Artikel-Archiv

wissensmanagement Heft 8 / 2017
Dokumentation + KommunikationAutomatisierung

Braucht der digitale Wandel Wissensarbeit?

von Frank Schabel

Im digitalen Wandel sind hochqualifizierte Fachkräfte für Unternehmen Gold wert. Ihre Kompetenzen und Fähigkeiten bringen neue Projekte erst richtig voran – eigentlich. Tatsächlich können Wissensarbeiter aber nicht so arbeiten, wie sie es wollen. Und das liegt vor allem daran, dass sie noch zu sehr in Routinetätigkeiten feststecken, wie die aktuelle Studie von Hays „Wissensarbeit im digitalen Wandel“ eindeutig belegt.

Ganzen Artikel lesen für 1,99 €

mit Kreditkarte oder PayPal-Account

Achtung!

Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser Drittanbieter-Cookies ansonsten können Sie trotz erfolgter Zahlung den Artikel eventuell nicht lesen.

Bei Problemen wenden Sie sich bitte an unseren Support.

Artikel 3082-08-2017

Archivzugang

Abonentenservice

Als Abonnent des Print-Magazins haben Sie kostenlosen Zugriff auf das Heft-Archiv. Bitte loggen Sie sich in diesem Fall über das Login-Formular auf der linken Seite mit Ihren Zugangsdaten ein oder beantragen Sie hier Ihren Zugang.

zum Login

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Online Fachbeiträge Ausgabe 4 / 2019
Fachbeitrag       Leadership 2.0

Digitaler Wandel: Wie Agilität das Management revolutioniert

Artikel lesen


Online Fachbeiträge Ausgabe 4 / 2019
Fachbeitrag       Digitalisierung

Zukunft der lokalen Markenführung: Adaptiv, transparent, online, offline, nachhaltig

Artikel lesen


Online Fachbeiträge Ausgabe 4 / 2019
Fachbeitrag       Digitalisierung

Smart Capture in der Buchhaltung globaler Unternehmen: Die Datenintelligenz als Motor für den digitalen Wandel nutzen

Artikel lesen


wissensmanagement Heft 2 / 2019
Praxis Wissensmanagement       Best Practice

Sich selbst kennen, um andere zu verstehen: Abteilungsübergreifende Kommunikation bei Ritter Sport

von Peter Boltersdorf

Artikel lesen


wissensmanagement Heft 2 / 2019
Human Resources       Studie

Wie gelingt erfolgreiches Networking?

von Kerstin Bruns, Miriam Sowa

Artikel lesen