Unternehmen erwarten vom Cloud Computing vor allem Kosteneinsparungen & Flexibilität

Die Möglichkeit von Kosteneinsparungen und eine größere Flexibilität der IT sind für Unternehmen die wichtigsten Aspekte beim Cloud Computing. Für 63 Prozent der Befragten hat das Thema Sicherheit beim Cloud Computing Priorität; 52 Prozent bevorzugen Investitionen in die Private Cloud. Das sind die wichtigsten Ergebnisse einer europaweiten Umfrage von Vanson Bourne im Auftrag des Service Providers Easynet. Für die Studie wurden 800 IT-Entscheider aus Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern nach ihren Einschätzungen bezüglich Cloud Computing befragt. Die Befragten kamen aus sieben europäischen Ländern, darunter 200 aus Deutschland und 50 aus der Schweiz.

Die europäischen Unternehmen sehen beim Cloud Computing unterschiedliche Vorteile. Im Vordergrund steht die Möglichkeit zu Kosteneinsparungen (55 Prozent), doch auch die Flexibilität der IT-Nutzung und der effizientere Einsatz von Ressourcen werden als wesentliche Argumente gesehen. Erwartungsgemäß spielen auch Sicherheitsaspekte eine sehr große Rolle: Für 63 Prozent der Befragten stellt die Sicherheit das wichtigste Thema beim Cloud Computing dar, für Deutschland und die Schweiz lagen die Werte hier mit 65 Prozent beziehungsweise 72 Prozent sogar noch etwas höher als im übrigen Europa. 52 Prozent der Befragten wollen eher in Enterprise beziehungsweise Private Clouds - also dezidierte Cloud-Lösungen - als in Public Clouds investieren. In der Untersuchung wurde auch gezielt nach den Vorteilen des Private-Cloud-Konzepts gefragt. Hier sehen jeweils 41 Prozent der Unternehmen die Vorteile wiederum primär bei geringeren Kosten und höherer Flexibilität. 40 Prozent sehen die Möglichkeit, in Private-Cloud-Umgebungen individuelle Security Levels und Zertifizierungen zu realisieren, als wesentlichen Vorteil. Außerdem wird von 34 Prozent der Befragten die Möglichkeit der Vereinbarung von individuellen Service Level Agreements (SLA) genannt.

Mehr unter: http://cloud.easynet.com