Kleiner Aufwand, große Wirkung: Kritisches Expertenwissen in nur acht Stunden sichern

2020 gilt im demografischen Wandel als Zäsur: Ab sofort nimmt die Zahl der Menschen im erwerbstätigen Alter ab. An dieser Entwicklung wird sich in absehbarer Zeit auch nichts ändern. Der Grund: Die Verrentungswelle der geburtenstarken Baby-Boomer-Generation beginnt. Für Unternehmen birgt diese Entwicklung ein großes Risiko: Ohne gezielte Gegenmaßnahmen nehmen die ausscheidenden Baby Boomer nehmen ihr jahrzehntelanges Erfahrungswissen mit in den Ruhestand. Doch dieses Know-how lässt sich bei den verbleibenden Kollegen auch durch gezielte Weiterbildungsmaßnahmen nicht wieder neu aufbauen, denn Erfahrungen brauchen Zeit, um zu reifen. Unternehmen müssen allerdings nicht untätig zusehen, wie das Wissen einer ganzen Generation abwandert. Sie können aktiv gegensteuern und das Know-how der Baby Boomer sichern.

Prognosen zufolge droht in Folge des demografischen Wandels bis zu einem Drittel des Unternehmenswissens unwiederbringlich verloren zu gehen! Mit einer professionellen Wissenssicherung ist es möglich, in nur acht Stunden das Know-how eines Wissensträgers zu sichern und so aufzubereiten, dass es für die Kollegen nicht nur verfügbar, sondern auch sofort anwendbar ist. Wie das funktioniert, lesen Sie im Whitepaper "Mitarbeiterwissen sichern. Wettbewerbskritisches Know-how langfristig bewahren."

>> Zum kostenlosen Whitepaper