2012/6 | Titelthema | Benchmarking-Studie

Erfahrungen aus fünf Jahren Benchmarking

von Michael Hertlein, Stefan Smolnik

Ganzen Artikel lesen mit WISSENplus

Die stetige Entwicklung von organisationalem Wissensmanagement unterliegt einer konstanten Professionalisierung und Integration externer Einflussfaktoren (z.B. einer weiterhin zunehmenden Globalisierung). Fünf Jahre lang haben Wissenschaftler des Institute of Research on Information Systems (IRIS) der EBS Business School an einer Wissensmanagement- Benchmarking-Studie gearbeitet, die sich speziell mit den Entwicklungen im Bereich der Professional Services Firms befasst. Zu diesen stark wissensbasierten Unternehmen, die häufig auch als Vorreiter in der organisationalen Wissensmanagement-Implementierung bezeichnet werden, gehören u.a. Unternehmensberatungen, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Entwicklungszusammenarbeitsorganisationen. Außerdem wurde eine gezielte Trendanalyse für die kommenden Jahre durchgeführt.

Sie kennen noch nicht WISSENplus ?

WISSENplus

Die digitale Welt von wissensmanagement

Umfassend informiert. Lesen Sie alle Inhalte der Zeitschrift „wissensmanagement – Das Magazin für Digitalisierung, Vernetzung & Collaboration“ jetzt schon vorab mit WISSENplus – der digitalen Variante von „wissensmanagement“. Exklusive Erfahrungsberichte, praxisnahe Anwender-Storys und neueste Trends aus den Bereichen Digitalisierung, Prozessmanagement, Künstliche Intelligenz, Internet of Things, Collaboration, smarte Vernetzung, Wissenstransfer, Dokumentenmanagement & Co.

Wo liegt der Unterschied?
Während die frei verfügbaren Inhalte auf wissensmanagement.net ein gutes Basis- und Überblickswissen bieten, erhalten Sie mit den WISSENplus-Artikeln einen tieferen Einblick in relevante Wissensmanagement-Workflows. Sie erhalten praxiserprobte Anregungen für Ihre eigene Projektplanung und gewinnen wertvolle Impulse für die erfolgreiche Einführung und nachhaltige Implementierung wissensintensiver Prozesse.

Fair & flexibel.
Testen Sie WISSENplus ohne Verpflichtungen für 30,00 Euro (zzgl. Mwst.) im Monat. Unser Digital-Abo ist jederzeit monatlich kündbar.

Überall & jederzeit. Mit WISSENplus haben Sie die Welt des Wissensmanagements immer griffbereit – egal ob per Laptop, Smartphone oder Tablet.

Jetzt WISSENplus erwerben und von den Vorteilen profitieren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Zukunft der Wissensarbeit: Die agile Organisation als strategischer Erfolgsfaktor

Nachhaltigen Erfolg erreicht nur, wer permanent innovativ ist. Es gilt, immer schon die nächste Idee auszuprobieren, um nicht plötzlich den Anschluss zu verlieren. Ein innovatives Klima schafft man aber nicht über eine alleinige Fokussierung auf den jetzigen Umsatz, sondern indem man fragt, was zukünftig Unternehmenserfolge erzielen kann. Hierzu gehören in erster Linie die Komponenten Kunden- und Mitar...

Weiterlesen

Der Chef im Wolfspelz – was Führungskräfte von Alpha-Tieren lernen können

WISSENplus
Die Wirtschaftsbionik liefert neue Managementansätze aus der Welt der Flora und Fauna. Unser bestehendes Wissen und Denken wird damit um interessante Perspektiven bereichert. Viele Aspekte des Arbeitslebens lassen sich so auf eine andere Weise beleuchten. Im Bereich der Technik wird schon seit Langem auf die Natur zurückgegriffen. Die Erkundung der Oberflächenbeschaffenheit der Lotusblüte zur Entwicklun...

Weiterlesen

Technologie-Scanning: Der Blick hinter den Horizont

WISSENplus
Digitalisierung bietet Unternehmen verschiedener Brachen (Service-Industrie, produzierende Industrie) große Chancen. Sie setzt Unternehmen allerdings bei Fehleinschätzung der Potenziale und Entwicklungen auch großen Gefahren aus: Disruptive Technologien, die sich beispielsweise aus der Digitalisierung entwickeln, können bestehende Geschäftsmodelle wirtschaftlich unrentabel machen und den Absatz bestehe...

Weiterlesen

Weniger Hierarchien, mehr Eigenverantwortung

WISSENplus
Dynamik und Komplexität des wirtschaftlichen Geschehens nehmen sukzessive zu. Im anglo-amerikanischen Sprachraum hat deshalb der Begriff „dynaxity“ Einzug gehalten, um diese Entwicklung zu beschreiben. Um den immer schneller und vielschichtiger werdenden Prozessen gerecht zu werden, bedarf es einer Führungskultur, die auf Eigenverantwortung setzt. Strategische Personalplanung und die Generation 50plus...

Weiterlesen

Enterprise 2.0 – mehr als „nur“ Social Software im Unternehmen?

WISSENplus
Der Begriff Enterprise 2.0 ist in aller Munde und zahlreiche Unternehmen schmücken sich mit diesem zeitgeistigen Attribut. Doch was verbirgt sich tatsächlich dahinter? Ist Enterprise 2.0 mehr als der Einsatz einer bestimmten Technologie, in diesem Falle so genannter Web-2.0-Werkzeuge? Und wenn ja, welcher Sprengstoff steckt gegebenenfalls für überkommene Organisationsund Führungsstrukturen darin? Und s...

Weiterlesen

Mit Technologie-Roadmaps einen Blick in die Zukunft werfen

WISSENplus
Um Technologien und deren zukünftige Entwicklung zu bewerten, haben sich eine Reihe verschiedener Methoden etabliert. Technologie-Roadmapping ist eine davon, die zum Ziel hat, den zukünftigen Entwicklungspfad einer Technologie oder auch eines Produkts aufzuzeigen. Als Werkzeug im Bereich der Technologiestrategie dient eine Technologie-Roadmap auch als Entscheidungsgrundlage für das Produktportfoliomanage...

Weiterlesen

Die Organisation der Zukunft

Der technische Fortschritt und insbesondere die Disitalisierung schreiten in immer höherer Geschwindigkeit voran. Technologien wie Artificial Intelligence, Internet of Things, soziale Netzwerke, Smartphones, und vieles mehr haben die Art und Weise wie wir leben und arbeiten erheblich verändert. Gleichzeitig ist der Zugang zu Technologie wesentlich leichter geworden, zum einen durch einen massiven Preisver...

Weiterlesen

Wissensmanagement in Verbänden

WISSENplus
In der digitalen Mediengesellschaft treten die materiellen und räumlichen Faktoren gegenüber Zeit und Aufmerksamkeit in den Hintergrund. Das betrifft in gesteigertem Maße nichtkommerzielle Organisationen (NPOs) und eingetragene Vereine. Verbände leben – wie auch andere Vereine und die meisten NPOs – von dem Engagement ihrer Mitglieder, der medialen Sichtbarkeit und der politischen sowie sozialen Wir...

Weiterlesen