Stress am Arbeitsplatz bewältigen

Vermehrter Fachkräftemangel, erhöhtes Arbeitspensum, wachsende Ansprüche an sich selbst und durch Dritte – Stress hat viele Ursachen und kann psychische wie physische Folgen haben. Das Institut für Stressmedizin rhein ruhr – kurz ISM – in Gelsenkirchen unterstützt Arbeitgeber dabei, die Gesundheit von Mitarbeitern zu schützen und so die Motivation und Leistungsfähigkeit zu fördern.

Das interdisziplinäre Team aus Psychologen, Sportwissenschaftlern, Medizinern und BWLern gewährleistet eine ganzheitliche Patientenversorgung: Das ISM kombiniert medizinische Kompetenz mit dem Wissen über Personal- und Organisationsentwicklung. Um die Symptome und das Verhalten der Patienten besser verstehen zu können, nutzt das Institut ein wissenschaftliches Analysetool. Unternehmen setzen dieses beispielsweise in Bewerbungsprozessen oder für das Betriebliche Gesundheitsmanagement ein.

Sich selbst und andere besser verstehen

Das standardisierte psychologische Testverfahren für die Persönlichkeitsanalyse gründet auf 16 über die gesamte Lebensdauer stabilen Lebensmotiven. Auf Basis von 144 methodisch erprobten Fragen entsteht eine Übersicht der spezifischen Motivausprägungen, die unter anderem Rückschlüsse auf die Ursachen von Stress zulassen. Selbstreflektiert vollziehen Teilnehmer nach, warum sie in gewissen Situationen auf bestimmte Weise reagieren.

Ziel ist es, aus den individuellen Eigenschaften Potenziale für eine verbesserte Motivation und Leistungsfähigkeit im Arbeitsalltag abzuleiten sowie Stress vorzubeugen. Auf diese Weise löst das ISM mithilfe des Tools auch bestehende Konflikte in Teams und deckt potenzielle auf – das schafft die Grundlage für den respektvollen Austausch miteinander und ein besseres Verständnis füreinander.

Mehr Info