Artikel-Archiv

wissensmanagement Heft 7 / 2015
IT-SystemeDokumentenmanagement

Messerundgang: IT & Business zeigt Lösungen für effizienten Informationsfluss

von Bianka Boock

Viele Unternehmen schöpfen die Potenziale von Enterprise Content Management (ECM) nicht aus – obwohl Firmen, die eine Software dafür einsetzen, der aktuellen Bitkom-Studie „ECM im Mittelstand“ zufolge, Vorteile sehen. So können sie Dokumente effizient erfassen, ablegen und wiederauffinden. Wie das unter Einhaltung rechtlicher Vorgaben funktioniert und zu einem einfachen, sicheren und kostengünstigen Arbeiten beiträgt, erfahren Führungskräfte aller Branchen vom 29. September bis 1.Oktober auf der IT & Business in Stuttgart. Im L-Bank Forum (Halle 1) zeigen etablierte Anbieter und innovative Start-ups ihre Lösungen, zum Beispiel für Dokumentenmanagement, Post- und Rechnungseingangsverarbeitung sowie Collaboration.

Viele Unternehmen schöpfen die Potenziale von Enterprise Content Management (ECM) nicht aus – obwohl Firmen, die eine Software dafür einsetzen, der aktuellen Bitkom-Studie „ECM im Mittelstand“ zufolge, Vorteile sehen. So können sie Dokumente effizient erfassen, ablegen und wiederauffinden. Wie das unter Einhaltung rechtlicher Vorgaben funktioniert und zu einem einfachen, sicheren und kostengünstigen Arbeiten beiträgt, erfahren Führungskräfte aller Branchen vom 29. September bis 1.Oktober auf der IT & Business in Stuttgart. Im L-Bank Forum (Halle 1) zeigen etablierte Anbieter und innovative Start-ups ihre Lösungen, zum Beispiel für Dokumentenmanagement, Post- und Rechnungseingangsverarbeitung sowie Collaboration.

Aussteller mit vielfältigen Angeboten

Allgeier IT Solutions (Stand 1B57) präsentiert unter dem Leitthema „Speed Up Your Business“ einen „Strauß“ ECM-Lösungen. Dazu gehören Eingangsrechnungsverarbeitung, Vertragsmanagement, digitale Aktenverwaltung sowie weitere OnPremise- und Cloud-Angebote für Archivierung, Dokumentenmanagement und Workflow beziehungsweise Business Process Management (BPM). Zusätzlich präsentiert Allgeier mobile Apps und Social-Business-Anwendungen.

CTO Balzuweit (Stand 1D46) informiert über das Collaboration-Modul Easy Workflow. Damit lassen sich Geschäftsprozesse effizienter gestalten. Eine ergänzende Lösung für die automatisierte Rechnungsbearbeitung mit hoher Erkennungsqualität bietet das auch für SAP erhältliche clarc xControl Invoice. Die Flut der Eingangspost meistert clarc eWork mit den Ergänzungen clarc Xtract für Datenextraktion und Belegerkennung sowie clarc classify, dem Add-on zur automatischen Belegarterkennung.

DM Dokumenten Management (Stand 1A41 und 1B51) stellt sein neu entwickeltes, auf SharePoint basierendes Angebot loboSPhere vor. Mit dessen Hilfe können komplexe Business-Anwendungen in kürzester Zeit entworfen und ausgerollt werden – dies dank fertiger Lösungstemplates, wie Vertragsmanagement, Qualitätsmanagement, Rechnungseingangsprüfung oder Projektmanagement.

ELO Digital Office (Stand 1A13) nimmt als Platin-Sponsor an der Fachmesse für digitale Prozesse und Lösungen teil. Gemeinsam mit den ELO Business-Partnern präsentiert das Unternehmen, wie Anwender ihre Informationen gezielt organisieren und dabei jederzeit und von überall aus den Überblick behalten.

GSD Software (Stand 1E31) zeigt, wie der Integrationsgedanke gelebt werden kann, zum Beispiel anhand des Rechnungseingangs-Workflows. Elektronisch eingehende Dokumente wie Rechnungen lassen sich automatisch erfassen, archivieren und beispielsweise Kunden oder Lieferanten zuordnen. Dokumente, die per Post ins Unternehmen gelangen, können dank integrierter Scan-Funktionalität digitalisiert ins System übernommen werden. Eine OCR-Volltexterkennung, ein Modul für regelbasierte Formulare, eine Belegerkennung und -verarbeitung sowie die regelbasierte Prozesssteuerung helfen, den Bearbeitungsprozess zu optimieren.

GRAU DATA (Stand 1A41) rückt ihr Archivierungsprodukt GRAU FileLock in den Vordergrund. Es ermöglicht die einfache und revisionssichere Archivierung von Unternehmensdaten entsprechend länderspezifischer Gesetze. Mit FileLock wird auf Standard-Festplattensystemen eine WORM-Funktionalität sichergestellt. Die archivierten Daten sind direkt über das Filesystem verfügbar und können gelesen, jedoch innerhalb der eingestellten Lebensdauer nicht mehr verändert werden. FileLock ist hardwareunabhängig und nahtlos in die bestehende Infrastruktur integrierbar.

Insiders Technologies (Stand 1B31) stellt seine Kernkompetenz – das „Verstehen von Dokumenten“ – das Erkennen und Begreifen von Dokumentinhalten unabhängig von Struktur und Medium – für alle Geschäftsvorfälle vor. Das Leistungsportfolio für die intelligente Omni-Kanal-Eingangsverarbeitung bietet Standardprodukte, die geschäftsrelevante Informationen aus Dokumenten und Rechnungen bedarfs- und mediengerecht analysieren und so bereitstellen, wie es der nachfolgende Geschäftsprozess erfordert.

Kodak Alaris (Stand 1C64) hat seine neuen Kodak i4000 Scanner dabei. Sie wurden für die Digitalisierung von großen Mengen an Papierdokumenten entwickelt. Das Hauptaugenmerk dabei lag auf vielen Details, die für einen reibungslosen Workflow sorgen. Darüber hinaus zeigt das Unternehmen, wie Kodak Info Insight zur Bewältigung der E-Mail-Flut beiträgt. Mit dieser Software-Plattform lassen sich E-Mails automatisiert und fallabschließend bearbeiten.

Bei Microsoft (Stand 1E41) können sich die Fachbesucher über tief in Office 365 integrierte Collaboration-Lösungen informieren: Yammer strukturiert und verbessert die Teamzusammenarbeit nach den Verhaltensweisen, die Mitarbeiter aus sozialen Netzwerken kennen. Skype for Business als Unified-Communication-Tool organisiert Sofortnachrichten, Sprachanrufe sowie Videokonferenzen – und ersetzt die Telefonanlage. Office Graph mit der Applikation Delve ist ein selbstlernender Algorithmus, der Teams Wissen dann bereitstellt, wenn es benötigt wird. Delve personalisiert dieses Wissen. Die Integration von Dynamics CRM in Office sorgt für eine nahtlose Kommunikation mit den Kunden.

Optimal Systems (Stand 1B31) zeigt Lösungen und Konzepte auf Basis ihrer ECM-Software enaio – insbesondere für das Automatisieren digitaler Rechnungseingangs-Workflows, revisionssichere digitale Archivierung, elektronische Aktenführung und Prozessoptimierung durch Workflows. Zusätzlich sind Experten für ECM-Lösungen für das Gesundheitswesen, die öffentliche Verwaltung sowie die regulierten Industrien wie Pharma, Medizintechnik und Chemie vor Ort.

Portal Systems Consulting und tecmasters (Stand 1A41) als Initiator der Major League SharePoint stellen mit weiteren Partnern gemeinsam ihr Portfolio vor. Der Schwerpunkt liegt auf der starken Lösungsorientierung der Produkte im SharePoint-Umfeld und der Ausrichtung in die Cloud. tecmasters präsentiert seine Lösungen Active SharePoint App, Active Outlook App und Level5 PDF Konvertierung in der Cloud. Die Ausrichtung der zukünftigen Angebote sind die Office-365- und die Azure-Cloud von Microsoft.

windream (Stand 1A31) rückt das aktuelle windream-Produktportfolio der sechsten Generation in den Fokus. Das neue Release bietet unter anderem eine intelligente Recherche-Funktion mit dem Smart Search Navigator, eine Chat-Funktion mit Social-Media-Charakter sowie eine innovative ECM-Integration in Microsoft Outlook. Begleitet wird der Messeauftritt auch in diesem Jahr von den Präsentationen der windream-Partner direkt am Stand.

Angebote wie die täglich stattfindenden Guided Tours von Trovarit zum Thema DMS/ECM erleichtern die Orientierung. Dabei präsentieren jeweils vier Aussteller maximal zehn Fachbesuchern ihre Unternehmen und Software-Lösungen anhand praktischer Aufgaben wie das Anlegen einer Ordner- und Aktenstruktur, der Dokumente darin und ihrer Index-Daten.

Fachforen mit kompakten Informationen

Ergänzend zur Auswahl an den Messeständen erhalten Führungskräfte an allen drei Veranstaltungstagen kompakte, praktische Informationen in vier Fachforen. Diese richten sich gezielt an Entscheider in „Organisation & Verwaltung“, „Marketing, Vertrieb & Services“, „Planung, Produktion & Personal“ sowie „Markt & Strategie“.

So findet im Fachforum „Organisation & Verwaltung“ am ersten Messetag ein auf öffentliche Verwaltungen ausgerichteter Themen-Slot statt. Er gibt von 11.00 bis 14.30 Uhr Informationen zur elektronischen Schriftgutverwaltung und Tipps zur erfolgreichen Einführung eines Dokumentenmanagement-Systems. Am 29. September und 1. Oktober lädt Pentadoc jeweils von 10.00 bis 11.00 Uhr zu Live-Vergleichen von ECM-Systemen ein. Zuschauer erleben spannende Präsentationen alltäglicher Aufgabenstellungen und Einsatzszenarien direkt an der Software.

Am 30. September verdeutlicht von 11.45 bis 14.00 Uhr der Vortragsblock „Prozesse, Collaboration, Wissen – wie ECM Effizienz, Effektivität und Mitarbeitermotivation steigert“ die Möglichkeiten moderner ECM-Systeme, den Zugriff auf Informationen und die Bearbeitung zu vereinfachen. Am selben Tag erläutert ECM-Experte Dr. Ulrich Kampffmeyer von 11.00 bis 11.45 Uhr unter dem Titel „Jenseits von ECM“, warum Entscheider an die Post-ECM-Ära denken müssen und neue Konzepte benötigen, um der Informationsflut Herr zu werden. Ebenfalls um die Zukunft des ECM geht es bereits am 29. September von 13.00 bis 14.00 Uhr im Fachforum „Markt & Strategie“. Dann diskutieren führende Software-Hersteller mit Moderator Bernhard Zöller zentrale Trends und Entwicklungen im ECM.

Hochkarätiges Rahmenprogramm

Das Rahmenprogramm hält hochkarätige Events wie das SharePointForum als größte Konferenz für SharePoint-Anwender in Süddeutschland bereit. Dieses findet am 29. und 30. September im ICS Internationales Congresscenter Stuttgart statt. Darüber hinaus stellen Experten des Business Application Research Center (BARC) am 29. September im ICS Internationales Congresscenter Stuttgart, Raum C 3.1, in einem ECM-Kompaktseminar Anwendungsgebiete des ECM vor, erläutern Trends und verdeutlichen Auswirkungen auf praktische Einsatzbereiche und mögliche Projekte. Entscheider, Projektleiter, Fach- und Führungskräfte aus allen Bereichen, die sich mit Dokumentenmanagement bzw. ECM beschäftigen, lernen in einem DMS-Kompaktseminar von Pentadoc am 29. und 30. September im Konferenzraum Stuttgart im Verwaltungsgebäude der Messe Stuttgart Grundlagen und Potenziale des Informationsmanagements kennen.


Diesen Artikel als PDF herunterladen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

wissensmanagement Heft 6 / 2018
Digitalisierung       Performance-Check

Personalisierte Inhalte und intelligente Suche: Stoßen Content-Management-Systeme an ihre Grenzen?

von Tjeerd Brenninkmeijer

Artikel lesen


wissensmanagement Heft 6 / 2018
Praxis Wissensmanagement       Dokumentenmanagement

Smart Capture beim Energiekonzern innogy: Erfolgreicher dank unstrukturierter Daten?

von Enno Lückel

Artikel lesen


wissensmanagement Heft 5 / 2018
Praxis Wissensmanagement       Advertorial

Leistung steigern durch die Weiterentwicklung von Wissen – Fortschritt mit WBI Wissensmanagement

von Guntram Meusburger

Artikel lesen


wissensmanagement Heft 4 / 2018
Digitalisierung       IT-Tools

Digitale Personalakte für die Ewigkeit?

von Dietrich von Seggern

Artikel lesen


wissensmanagement Heft 4 / 2018
Praxis Wissensmanagement       Advertorial

Wissen teilen macht erfolgreich! Mit der WBI Methode Wissen einfach im gesamten Unternehmen bereit stellen

von Andreas Sutter

Artikel lesen