War for Talentes: Niedrige Arbeitslosenquote rückt die Mitarbeiterzufriedenheit weiter in den Mittelpunkt

Die Arbeitslosenquote in Deutschland liegt dieses Jahr bei durchschnittlich 6.2 % und ist damit so niedrig wie selten zuvor. Für Unternehmen bedeutet das einen akuten Fachkräftemangel und rückt die Bindung von Talenten an das Unternehmen in den Mittelpunkt.

Studien zufolge spielt das Gehalt bei der Arbeitszufriedenheit eine eher untergeordnete Rolle. Vielmehr ist im Kampf um Talente das Arbeitsumfeld von entscheidender Bedeutung, und hierbei werden die Büroräume sowohl beim ersten Eindruck als auch im Hinblick auf die langfristige Zufriedenheit der Mitarbeiter zu einem Schlüsselfaktor. Allein der Weg von der Rezeption bis zum Meetingraum, der Interviewkandidaten meist einen Blick auf das Layout und Design des Arbeitsbereichs erlaubt, spielt eine wichige Rolle bei der Meinungsbildung über die Firma.

Paul Statham, Gründer und Geschäftsführer von Condeco Software, sagt: „Immer mehr globale Marktführer investieren in die Arbeitsumgebung, um die talentiertesten Köpfe zu gewinnen und sich damit im Wettbewerb gut aufzustellen. Das Bürodesign hat einen direkten Einfluss auf die Motivation und Produktivität am Arbeitsplatz. Die führenden Unternehmen richten ihre Arbeitsplätze so ein, dass sie die Tätigkeit der Mitarbeiter bestmöglich unterstützen und individuelle Gestaltungsmöglichkeiten bieten. Und neue Arbeitsplatztechnologien sind dabei ein Schlüsselfaktor.“

Darüber hinaus fangen - einer wissenschaftlichen Studie zufolge - mehr als ein Drittel aller Meetings mit Verspätung an, zudem beeinträchtigen Doppelbelegungen oder Nichterscheinen nicht nur die Produktivität, sondern auch direkt die Moral der Mitarbeiter. Eine Studie von Condeco Software zeigt, dass typischerweise 20 Prozent aller gebuchten Meetingräume nicht genutzt werden. Diese ineffiziente Nutzung von Arbeitsräumen und die damit verbundene Einschränkung der Mitarbeiter haben teure Konsequenzen für Unternehmen.

Paul Statham stellt fest: „Die Menschen sind der Lebensnerv jedes Unternehmens und die Mitarbeiterzufriedenheit sollte die höchste Priorität für Unternehmen sein, um unter dem heutigen globalen Wettbewerbsdruck dauerhaft erfolgreich agieren zu können. Im 21. Jahrhundert ist es kein Ding der Unmöglichkeit mehr, Mitarbeitern das Buchen des passenden Arbeitsplatzes zu ermöglichen und sicherzustellen, dass ein Meeting von Buchung über Catering und Ausstattung bis hin zum Videokonferenz-Setup unkompliziert und reibungslos verläuft.“

Die junge Generation am Arbeitsmarkt ist technikorientierter als ihre Vorgänger, schätzt agile und individuell gestaltete Arbeitsplätze. Eingebettete Technologien revolutionieren die Nutzung von Arbeitsplätzen, steigern die Effizienz und schaffen sowohl Raum für Rückzugsmöglichkeiten als auch Gruppenarbeitsräume, welche eine positive Auswirkung auf die Produktivität haben.

Paul Statham schließt: „Stellen Sie sich vor, Mitarbeiter müssen physisch nachschauen, ob ein Meetingraum oder Schreibtisch verfügbar ist und Meetings mit wichtigen Kunden und Partnern finden regelmäßig in Fluren oder im Cafe nebenan statt, da Räume doppelt gebucht wurden. Das ist kaum der ideale Arbeitsplatz für die heutigen technikaffinen, agilen und mobilen Berufstätigen. Die Technologie verändert nicht nur die Art wie wir kommunizieren, sondern auch wie wir arbeiten und und unsere Büros erleben. Unternehmen müssen ihren Mitarbeiter eine moderne Arbeitswelt bieten und sie bei der Gestaltung der Arbeitsräume mit einbeziehen, denn sie sind die Botschafter des Unternehmens.“

Mehr Info