Fuchs Gewürze auf dem Weg zur projektorientierten Unternehmensstruktur

Die Fuchs Gewürze GmbH ist ein inhabergeführtes Unternehmen, das seit Jahren im Einzelhandel seine Führungsrolle behauptet. Um auch für die Zukunft gerüstet zu sein, hat Fuchs jetzt eine Stabsstelle für das Projektmanagement geschaffen. Die Idee dahinter: Die bestehende Hierarchie soll sukzessiv in eine projektorientierte Struktur umgewandelt werden, damit initiierte Projekte dynamischer und effektiver umgesetzt werden können. Wichtig ist dabei, dass alle Mitarbeiter diese Veränderung mittragen, dh. der Wandel muss zielführend, sanft und nachhaltig zugleich stattfinden.

Michael Dreimann, Projektdirektor und Leiter der Stabsstelle Projektmanagement, hat sich deshalb nicht nur eingehend mit den etablierten Projektmanagement-Methoden, sondern auch mit den verfügbaren Projektmanagementtools beschäftigt. Er entschied sich für die Einführung von MindManager, weil damit das Entstehen von Medienbrüchen vermieden, die Komplexität von Projekten reduziert und verschiedenste Projektmanagement-Methoden umgesetzt werden können. Überzeugt hat den Projektdirektor außerdem, dass mit MindManager eine bessere Steuerung der Projekte möglich ist. Mittlerweile arbeiten über 35 Personen bei Fuchs Gewürze mit der Software und nutzen diese für Risikoanalysen, Prozessdokumentationen und deren Durchführung, Ressourcenplanung, Brainstormings oder für die verschiedensten Fachprojekte in den einzelnen Abteilungen. Es wurden zahlreiche Projektvorlagen mit Mindjet erstellt, die auf dem IPMA-Projekt-Standard basieren.

„Wir schreiben gerade ein eigenes Handbuch über das Projektmanagement mit MindManager“, sagt Projektdirektor Michael Dreimann. „Denn es ist sinnvoll, die ein oder andere Hilfestellung zu notieren – auch wenn MindManager sehr einfach und intuitiv zu bedienen ist.“ Er schwört vor allem auf die Features, die die Zusammen- und Projektarbeit erleichtern – etwa beim Aufgabenmanagement, der Zuordnung von Ressourcen oder der Budgetplanung. MindManager entwickelt sich zum zentralen Dashboard, mit dem bei Fuchs Projekte gesteuert werden – nicht nur in Einzelprojekten, sondern auch in der Portfoliosteuerung für die Geschäftsführung. Egal ob es um Marketingprojekte zum saisonalen Abverkauf geht, um Risikoanalysen oder unternehmensweite IT- und Logistik- Projekte – nach und nach wird die Umsetzung mit MindManager zum „Daily Business“ und das sowohl mit einer Vielzahl intern als auch extern involvierter Personen.

„Mit MindManager haben wir jederzeit den Überblick, können Arbeitspakete vergeben, mit dem Ampelsystem steuern und dank der Filter auf Teilbereiche fokussieren. So können wir jederzeit Ergebnisse gut aufbereitet der Geschäftsführung vortragen“, sagt Michael Dreimann. „Durch den verstärkten Einsatz von MindManager sehen wir jetzt schon enorme Vorteile in der Einhaltung aller Parameter des magischen Dreieck: Projekte „in time, quality and budget” – und: die Arbeit mit MindManager macht außerdem noch richtig viel Spaß.“

Mehr Info