Messe: Zukunft Personal – die Arbeitswelt von morgen live erleben

Unternehmen stehen unter Innovationsdruck: Strategische Investitionen in ganzheitlich durchdachte Arbeitswelten sollen die Wettbewerbsfähigkeit sichern. In einem eigenen Ausstellungsbereich entwickelt die Zukunft Personal vom 18. bis 20. Oktober 2016 in der Koelnmesse Visionen für die Arbeitswelt der Zukunft: In Kooperation mit der HCD Planungsgesellschaft macht Europas größte Fachmesse für Personalmanagement auf mehr als 500 Quadratmetern erstmals individuelle Raum- und Design-Konzepte live erlebbar. Die Arbeitswelt befindet sich im Umbruch: Digitalisierung und Globalisierung erfordern nicht nur organisatorische, sondern auch strukturelle und räumliche Veränderungen. Während abteilungsübergreifende Projektarbeit und Mobile Working immer häufiger zum Arbeitsalltag gehören, sind in rund 80 Prozent der deutschen Unternehmen weiterhin starre Bürokonzepte Standard. Doch Mitarbeiter wünschen sich flexiblere Strukturen und Mitspracherecht bei der Gestaltung ihrer Arbeitsumgebung: 61 Prozent der deutschen Büroarbeiter möchten nicht mehr an einen festen Arbeitsplatz gebunden sein – das ergab die Studie „Working Spaces 2025“ des Pragma Instituts Reutlingen im Auftrag der Messe Frankfurt.

Im Wettbewerb um qualifizierte Fachkräfte reagieren immer mehr Unternehmen auf diese Bedürfnisse: Die Tech-Giganten im Silicon Valley betrachten die Gestaltung flexibler Arbeits- und Raumkonzepte schon längst als Aufgabe des Personalmanagements. Bei den stark umkämpften High-Potentials wollen sie nicht nur mit Flexibilität, sondern auch mit innovativen Konzept-Möbeln punkten. Zum Beispiel regeln eingebaute Sensoren Temperatur, Akustik und Licht je nach den individuellen Bedürfnissen der Beschäftigten.Doch wie sieht das Büro der Zukunft aus? „Die Arbeitswelt muss neu definiert werden: Das ideale Büro passt sich flexibel an die Arbeitsprozesse und Bedürfnisse der Mitarbeiter an und unterstützt sie in ihrer Kreativität und Produktivität“, sagt Ralf Hocke, Geschäftsführer des Messeveranstalters spring Messe Management. Während projektgetriebene Zusammenarbeit von einem ungehinderten Kommunikationsfluss in offener Atmosphäre profitiere, brauche es auch Rückzugsräume zur konzentrierten Arbeit. Ideen und Konzepte für die Gestaltung dieser Bereiche zeigt die Zukunft Personal in der neuen Ausstellungsfläche „Arbeitswelt der Zukunft“. Insgesamt reicht das Spektrum von Begegnungsräumen für den informellen Austausch über lernfreundliche Umgebungen bis hin zu Erholungs- und Fitnessoasen.

Veränderungsbedarf ist in jedem Fall gegeben: Laut Pragma Studie sind 41 Prozent der Büroarbeiter mit ihrem aktuellen Arbeitsumfeld unzufrieden. Mehr als die Hälfte der Befragten wünscht sich eine Qualitätssteigerung oder sogar eine grundlegende Umgestaltung. Als sehr wichtig erachten die Studienteilnehmer die Möglichkeit zur Mitsprache und Beteiligung. „Die Ausgestaltung der Arbeitswelt hat Einfluss auf die Arbeitszufriedenheit und damit auf die Employee Experience. Unternehmen müssen jetzt herausfinden, wie ihre Beschäftigen künftig arbeiten wollen“, betont Ralf Hocke.

Mehr Info