Verzögerungen bei Umsetzung der digitalen Transformationen beschäftigen CFOs & CIOs

67 Prozent der deutschen CFOs sind der Meinung, dass ihren Unternehmen Umsatzchancen entgehen, weil sie nicht über geeignete Cloud-Anwendungen und Infrastrukturen für den digitalen Wandel in der Geschäftswelt verfügen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Canopy, der Atos Cloud Tochtergesellschaft, unterstützt von EMC und VMware. Demnach befürchten 70 Prozent aller befragten CIOs und CFOs sowie 66 Prozent der deutschen Unternehmensverantwortlichen, an Wettbewerbsfähigkeit zu verlieren. Die meisten unter ihnen (76 Prozent bzw. 83 Prozent in Deutschland) gehen sogar davon aus, bis Ende 2015 nicht mehr konkurrenzfähig zu sein.



Die DNA jedes erfolgreichen Unternehmens ist digital (Quelle: Canopy)

CFOs sind der Ansicht, dass den Unternehmen im vergangenen Jahr ein Umsatz von durchschnittlich 67 Millionen Euro entgangen ist, weil sie nicht über die geeigneten Cloud-Lösungen für die digitale Transformation verfügen. So können sie die neue Generation hochvernetzter Kunden nicht adäquat bedienen. CFOs schätzen, dass die Unternehmen mit erweiterten Cloud-Funktionen 2015 ein zweistelliges Wachstum erreichen könnten - mit einem Umsatzanstieg um durchschnittlich 123 Millionen Euro. 

Im Rahmen der von Vanson Bourne durchgeführten Studie für Canopy wurden 950 CIOs, CFOs und Entscheidungsträger im geschäftlichen Bereich (BDMs) im Mid-Market-Segment und in Unternehmen in Deutschland, Großbritannien, den USA, Frankreich und den Niederlanden befragt. Die Ergebnisse zeigen, dass die digitale Transformation alle Aspekte eines Unternehmens betrifft, vom Kundenservice, Verkauf und Business Development bis zur Innovation, Produktentwicklung und Mitarbeiterrekrutierung.

Dirk Münchow, Vice President Sales, Central & Eastern Europe bei Canopy kommentiert: „Wie die Umfrageergebnisse zeigen, muss das Digitale in der DNA jeder Abteilung vorhanden sein, damit ein Unternehmen Marktanteile gewinnen und den Umsatz maximieren kann. Vom Gastgewerbe, dem Einzelhandel bis zur Fertigung stellen wir fest, dass die Unternehmen als Gewinner aufsteigen, die die digitalen Möglichkeiten und Innovationen nutzen, um vollkommen neue Einnahmequellen zu erschließen. In der Praxis stellen wir fest, dass unsere innovativsten Kunden kräftig an Agilität gewonnen haben und ihre Ressourcen anstatt in interne IT-Systeme in Wachstum investieren können. Einer der Schlüssel zur digitalen Transformation ist Cloud Computing. Unsere Erfahrung aus zahlreichen Kundenprojekten zeigt das Umsatzpotenzial der neuen Technologie: Kunden kommunizieren mit dem Unternehmen über jedes Endgerät, sie registrieren sich schneller und erteilen eher Aufträge. Durch die Analyse in Echtzeit lässt sich die Kundenansprache noch genauer gestalten. Unsere innovativsten Kunden nutzen das Potenzial von Cloud und umfassenden Analysen, um sich neue Umsatzquellen zu erschließen, beispielsweise in der Fertigung im Bereich präventive Instandhaltung.“

Das Analystenhaus Gartner stützt die Erkenntnis, dass die digitale Transformation sich positiv auf das Geschäft auswirkt. Ian Marriot, Gartner Research Vice President, konstatiert: „IT-Sourcing-Strategien müssen so strukturiert sein, dass sie die IT-Agilität erhöhen und den Bedürfnissen eines digitalen Unternehmens entsprechen. Unternehmen, die ihre Strategien nicht anpassen und die dafür erforderlichen Kompetenzen nicht erwerben, werden die Möglichkeiten, die die digitale Zukunft ihnen bietet, nicht wahrnehmen können.“

Mehr Info