15 Jahre GfWM

Die GfWM hat Geburtstag: Am 17. März 2000 traf sich ein Kreis von engagierten und interessierten Personen in der Gottlieb Daimler- und Carl Benz Stiftung in Ladenburg, um nicht nur die Zukunft der Wissensgesellschaft zu diskutieren, sondern mit der Gründungsversammlung den Grundstein für die Gesellschaft für Wissensmanagement e.V. (GfWM) zu legen.

Das 1. Präsidium mit Prof. Dr. Klaus North als Präsident, Prof. Dr. Peter Pawlowsky und Prof. Dr. Heinz Mandl als Vizepräsidenten setzte den aktiven Austausch von Vordenkern und Praktikern in dieser noch neuen Disziplin in Gang. In den folgenden Jahren zeigte sich jedoch schnell, dass Wissensmanagement nur auf einer interdisziplinären Grundlage Erfolgsaussichten hat. Somit ergab sich, dass die Etablierung einer anerkannten Fachgesellschaft inhaltlich breit aufgestellt sein musste, ehe der breiten Öffentlichkeit aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung die Zugänge zu einem ganzheitlichen Verständnis von Wissensmanagement glaubhaft vermittelt werden konnten.

Heute nun ist die GfWM als gemeinnützig eingetragener Verein das regional verankerte, in Deutschland und Österreich überregional verbundene Netzwerk von knapp 300 Fachleuten und Experten, welches professionell für den systematischen und zielgerichteten Umgang mit Wissen eintritt. Im Selbstverständnis der GfWM hängt das gesellschaftliche und volkswirtschaftliche Wohl sowie der Erfolg von Unternehmen und Organisationen aller Art in starkem Maße von der effektiven und effizienten Bewirtschaftung des Rohstoffes Wissen ab. Daher formuliert die GfWM ihr Mission Statement heute wie folgt:

Die Gesellschaft für Wissensmanagement e. V. (GfWM) unterstützt den professionellen und verantwortungsbewussten Umgang mit Wissen. Wir fördern die Weiterentwicklung von Wissensmanagement in Theorie und Praxis im Dialog zwischen Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung, Politik und Gesellschaft.“

Dieser Mission sieht sich die GfWM jetzt und auch in der Zukunft verpflichtet und wird aktiv die vielen relevanten Entwicklung in Wirtschaft, Arbeitswelt und Gesellschaft engagiert begleiten.

Mehr Info