Artikel-Archiv

wissensmanagement Heft 1 / 1999

Titelthema

Wissensmanagement erfolgreich einführen

Was gilt es beim Einführen von Wissensmanagement in Unternehmen zu beachten? Peter Schütt hat 10 Regeln für erfolgreiche Wissensmanagement-Programme zusammengestellt, Hermann Klinger nennt Erfolgskriterien für professionelles Wissensmanagement und mit den Barrieren, die es zu überwinden gilt, hat sich Belen Mercedes Mündemann beschäftigt: Wissen teilen statt Wissen horten.

Als Abonnent haben Sie die Möglichkeit, sämtliche Artikel kostenfrei online nachzulesen. Falls Sie noch kein Abonnent sind, können Sie gegen eine geringe Gebühr die Artikel einzeln sofort online lesen, oder eine ganze Ausgabe als Print-Magazin bestellen.

Heft bestellen

Editorial

Wissensmanagement

Wissensmanagement - Schlagwort oder Herausforderung?

von Wolfgang Sturz

Ist Wissensmanagement nur ein weiteres Schlagwort aus der Welt der Managementschulen? Tot, ehe richtig zum Leben erweckt, wie kürzlich ein Kommentator schrieb? Oder Herausforderung der Gegenwart und der Zukunft?

 

"Wenn unsere Firma wüsste, was unsere Firma weiß...", so seufzen mittelständische Unternehmer immer wieder.

lesen

Inhalt

Wissensmanagement

Ein erfolgreicher und schneller Einstieg

von Dr. Peter Schütt

Warum ist Wissensmanagement plötzlich ein so heißes Thema? Es wird sehr viel darüber geschrieben, doch kaum jemand weiß wirklich, was es für das eigene Unternehmen konkret bedeutet. Noch weniger ist vielen klar, wie erste Schritte in ein wirklich sinnvolles Wissensmanagement aussehen können. Ist Wissensmanagement nur ein Marketing-Gag der Unternehmensberater?

lesen


Wissensmanagement

Ein Erfolgsrezept für professionelles Wissensmanagement

von Hermann Klinger

Nach der Optimierung des Materialflusses steht nun die Optimierung des Informations- und Wissensflusses als Entwicklungsstufe in Unternehmen an nächster Stelle. Ziel ist die effiziente und effektive Verfügbarkeit von Wissen im Unternehmen selbst wie auch beim Kunden. Was sind die Erfolgskriterien für professionelles Wissensmanagement?

lesen


Wissensmanagement

Wissen teilen und gemeinsam weiterentwickeln

von Dipl.-Päd. Belen Mercedes Mündemann

Wissen wird inzwischen als der vierte Produktionsfaktor gehandelt. Wissen ist nun also auch wichtig geworden für ökonomische Überlegungen. Wir lesen von wertschöpfender Wirkung des Wissensmanagements, und wir diskutieren Wissensmanagement als logische Fortsetzung der Überlegungen zur lernenden Organisation. Sprachen wir bisher noch von der Informationsgesellschaft, so wird mit dem Millennium die Wissensgesellschaft beschworen.

lesen


Wissensmanagement

Knowledge Networking bei der Siemens AG

von Uwe Trillitzsch

Der Pfad zu zukünftigem Geschäftserfolg besteht für viele Investitionsgüterunternehmen im Wandel vom Produktverkäufer zum Lösungsanbieter. Ein wichtiger Schlüssel dazu liegt in der systematischen Nutzung des Wissens aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Geschäftsgebiet Information and Communication Networks der Siemens AG wurde dieser Trend frühzeitig erkannt und bildet seit 1997 zunehmend die Basis des Geschäfts.

lesen


Wissensmanagement

Eine Quelle für alle Formate und Sprachen

von Martin Holzmann

Cross-Media-Publishing oder auch Single-Source-Publishing sind Schlagworte, die in der technischen Dokumentation in letzter Zeit immer öfter zu hören sind. Dieser Beitrag zeigt ein Beispiel-Projekt, bei dem diese Schlagworte mit Leben gefüllt wurden: die TC-Toolbox von Ovidius für Schneider Automation, eine SGML/XML-basierte Lösung.

lesen


Wissensmanagement

Die Informationsflut beherrschen

von Ingo Wenzel

Die strategische Organisation sowie die gezielte Bereitstellung betrieblicher, markt- und kundenrelevanter Dokumente ist einer der Schlüsselfaktoren für die Flexibilität und Wettbewerbsfähigkeit eines jeden Unternehmens. Um die Informationsflut in den Griff zu bekommen, bedarf es softwaretechnischer Maßnahmen zur besseren Nutzung des vorhandenen Wissens; Dokumentenmanagement ist dafür eine unabdingbare Voraussetzung.

lesen


Wissensmanagement

Mehr Mut zur Langsamkeit

von Wolfgang Sturz

Es ist kaum eine Generation her, dass interkontinentale Ferngespräche so exotisch und kostspielig waren, dass man sich lieber ein Telegramm schickte. Vor etwa zehn Jahren lagen die Investitionskosten für Faxgeräte noch im fünfstelligen Bereich, so dass Unternehmen mit Faxanschluss ihre Telefaxgeräte mangels entsprechender Gegenstellen kaum sinnvoll einsetzen konnten.

lesen


Wissensmanagement

Vorteile, Arten und Grenzen multimedialen Lernens

von Hans Gieringer

In der jüngsten Vergangenheit hat die Wirtschaft die Idee des Lernens aus Eigeninitiative und in Selbstverantwortung aufgegriffen und zum Leitbild moderner Qualifizierungskonzepte erhoben. Selbstgesteuertes Lernen bzw. selbstorganisiertes Lernen am Arbeitsplatz oder zu Hause rangieren in der Gunst vieler Unternehmen inzwischen vor Seminaren und Frontalunterricht klassischen Zuschnitts.

lesen


Wissensmanagement

Interaktives Lernen im IVBB

von Katja Zahmel und Arwin Teschers

Der Umzug der Bundesregierung nach Berlin stellt nicht nur die Logistiker vor immense Anforderungen. Da ein Reihe von Behörden in Bonn verbleiben wird, gilt es eine sichere, stabile Kommunikation und einen reibungslosen Informationsfluss zwischen den geteilten Behörden zu schaffen. Dies soll der IVBB (Infomationsverbund Berlin Bonn) auf Basis der Internettechnik gewährleisten.

lesen


Wissensmanagement

Moderation ist kein Kartenspiel

von Sven Ziehr

Was ist Moderation wirklich, was leistet sie? Welche Kompetenzen muss ein Moderator haben - und wie erwirbt man diese Kompetenzen?

 

Das Missverständnis

 

Eine Situation, in die Berater bei Vorgesprächen mit Ihren Auftraggebern immer wieder geraten, ist die folgende: Auf die Frage des Auftraggebers nach dem methodischen Vorgehen reagiert dieser oft ungehalten, wenn der Berater ihm eröffnet, dass er den Workshop in moderierter Gruppenarbeit durchführen wird: "Ach ja, mit Kärtchen und Pinwand...

lesen


Wissensmanagement

Wissen isst Macht

von Lutz von Rosenstiel

Unternehmen lassen wertvolles Wissen ihrer Mitarbeiter brachliegen. Sie könnten diesen Produktionsfaktor leichter erschließen, meint der Organisationspsychologe Lutz von Rosenstiel, wenn Schulen und Universitäten ihre Methoden konsequent modernisierten: Statt Lehrbuchwissen zu pauken, sollen die Schüler lernen, sich jederzeit aktuelles Wissen anzueignen - und es mit anderen zu teilen.

lesen


Wissensmanagement

Die unbändige Kraft der Netze

von Herbert A. Henzler und Lothar Späth

"Es gibt verschiedene Möglichkeiten, auf eine mächtige Welle zu reagieren. Die einen schwimmen gegen sie an. Andere versuchen, mit geschlossenen Augen unter ihr hindurchzutauchen. Wieder andere steigen auf ein Surfbrett. Wer dabei genügend Geschwindigkeit erreicht, kann sogar steuern und geht nicht unter."

Dieses Zitat eines Internetsurfers stellen Herbert A. Henzler und Lothar Späth in ihrem Buch "Die zweite Wende" dem Kapitel "Winds of Change" voran, in dem sie zehn globale Entwicklungen behandeln, denen sich niemand entziehen kann. Lesen Sie im folgenden ihre Ausführungen über die rasante Weiterentwicklung der Informationstechnologie.

lesen

Als Abonnent haben Sie die Möglichkeit, sämtliche Artikel kostenfrei online nachzulesen. Falls Sie noch kein Abonnent sind, können Sie gegen eine geringe Gebühr die Artikel einzeln sofort online lesen, oder eine ganze Ausgabe als Print-Magazin bestellen.

Heft bestellen