Cloud, Big Data & Mobility – die Treiber für Netzwerkinvestitionen 2014

IT-Trends erfordern Innovationen bei Management, Sicherheit und Optimierung von Netzwerkinfrastrukturen in den nächsten 12 Monaten. Zu den wichtigsten Netzwerkthemen gehören in diesem Jahr:

  • Cloud-Services & Mobility: Firmen haben erste Cloud-Projekte in die Tat umgesetzt und ihren Mitarbeitern mehr Mobilität und Flexibilität ermöglicht. Nun wird deutlich, welche Auswirkungen diese Strategie auf das Unternehmensnetzwerk hat. 2014 wird es darum gehen, die zu Grunde liegenden Netzwerkstrukturen anzupassen. IT-Verantwortliche sind angehalten, die Herausforderungen im Hinblick auf Robustheit und Sicherheit zu meistern. Zugleich müssen Unternehmen die Total Cost of Ownership (TCO) verringern.
  • Netzwerkmanagement: Neue Trends verlangen nach mehr Intelligenz innerhalb von Netzwerklösungen. Netzwerke müssen flexibler werden und sich dynamisch an die Aufgaben anpassen, die gerade anstehen – Stichwort Software Defined Network (SDN). Allerdings ist davon auszugehen, dass es noch rund fünf Jahre dauern wird, bis SDN in der Mehrzahl der Unternehmen zum Standard wird. Lösungen, die bereits erste Vorteile von SDN mit sich bringen, aber zugleich einfacher in bestehenden Netzwerkinfrastrukturen umzusetzen sind, werden die Übergangsphase prägen.
  • Big Data: Speicherplatz wird immer günstiger. Firmen tendieren dazu, ihre großen Datenmengen zentral vorzuhalten. Es gibt einen deutlichen Business-Trend, mehr Nutzen aus diesen Datenmengen zu ziehen und diese jetzt in Echtzeit zu analysieren. Das bedeutet, es werden auch viel mehr Ressourcen benötigt um Daten zu transferieren und Ergebnisse bereit zu stellen. IT-Verantwortliche werden sich der Herausforderung stellen müssen, die Ausfallsicherheit, Performance und die Skalierbarkeit von Netzwerken unter extremeren Bedingungen zu gewährleisten.

     

     

     

„Die Netzwerkinfrastruktur in Unternehmen wird sich in den kommenden 12 bis 18 Monaten entscheidend verändern. Cloud und Mobility sind mittlerweile von Hype-Themen zu ernstzunehmenden Business-Treibern geworden und haben entsprechend Einfluss auf die Infrastruktur. In diesem Jahr müssen Firmen deshalb ihre Netzwerkstrategie überarbeiten und an die neuen Anforderungen anpassen. Wichtig dabei ist, eine integrierte Infrastruktur zu schaffen, die für IT-Administratoren einerseits leicht zu managen ist, andererseits aber die nötige Zuverlässigkeit und Sicherheit bietet“, so Uwe Becker, Country Manager Deutschland und Schweiz, Allied Telesis.

Mehr Info