IKT-Unternehmen entwi­ckeln sich zu Smart Enablers

Der IKT-Sektor steht vor einer Reihe von bedeutsamen Her­ausforderungen. Ungeachtet der spezifischen Segmente des entsprechenden IKT-Be­reichs, entwickeln die Markt­teilnehmer Strategien, um übergeordneten Trends, wie der Sättigung traditioneller Märkte, der wachsenden Be­drohung durch neue Markt­einsteiger und der Standar­disierung von Kernprodukten und -dienstleistungen, zu begegnen. Unter den wichtigsten Strategien, sich diesen Her­ausforderungen zu stellen, beobachtete Frost & Sullivan das Bestreben führender IKT-Martktteilnehmer, sich hin zu so genannten „Smart Enab­lers“ zu verändern. Um der Gefahr vorzubeugen, zum reinen Produktanbieter zu wer­den, suchen sie nach Mög­lichkeiten, um grundlegende Lösungen für eine stra­tegische Wei­terent­wick­lung ihrer Kunden anzubieten.Führende Unternehmen in ver­tikalen Märkten beschäftigen sich zurzeit ausnahmslos mit der Frage, wie die richtigen Investitionen in IKT u.a. dazu beitragen können, Ab­läufe effizienter zu gestalten, die Wirk­samkeit der Wert­schöp­fungs­kette zu erhöhen, die Wettbewerbs­diffe­ren­zie­rung zu verstärken, das Pro­dukt- & Dienstleistungsdesign zu fördern sowie Kunden­management und Steuerung interner Ressourcen intelligenter zu gestalten. 

Mehr Info