Roadshow: Die Wissensbilanz als Mittel gegen den Fach- und Führungskräftemangel

Ob ein Unternehmen erfolgreicher ist als ein anderes entscheidet sich längst nicht mehr durch handfeste Firmenaktiva wie Maschinen, Immobilien oder Rohstoffe. Auf den globalen Märkten der Wissensökonomie hat derjenige die Nase vorn, der über ein einzigartiges Wissenskapital verfügt. Gerade in Zeiten des Fach- und Führungskräftemangels und des zunehmenden demografischen Wandels wird die Bilanzierung des intellektuellen Kapitals für Unternehmen immer wichtiger. Organisationen sind gefordert, ihr Know-how zu evaluieren, um daraus Strategien abzuleiten.

Die reinisch AG, ein Dienstleister rund um die unternehmensweite Informationslogistik, erstellt bereits seit sieben Jahren regelmäßig Wissensbilanzen und nutzt die Ergebnisse zur Kommunikation nach innen, als wichtigen Baustein im Innovationsmanagement und als Element der Unternehmensplanung. So dient die Wissensbilanz als Grundlage und Wegweiser für die Festlegung einer Personalstrategie und zur Sicherung von Erfahrungswissen. Wie man eine Wissensbilanz erstellt und die Ergebnisse anschließend Gewinn bringend nutzt, ist Thema der Wissensmanagement-Roadshows, die

  • am 8. September in Hamburg,
  • am 20. Oktober in Köln,
  • am 15. November in Stuttgart und
  • am 8. Dezember in München stattfinden.


Beginn ist jeweils 17.30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei.

> Mehr Infos