Roadshow
04.06.2019  13:30 -18:00 | GENO-Haus Stuttgart

Modern Workplace – Herausforderungen, Praxisbeispiele und Lösungsansätze


Was macht einen Modern Workplace aus? Wie lässt er sich gestalten? Und mit welchen IT-Lösungen und Vorgehensweisen ist er erfolgreich umsetzbar? Diese und ähnliche Fragen stehen im Fokus der Netzwerkveranstaltung zum Arbeiten 4.0 in Stuttgart.

>> Anmeldung

Allgemein

Wann
04.06.2019 13:30-18:00
Veranstaltungsort
GENO-Haus Stuttgart
Website
Straße
Heilbronner Str. 41
PLZ/Ort
70191 Stuttgart
Anfahrt & Details

Veranstalter

wissensmanagement - Das Magazin für Digitalisierung, Collaboration und Vernetzung
Postfach 1131
86344 Neusäß

Telefon: +49 (0)821 486852-90
E-Mail: service@remove-this.wissensmanagement.net
Web: www.wissensmanagement.net

Was erwartet Sie?

Bei dieser halbtägigen Veranstaltung geben drei erfahrene Experten mit Projektbeispielen spannende Einblicke zu den Themen Digitaler Arbeitsplatz und Collaboration. Aus erster Hand veranschaulicht außerdem ein Praxisvortrag der HALLESCHE KVaG Erfahrungen und Herausforderungen bei der eigenen erfolgreichen Gestaltung eines Modern Workplace.

Doch da solche Projekte vom aktiven Austausch leben, erhalten Sie auch ausreichend Möglichkeiten zum Networken und Gelegenheit mit Experten und Teilnehmern in den Dialog zu treten.

Programm

UhrzeitThema
13:30 UhrEinlass und Kennenlernen
14:00 UhrBegrüßung und Vorstellungsrunde
14:30 Uhr"Das haben wir schon immer so gemacht" – Wenn die digitale Transformation gar kein IT-Thema ist
15:00 UhrGemeinsam stark – Kollaboratives Wissensmanagement
15:30 UhrKommunikationspause
16:00 UhrEbner Stolz – Ein Beispiel für ein benutzerzentriertes Digital Workplace-Konzept
16:30 UhrDer Arbeitsplatz der Zukunft im ALTE LEIPZIGER – HALLESCHE Konzern
17:00 UhrDiskussionsrunde, Networking und Abschlussrunde
18:00 UhrVeranstaltungsende

14:30 Uhr: "Das haben wir schon immer so gemacht" – Wenn die digitale Transformation gar kein IT-Thema ist 

In diesem Vortrag zeigt der Referent anhand eines Usecases, wie ein Digitaler Arbeitsplatz vom Anwender angenommen wird und seine Arbeit erleichtert.

  • Ausgangslage
  • Vorgehensweise
  • Ergebnis
  • Learnings
  • Fragerunde

Der Referent zeigt auf, wie es gelungen ist, alle Mitarbeiter des deutschen Marktes eines globalen FMCG Konzerns in neue, digitale Arbeitsweisen zu führen. Vorgehen, Learnings, Erfolge und Misserfolge dieses seit drei Jahren laufenden Transformationsprozesses werden Ihnen dabei helfen, den richtigen Weg für Ihr Unternehmen zu finden. Im Fokus des Vortrags stehen Bedarfsevaluation, Umsetzung und Change Management.

Referent

Mark Heyen

Mark Heyen ist Gründer der 3kubik GmbH. Nach Etappen als Inhaber einer Marketing Agentur für Guerilla- und Social Media Marketing sowie einem Abstecher in die IT-Beratung hat er seine Berufung in der Beratung zu digitaler Kommunikation und Kollaboration gefunden. 

Die 3kubik GmbH ist ein mittelständisches Beratungshaus, das Unternehmen dabei hilft, „der Digitalisierung“ einen Sinn zu geben. Der Unternehmenserfolg ihrer Kunden und engagierte Mitarbeiter sind die Ziele, an denen sich 3kubik messen lässt.

www.3kubik.com


15:00 Uhr Gemeinsam stark – Kollaboratives Wissensmanagement

In diesem Vortrag erfahren Sie, wie Sie Wissensräume effizient aufbauen, sowie Trends und Herausforderungen erkennen können. 

  • Aufbau von Wissensräumen
  • Knowledge Base
  • Ideenmanagement
  • Gamification
  • Analytics

Im Zeitalter der digitalen Transformation verschieben sich auch die Kommunikationswege: Was mit der E-Mail begann und durch Social Media erfolgreich fortgesetzt wurde, hat ebenfalls Auswirkungen auf die Unternehmenswelt und die Art und Weise, dort Informationen zu teilen. Doch nicht immer ist dies von Erfolg gekrönt. Schätzungen zufolge verlieren die Top-500-Unternehmen bis zur 31 Mrd. EUR pro Jahr aufgrund mangelnden Wissenstransfers. Dabei stellt das Unternehmenswissen die Kernkompetenz zur Handlungsfähigkeit dar. Aus diesem Grund ist es essentiell, Plattformen zu schaffen, auf denen sich Mitarbeiter austauschen, Probleme gemeinsam lösen und Ideen disktuieren können.

Im Rahmen dieses Vortrags werden einige Konzepte zum Aufbau von Wissensräumen vorgestellt. Diese ermöglichen es Mitarbeitern, Informationen und Ideen unternehmensweit zu teilen oder sich mit Problemen gemeinsam auseinanderzusetzen. Dies ist heute wichtiger denn je, beklagen Studien zufolge doch rund 50 % der Mitarbeiter Ideendiebstahl durch Kollegen. Darüber hinaus gibt einer von fünf Führungspersönlichkeiten zu, fremde Ideen als seine eigenen zu verkaufen. Um dieser Entwicklung Einhalt zu gebieten, sind Motivationsanreize von Nöten. Gamification-Ansätze stellen dabei eine wichtige Komponente dar, gute Vorschläge zu belohnen und sich Herausforderungen gemeinsam zu stellen. Denn Auszeichnungen, Erfahrungspunkte und direktes Feedback bei guten Verbesserungsvorschlägen fördern erfahrungsgemäß nicht nur die Kreativität, sondern vermitteln auch Wertschätzung.

Zum Abschluss des Vortrags wird ein kurzer Einblick gegeben, wie aktuelle Big-Data-Trends diese Informationen auswerten können, um Herausforderungen gezielt anzugehen und Probleme zu lösen, bevor sie überhaupt entstehen.

In Zeiten des digitalen Wandels gilt es, unternehmerischen Stillstand unbedingt zu vermeiden. Denn wer heute und morgen erfolgreich sein will, muss sich immer wieder in Frage stellen und bereit sein, neue Wege zu gehen. Die Einführung eines Wissensmanagements ist daher ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

Referent

Nils Mosbach

Nils Mosbach ist verantwortlich für den Bereich Business Solutions bei der ELO Digital Office GmbH. Darüber hinaus beschäftigt er sich mit der strategischen Ausrichtung zukunftsweisender Themen, wie z. B. Big Data und Analytics.

Die ELO Digital Office GmbH zählt zu den führenden Herstellern von Systemen für Enterprise-Content-Management (ECM). Spezialisiert hat sich das Stuttgarter Unternehmen auf digitale Geschäftsprozess-lösungen für alle Branchen und Bereiche. ELO Digital Office ist seit 20 Jahren am Markt. Vertrieben werden ELO Produkte und Lösungen weltweit in rund 20 Sprachen und in über 40 Ländern. Basis hierfür ist ein dichtes, internationales Partnernetzwerk von über 850 Unternehmen aus der Soft- und Hardwarebranche. ELO selbst ist in 17 Ländern mit 21 Standorten präsent. 

www.elooffice.com


16:00 Uhr Ebner Stolz – Ein Beispiel für ein benutzerzentriertes Digital Workplace-Konzept

Erhalten Sie in diesem Vortrag schnell umsetzbare Praxistipps für Ihren eigenen Digital Workplace und lernen Sie, wie eine zielgerichtete Informationsverteilung funktioniert.

  • Change Communication
  • Unterschiedliche Nutzertypen und Bedürfnisse
  • Case Study Ebner Stolz
  • Herausforderungen
  • Lösungen

Für die Firma Ebner Stolz wurde ein Digital Workplace mit zahlreichen Funktionen geschaffen, die den Mitarbeitern den Arbeitsalltag erleichtern. Für die technische Umsetzung griff man dabei auf SharePoint und ein internes Framework zurück. Die Startseite bietet jedem Mitarbeiter je nach Standort und Themenbereich maßgeschneiderte Informationen. Ein klares User Experience-Design und ein übersichtliches Dashboard sorgen für einen effektiven Start in den Arbeitstag. Ein weiterer Schwerpunkt des Ebner Stolz Intranets (ESI) liegt auf der Zusammenarbeit: Virtuelle Arbeitsbereiche ermöglichen die Zusammenarbeit in Teams und sorgen für einen reibungslosen, fachlichen Austausch zwischen Kollegen an verschiedenen Standorten.

Referentin

Alexandra Lang

Alexandra Lang ist bei sunzinet Business Development Managerin und auf den Digital Workplace spezialisiert. Sie bringt Erfahrung aus mehr als 30 erfolgreich realisierten Digital-Workplace-Projekten mit und berät Unternehmenskunden seit mehreren Jahren bei innovativen Digital Workplace-Lösungen. Als sunzinet-Botschafterin ist sie als Speaker für Intranet- und digitale Arbeitsplatzthemen an verschiedenen Intranet-Kongressen beteiligt. Sie hat einen M.A. in Internationalem Marketing und Medienmanagement und eine Zertifizierung für Social Intranet Architekturmodelle.

Die sunzinet AG ist eine inhabergeführte Full Service Internetagentur. Seit 1999 begleitet und unterstützt sunzinet seine Kunden mit ganzheitlichen Lösungen für den digitalen Transformationsprozess. Das Leistungsportfolio der Agentur umfasst alle Leistungen rund um mobile Websites, Portallösungen, eCommerce, PIM, Intranet und den Digital Workplace. 90 Mitarbeiter arbeiten an Kundenprojekten entlang der gesamten digitalen Wertschöpfungskette.

www.sunzinet.de


16:30 Uhr Der Arbeitsplatz der Zukunft im ALTE LEIPZIGER – HALLESCHE Konzern

Die Gestaltung einer zukunftsorientierten Arbeitsumgebung für alle Mitarbeiter - das ist das Ziel des „Arbeitsplatz der Zukunft“ im Konzern. Mit Microsoft als strategischen Partner setzt der Konzern auf die Optimierung der mobilen Zusammenarbeit, einer intensiveren Vernetzung unter den Mitarbeitern und der Förderung des Wissensaustauschs. Aber auch die Umsetzung eines modernen Raumnutzungskonzepts trägt zur bedarfsgerechten Arbeitsplatzausstattung und somit zur Effizienzsteigerung bei.

Der Vortrag zeigt anhand eines Erfahrungsberichts die Umsetzung des „Arbeitsplatz der Zukunft“ im ALTE LEIPZIGER - HALLESCHE Konzern auf, inkl. der zu meisternden Herausforderungen sowie der Einbettung des Fachteams in die Organisationsstruktur des Konzerns.

Referentin

Kerstin Hahn

Kerstin Hahn arbeitet seit ihrem Abschluss zur Diplom-Betriebswirtin bei der HALLESCHE KVaG im Zentralbereich Betriebsorganisation. Neben der Leitung vielfältiger Projekte, übernahm sie seit 2010 Verantwortung für konzernübergreifende Themen im ALTE LEIPZIGER - HALLESCHE Konzern. Seit 2016 hat Frau Hahn die Fachverantwortung für das Team "Arbeitsplatz der Zukunft" im ALTE LEIPZIGER - HALLESCHE Konzern inne.


Moderation

Oliver Lehnert ist Wissensmanager aus Leidenschaft. 

Als Herausgeber der Fachzeitschrift Wissensmanagement, Veranstalter großer Wissensmanagement-Kongresse im In- und Ausland und Leiter des Steinbeis-Beratungszentrums Wissensmanagement verfügt er über ein breites Erfahrungsspektrum zu den unterschiedlichsten Herausforderungen rund um die Ressource Wissen. Er hat die Sicherung wertvoller Wissenschätze bereits in zahlreichen Unternehmen aktiv begleitet und kann so neben der Methodenkompetenz auch wertvolle Tipps aus der Praxis vermitteln. 


 Vier Gründe warum Sie dieses Event nicht verpassen sollten

  • Lernen Sie IT-Lösungen und Vorgehensweisen kennen, um auch bei Ihnen den Modern Workplace umzusetzen
  • Tauschen Sie sich mit KollegenInnen aus, die vor ähnlichen Herausforderungen wie Sie stehen
  • Erhalten Sie Inspiration und Motivation durch den Einblick in bereits umgesetzte Projekte
  • Treffen Sie ausgewiesene Experten und finden Sie erste Antworten auf Ihre Fragen


Diese Veranstaltung richtet sich an Unternehmensvertreter. Privatpersonen, Anbieter von Software oder Beratung können leider nicht teilnehmen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt.

 


Zurück

Anmeldung

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr an "Roadshow - Modern Workplace – Herausforderungen, Praxisbeispiele und Lösungsansätze" beträgt 79,00€ zzgl. Mwst. Nach Anmeldungseingang erhalten Sie umgehend eine Bestätigung und eine Rechnung.

Ihre Postadresse wird zu Marketingzwecken an die an der Veranstaltung beteiligten Sponsoren weitergegeben.

Anmeldedaten


Angaben zur Person
Anrede*
Firmenangaben
Anschrift
Kontakt
Angebote
Möchten Sie ein kostenloses Exemplar des Fachmagazins „wissensmanagement“ erhalten?
Dürfen wir Ihnen Informationen zu weiteren Seminaren, Kongressen und Veranstaltungen aus dem Fachbereich „Wissensmanagement“ zukommen lassen?
Möchten Sie einen Newsletter von uns erhalten?

Datenschutzhinweis

Personenbezogene Daten werden von uns nur dann und nur in dem Umfang erhoben, wie Sie sie uns freiwillig selbst zur Verfügung stellen, wie z.B. in Eingabemasken. Der Verarbeitung oder Nutzung dieser Daten durch wissensmanagement zu Werbezwecken können Sie uns gegenüber jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen:
Büro für Medien Oliver Lehnert e.K. – Zeitschrift wissensmanagement,
Postfach 1131, 86344 Neusäß, Fax: 0821 486852-93,
E-Mail: werbewiderspruch@wissensmanagement.net.

Ihre Postadresse wird zu Marketingzwecken an die an der Veranstaltung beteiligten Sponsoren weitergegeben.

Haftung und Allgemeines

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die im Seminarprogramm angebotenen Veranstaltungen bei zu geringer Nachfrage, Unterbelegung, Ausfall des Dozenten oder aus anderen Gründen, die nicht vom Veranstalter zu vertreten sind, auch nach erfolgter Teilnahmebestätigung, jedoch spätestens zwei Wochen vor Seminarbeginn, zu verschieben oder abzusagen. Die betroffenen Teilnehmer werden umgehend informiert, der Veranstalter wird sich jedoch im Falle von Absagen bemühen, Ersatztermine anzubieten. Darüber hinaus gehende Ansprüche des Auftraggebers bestehen nicht. Programmergänzungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor. Eventuelle Termin- und Ortsverschiebungen geben wir Ihnen rechtzeitig bekannt.

Hinweis*


* Die mit einem Stern* gekennzeichneten Felder sind Pflicht-Felder.