Weiterbildung - Lernen für den beruflichen Erfolg

Für eine erfolgreiche Karriere ist eine regelmäßige Weiterbildung von großer Bedeutung. Darüber hinaus stellen Fortbildungen eine Möglichkeit dar, stets auf dem aktuellen Wissensstand zu bleiben.

(C) Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Fortbildungen erhöhen die Karrierechancen

Wer eine leitende Position mit Führungsverantwortung anstrebt, sollte sich kontinuierlich weiterbilden. Mit einer Weiterbildung im jeweiligen Fachgebiet können die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erheblich verbessert werden. Gleichzeitig bietet eine erfolgreich absolvierte Schulung eine neue Basis für Gehaltsverhandlungen mit dem Vorgesetzten. Es gilt zudem als erwiesen, dass Berufstätige mit Weiterbildungserfahrung mehr Kompetenz und Selbstbewusstsein besitzen. Oft besteht die Möglichkeit, im Anschluss an die Weiterbildung in eine höhere Position aufzusteigen.

Weiterbildungsmaßnahmen sind nicht nur für Mitarbeiter, sondern auch für Vorgesetzte eine interessante Perspektive. Fortbildungen können sowohl im Rahmen einer Schulung oder in Form von Online-Kursen absolviert werden. Der Online-Unterricht ermöglicht außerdem den Erwerb von Wissen und Fähigkeiten unabhängig von starren Zeitplänen und lässt sich deshalb besser in den Tagesablauf integrieren. Zu den Fortbildungsmaßnahmen, die vollständig online absolviert werden können, zählt die Weiterbildung zum Fitness und Ernährungsexperten. Bei diesem Institut können sich Interessenten zunächst mit einem Schnupper-Paket, das Informationsmaterial zu allen Ausbildungsmöglichkeiten sowie Gratisdemo- Zugänge zu den Ausbildungsmöglichkeiten enthält, über die Online-Ausbildungen im Bereich Fitness und Ernährung informieren. Mit der Ausbildung kann jederzeit begonnen werden. Bei erfolgreicher Absolvierung der staatlich geprüften Fernlehrgänge wird ein lebenslang und weltweit gültiges Zertifikat verliehen. Häufig wird eine Weiterbildung zum Ernährungsberater mit einer Fitnesstrainer-Ausbildung kombiniert. Wer haupt- oder nebenberuflich als Fitnesstrainer in einem Fitnessstudio arbeiten oder sich als Fitnesstrainer selbstständig machen möchte, sollte mindestens über eine B-Lizenz als Fitnesscoach verfügen.

Optimaler Einstieg in die Fitnesswelt

Zu den Voraussetzungen für den Erwerb einer solchen Trainerlizenz zählen ein Mindestalter von 16 Jahren sowie ein Realschulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung. Wenn bereits eine Fitnesstrainer-B-Lizenz oder eine A-Lizenz vorliegt, besteht nach einer Weiterbildung zum Ernährungsberater die Möglichkeit, die Kunden noch besser in Sachen gesunder Ernährung und Fitness zu beraten. Grundsätzlich gilt die B-Lizenz als perfekter Einstieg in die Fitnesswelt. Die Fitnesstrainer B-Lizenz wird deshalb auch als Basis aller Trainerlizenzen bezeichnet. Im Unterricht wird das für die B-Lizenz notwendige Grundwissen vermittelt. Dadurch können Fitnesstrainer nachweisen, dass sie die Grundlagen des Krafttrainings und der Trainingslehre beherrschen und in der Lage sind, eigenständig einfache Trainingspläne zu erstellen. Der Beruf des Fitnesstrainer/in ist eine Tätigkeit, die auch von Quereinsteigern und Berufsanfängern ausgeübt werden kann. Das notwendige Fachwissen wird während der Fitnesstrainer-Schulung erworben. Im Kurs werden die Grundlagen der Trainings- und Ernährungslehre erlernt. Die Studierenden machen sich mit den Abläufen und Funktionen des menschlichen Körpers vertraut und erweitern ihre Fachkompetenz in Fächern wie Trainingslehre, Anatomie und Ernährungslehre. Auf dem Stundenplan stehen außerdem Themen wie die Trainingsplanung im Fitness- und Kraftsport, das Herz-Kreislauf-System sowie Aufbau und Funktion der Zellen. Neben dem theoretischen Unterricht gibt es Tipps für die Praxis. Da die Ernährung ebenfalls einen großen Einfluss auf die Fitness hat, verfügen viele Fitnesstrainer über eine Zusatzausbildung als Ernährungsberater. Nach einer Weiterbildung im Bereich Ernährungsberatung kann das gelernte Theorie- und Praxiswissen eingesetzt werden, um die Kunden als Diätberater bei der Optimierung ihrer Ernährung zu unterstützen. Viele ausgebildete Ernährungsberater nutzen die Gelegenheit, um individuelle Ernährungsberatungen, Online-Ernährungscoachings oder mentale Unterstützung für Sportler, die ihre Ernährung verbessern wollen, anzubieten.