Artikel-Archiv

wissensmanagement Heft 2 / 2003
TitelthemaBusiness Intelligence

Die Unternehmensperformance steigern

von Volker Schwab

Das Erfassen und Verwerten von Wissenspotenzialen ist zu einem maßgeblichen Produktivfaktor geworden. Unternehmen benötigen daher neue Management-Konzepte, um ihre Ziele und Strategien wirksamer umzusetzen. Traditionelle Business-Intelligence-Ansätze, die rein finanzorientiert sind und lediglich materielle Produktionsfaktoren berücksichtigen, greifen hier zu kurz. Das Konzept des Corporate Performance Managements hilft Unternehmen, ihre Leistungsfähigkeit ganzheitlich zu überwachen und zu steuern.

Ganzen Artikel lesen für 1,99 €

mit Kreditkarte oder PayPal-Account

Achtung!

Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser Drittanbieter-Cookies ansonsten können Sie trotz erfolgter Zahlung den Artikel eventuell nicht lesen.

Bei Problemen wenden Sie sich bitte an unseren Support.

Artikel 690-02-2003

Archivzugang

Abonentenservice

Als Abonnent des Print-Magazins haben Sie kostenlosen Zugriff auf das Heft-Archiv. Bitte loggen Sie sich in diesem Fall über das Login-Formular auf der linken Seite mit Ihren Zugangsdaten ein oder beantragen Sie hier Ihren Zugang.

zum Login

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

wissensmanagement Heft 1 / 2015
IT-Systeme       Business Intelligence

Knowledge Process Outsourcing – oder: Wenn externe Dienstleister nach relevantem Wissen suchen

von Markus Hoffmann

Artikel lesen


wissensmanagement Heft 2 / 2015
Dokumentation + Kommunikation       Big Data

Causal Analytics: Wie aus Big Data Wissen wird

von Frank Buckler

Artikel lesen


Online Fachbeiträge Ausgabe 8 / 2014
Fachbeitrag       Business Intelligence

Business Discovery: Mit Self Service große Datenmengen meistern

Artikel lesen


Online Fachbeiträge Ausgabe 3 / 2014
Fachbeitrag       Big Data

Unternehmenssteuerung braucht ein strategisches Informationsmanagement

Artikel lesen


wissensmanagement Heft 8 / 2013
Praxis Wissensmanagement       Advertorial

Wissensmanagement im Marketing in der Praxis

von Elke Theobald, Anja Späte

Artikel lesen