2007/6 | Fachbeitrag | Suchtechnologie

Effiziente Verbrechensbekämpfung dank modernster Suchtechnologien

von Katrin Möhlmann

Von Katrin Möhlmann

 

Inhaltsübersicht:

Die Polizeibehörde des Bundeslandes Niedersachsen suchte nach einem Weg, ihren über 18.000 Polizeibeamten effektivere Kommunikation untereinander zu ermöglichen. Die Ziele bestanden darin, diesen Beamten Echtzeitzugriff auf kritische Informationen zu verschaffen, sie bei Initiativen zur Zusammenarbeit in Sachen Verbrechensaufklärung zu unterstützen und ihre täglichen Aktivitäten und Untersuchungen zu verfolgen. Daher investierte Niedersachsen in die Entwicklung und Implementierung eines neuartigen Informationsmanagementsystems: Die Polizeibeamten sollten nur noch eine einzige Quelle für den Zugriff auf die verfügbaren Informationen erhalten. So sollte das neue System die Verwaltungskosten der Behörde senken, den Verwaltungsaufwand reduzieren und langwierige Untersuchungsprozesse vermeiden.

 

Hohe Ansprüche an Suchfunktionen

Die Polizeikräfte von Niedersachsen verfügen über umfangreiche Informationsbestände, die auf eine Vielzahl von Datenbanken und andere Quellen verteilt sind – und jedes Jahr kommen über 30 bis 40 Millionen neue Dokumente hinzu. Daher entschied sich die Behörde für NIVADIS – ein neuartiges Informationsmanagementsystems. Um den Erfolg des Projektes sicherzustellten, wollte PATB NI den Polizeibeamten die Möglichkeit geben, alle Informationsquellen schnell zu durchsuchen und bestimmte Informationsfragmente abzurufen. Andernfalls besteht die Gefahr der Frustration bei den Anwendern. Außerdem war klar, dass die Suchfunktionen herkömmlicher Datenbankanwendungen nicht die Leistungsklasse bieten, die für den erwarteten Umfang der täglichen Anfragen erforderlich ist. Die zugrunde liegende Suchtechnologie muss dafür den Ansprüchen von Großunternehmen genügen.

 

 

Daher legte PATB NI gemeinsam mit dem Beratungsunternehmen Mummert Consulting alle Funktionen fest, die eine geeignete Suchlösung unbedingt besitzen muss. Ganz oben auf der Liste stand die Skalierbarkeit. Bei so vielen jährlich neu hinzugefügten Dokumenten muss das System in der Lage sein, ein extremes Wachstum ohne Leistungseinbußen zu verkraften. Zuverlässigkeit und Genauigkeit hatten ebenso Priorität. Aufgrund des sensiblen Charakters der Daten und der Dringlichkeit, mit der solche Informationen häufig abgerufen werden, konnte die Institution es nicht tolerieren, dass auch nur ein einziges Element verloren geht oder falsch eingeordnet wird. Denn dies beeinflusst die Richtung einer Untersuchung oder schränkt die Produktivität ein.

Als Unternehmenssuchplattform entschied sich die Polizeibehörde für FAST ESP (Enterprise Search Plattform): „Unter den von uns getesteten Suchtechnologien konnte nur FAST alle unsere Anforderungen erfüllen“, sagte Axel Köhler, Leiter der IT-Entwicklung beim PATB NI. Ausschlaggebend war für ihn vor allem die Möglichkeit, auf die Erfassung von über 200 Millionen Dokumenten zu skalieren. Die Schnelligkeit und Genauigkeit sowie die Relevanz der Ergebnisse waren zusätzliche wichtige Punkte, ebenso wie die phonetische Suche, die Näherungssuche und die fortgeschrittene Treffermarkierung.

 

 

Informationen sekundenschnell finden

 

Die neue Suchplattform verschafft den Polizeibeamten in Niedersachsen die Möglichkeit, gründlichere Untersuchungen durchzuführen und die Produktivität der Behörde auf Rekordhöhe zu steigern, indem jedes verfügbare Dokument in das polizeiliche Informationsmanagementsystem integriert wird. Diese neue Effizienz macht die Polizeibehörde von Niedersachsen zu einem Vorbild für alle anderen Bundesländer. Die Implementierung des neuen Systems hat zehntausenden Dokumenten neues Leben eingehaucht, die vorher über die gesamte Institution verstreut waren. Jetzt können die Polizeibeamten jedes einzelne Informationsfragment zur Unterstützung aktueller Untersuchungen heranziehen. Außerdem können sie ihre Ressourcen besser verwalten und gewinnen detailliertere Einsichten in den Status der einzelnen Operationen. Die Mitarbeiter können innerhalb von Sekunden auch Daten und Informationen finden, die mit der Einhaltung von Vorschriften in Zusammenhang stehen.

 

Mit der neuen Suchplattform hat die Polizeibehörde auch für die Zukunft vorgebaut, denn die Beamten erwarten innerhalb der nächsten drei Jahre mit einem drastischen Anstieg der Datenmenge: Ein Zuwachs um 200 bis 240 Millionen Dokumente wird erwartet.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Recherche-Tools: Masse mit Klasse

Online-Bibliothekskataloge verwalten heutzutage Millionen von Dokumenten und Einträgen. Viel zu häufig entwickelte sich die Suche in solchen Wissensschätzen bisher jedoch zu einer zeitaufwändigen Arbeit. Das soll künftig anders werden: Neue Recherche-Technologien revolutionieren derzeit das Bibliothekswesen. Das Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen (hbz) setzt diese Entwicklungen ...

Weiterlesen

Finden heißt: Finden können, finden wollen und finden lernen

WISSENplus
Im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) sowie anderer Geber führt die GTZ Entwicklungsmaßnahmen in der ganzen Welt durch, oft an entlegenen Standorten. Die Berater vor Ort sind bei ihrer Arbeit ständig auf hochwertiges Wissen angewiesen und brauchen flankierend zu ihrer Wissensarbeit eine zuverlässige und nutzerfreundliche IT-Lösung für die unterneh...

Weiterlesen

Audi PartnerNet – das personalisierte Händlerinformationsportal der Audi AG

Das Audi PartnerNet (APN), das mehrere 10.000 Dokumente umfasst, ist das personalisierte Händlerinformationsportal der Audi AG und dient dem Dialog zwischen dem Hersteller Audi und den Audi Händlern in Deutschland. Um die Qualität der Suchergebnisse zu optimieren, wollte das Unternehmen die existierende Suche durch eine neue, einfach zu bedienende Suchlösung ersetzen. Eines der wichtigsten Ziele dabei: ...

Weiterlesen

Informationen bündeln, strukturieren & elektronisch verwalten

WISSENplus
Ein großes Problem in Unternehmen, aber auch in Institutionen und Behörden besteht darin, geschäftsrelevante Informationen nicht nur zu sammeln, sondern sie auch adäquat zu strukturieren, zu archivieren und in einem zentralen Wissenspool quasi auf Knopfdruck jederzeit wieder verfügbar zu machen. Vor dem allseits bekannten Hintergrund, dass die Informationsflut zukünftig noch weiter steigen wird,...

Weiterlesen

Als die Bilder (weg)laufen lernten

24 Bilder umfasst eine einzige Sekunde Film, 1.440 Bilder pro Minute, 86.400 Bilder in der Stunde. Und moderne Archive beherbergen heute Hunderte Stunden an Videos und Zelluloid-Filmen. Vor allem Unternehmen zeigen sich zunehmend gern im Fernsehen und auf der Leinwand. Wer in dieser Informationsflut eine ganz bestimmte Einstellung sucht, steht vor einer großen Herausforderung. Denn bewegte Bilder lassen si...

Weiterlesen

Semantische Suchtechnologie trifft ins Schwarze

WISSENplus
Online-Kommunikation ist für Ministerien und öffentliche Stellen mittlerweile ein unerlässliches Mittel, um Bürger über die eigene Arbeit, neue Programme und Regelungen aufzuklären. Institutionen in Bund und Ländern müssen viel Zeit und Geld aufwenden, um die oft umfangreichen und komplexen Informationen verständlich zusammenzufassen und den Bürger effektiv beraten zu können. Das Beispiel des Bun...

Weiterlesen

Unternehmenswissen – Ontologien bringen Licht ins Dunkel

Effektives Informationsmanagement und Collaboration zählen für Unternehmen in der globalisierten Wirtschaft zu den großen Herausforderungen. Die Wettbewerbsfähigkeit bleibt nur erhalten, wenn ein schneller Zugriff auf Personen, Dokumente und Informationen gegeben ist und vorhandenes Wissen effizient wieder verwendet wird. Die Wirklichkeit sieht jedoch oft anders aus. So produziert ein typischer Mitarbei...

Weiterlesen

Finden & gefunden werden - Social Media verbessert Suchergebnisse

WISSENplus
Unternehmen beschäftigen sich sowohl mit dem Thema Suche als auch mit dem Thema Social Media. Bei der Suche geht es für Unternehmen einerseits darum, ihre eigenen Inhalte in Intranets oder anderen Unternehmensanwendungen auffindbar zu machen, andererseits um die Auffindbarkeit „nach außen“, d.h. mittels Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung ihre Produkte und Services in Web-Suchmaschi...

Weiterlesen