Flugsimulationen, virtuelle Schweißtrainer & Engineering im Holodeck: Realer Blick in virtuelle Welten beim vhs-4business Thementag

Welche Möglichkeiten und Einsatzszenarien bieten Virtual und Augmented Reality für Unternehmen? Diese Frage stand am 20. März 2019 im Fokus des Thementags der vhs-4business – einer Gemeinschaftsinitiative der Volkshochschulen Esslingen, Göppingen, Kirchheim und Nürtingen im Bereich der beruflichen Weiterbildung. In zirka 40 Vorträgen stellten namhafte Unternehmen ihre Digitalisierungsstrategien vor und präsentierten Anwendungsbeispiele zu Wertschöpfungsprozessen und Geschäftsmodellen durch den praktischen Einsatz von Virtual & Augmented Reality.

Einblick in ihre Unternehmenspraxis gaben unter anderem Porsche, Daimler und Stihl. Dabei zeigten sie Möglichkeiten der Zusammenführung von virtueller und realer Welt. Auch die Erweiterung realer Umgebungen mit digital visualisierten Inhalten steht in der Industrie ganz oben auf der Agenda. Davon versprechen sich die Verantwortlichen vielfältige Effizienzsteigerungen, insbesondere in der Produktentwicklung, der Produktion und der Kundenkommunikation. Die Potenziale von virtuellen und erweiterten Realitäten konnten die Thementagbesucher in einem virtuellen Showroom, in Form individualisierenden Produktkonfigurationen und bei Simulationen live erleben. Fahr- und Flugsimulationen gehörten dabei ebenso zum Bühnenprogramm wie virtuelle Schweißtrainer und Engineering im Holodeck.

Mehr Info