte, dass sich ein Mann in Marokko traditionell durch drei Dinge Respekt erwerbe.

lesen

Als Abonnent haben Sie die Möglichkeit, sämtliche Artikel kostenfrei online nachzulesen. Falls Sie noch kein Abonnent sind, können Sie gegen eine geringe Gebühr die Artikel einzeln sofort online lesen, oder eine ganze Ausgabe als Print-Magazin bestellen.

Heft bestellen