Artikel-Archiv

wissensmanagement Heft 7 / 2004
InhaltWissensmanagement

Strategische Ziele emotional verpackt: So macht Qualität Spaß

von Leonhard Fromm

An Omas Hefezopf-Rezept oder der Fußball-Nationalmannschaft lässt sich prima festmachen, woran man Qualität erkennt und was sie ausmacht. Einen solch spielerischen Ansatz hat der Bosch-Geschäftsbereich Automobilelektronik (AE) gewählt, um mit seinen europaweit 15.000 Mitarbeitern die Nummer eins in Sachen Qualität zu werden. Die gestartete Qualitätsoffensive setzt emotional an, senkt dabei nachweislich die Fehlerquote, erhöht die Verlässlichkeit und sichert damit Arbeitsplätze. 75 Prozent aller Fehler bei Bosch AE haben menschliche Ursachen.

Ganzen Artikel lesen für 1,99 €

mit Kreditkarte oder PayPal-Account

Achtung!

Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser Drittanbieter-Cookies ansonsten können Sie trotz erfolgter Zahlung den Artikel eventuell nicht lesen.

Bei Problemen wenden Sie sich bitte an unseren Support.

Artikel 918-07-2004

Archivzugang

Abonentenservice

Als Abonnent des Print-Magazins haben Sie kostenlosen Zugriff auf das Heft-Archiv. Bitte loggen Sie sich in diesem Fall über das Login-Formular auf der linken Seite mit Ihren Zugangsdaten ein oder beantragen Sie hier Ihren Zugang.

zum Login

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

wissensmanagement Heft 6 / 2001
Editorial       Wissensmanagement

Effiziente Wissenskommunikation...

von Wolfgang Sturz

Artikel lesen


wissensmanagement Heft  / 
Editorial       Wissensmanagement

Im Windschatten

von Mathias Schindler

Artikel lesen


wissensmanagement Heft 6 / 2013
Praxis Wissensmanagement       Wissenstransfer

Wissensmanagement ist doch auch (k)eine Lösung

von Carsten Knaut

Artikel lesen


wissensmanagement Heft 4 / 2013
Dokumentation + Kommunikation       Grundlagen & Theorien

Know-how retten, bergen, filtern und teilen

von Matthias Ballod

Artikel lesen


wissensmanagement Heft 5 / 2011
Editorial       Projektmanagement

Projektarbeit ist Wissensarbeit

von Oliver Lehnert

Artikel lesen