Seminar
14.03.2018 | Stuttgart

Wissensmanagement ist Pflicht: So setzen Sie die neue ISO 9001 um!


Viele Unternehmen haben bereits Wissensmanagement-Methoden implementiert, das Fehlen eines zielgerichteten Plans und eine inkonsequente Durchführung unterbinden jedoch deren Nutzen. Seit der Revision 2015 fordert auch die Qualitätsrichtlinie ISO 9001 ein grundlegendes Wissensmanagement. Erstmals ist das „Wissen der Organisation“ ein wichtiges Kriterium zur (Re-)Zertifizierung. Im Seminar "Wissensmanagement ist Pflicht: So setzen Sie die neue ISO 9001 um!" erfahren Sie mehr über die Bedeutung von Wissen im Kontext der ISO 9001:2015. Sie erhalten Informationen und wertvolle Tipps, welche Anforderungen Sie für die Qualitätsrichtlinie erfüllt sein müssen und welche Methoden Sie dafür einsetzen können.

>> Anmeldung

Allgemein

Wann
14.03.2018
Anfahrt & Details
Stuttgart

Veranstalter

wissensmanagement - Das Magazin für Führungskräfte
Postfach 1131
86344 Neusäß

Telefon: +49 (0)821 486852-90
E-Mail: service@remove-this.wissensmanagement.net
Web: www.wissensmanagement.net

Im Seminar "Wissensmanagement ist Pflicht: So setzen Sie die neue ISO 9001 um!" erhalten Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um Wissensmanagement im Zusammenhang mit der ISO 9001:2015. Sie lernen die Grundlagen und organisationalen Voraussetzungen für eine erfolgreiche (Re-)Zertifizierung kennen und erfahren, wie Sie die notwendigen Wissensmanagement-Maßnahmen in Ihrem speziellen Unternehmenskontext umsetzen können.

 


Ihr Mehrwert - das gibt es nur bei uns!

Konkreter Praxisbezug: Ein Fallbeispiel verdeutlicht die Vorgehensweise und bietet Ihnen einen Einblick in die praktische Umsetzung der ISO-Anforderungen.

Sofort einsetzbares Wissen: Erfahren Sie im Seminar, welche Anforderungen der ISO in Ihrem Unternehmen bereits erfüllt sind und welche Methoden Sie für deren Erfüllung ad hoc einsetzen können.


Programmüberblick


Ausgangssituation & Zielsetzung

Die neue ISO 9001:2015 fordert explizit den Nachweis eines Wissensmanagements – aus guten Grund: Nur mit Hilfe strukturierte Wissensprozesse lassen sich die Herausforderungen der Zukunft meistern. Dazu zählen insbesondere die demografische Entwicklung und der Fachkräftemangel. Die Zeit drängt also. Doch nach wie vor scheuen die Verantwortlichen vielerorts noch davor zurück, sich intensiv mit diesem komplexen Thema zu beschäftigen. Im Seminar "Wissensmanagement ist Pflicht: So setzen Sie die neue ISO 9001 um!" beantworten wir Ihnen die wichtigsten Fragen rund um das Thema Wissensmanagement im (Re-)Zertifizierungsprozess und geben Ihnen Handlungsanweisungen, mit denen Sie Ihre Geschäftprozesse ISO-konform umsetzen können.

10:00 Uhr - Begrüßung & Vorstellungsrunde

10:15 Uhr - Vormittagsprogramm

Der erste Teil des Seminars behandelt das Thema Wissensmanagement als Normbestandteil der neuen ISO 9001:2015. Sie erhalten eine allgemeine Einführung in den Themenkomplex „Wissen und Wissensmanagement“, erfahren, was die ISO 9001:2015 in Bezug auf den Umgang mit dem Faktor Wissen verlangt und was Sie für die Normerfüllung beachten müssen. Wir machen Sie auf Stolpersteine und Hürden aufmerksam – und geben Ihnen ein Modell an die Hand, mit dem Sie die wissensintensiven Prozesse in Ihrem Unternehmen mit den Anforderungen der ISO 9001:2015 abgleichen können.

13:00 Uhr - Mittagspause

14:00 Uhr - Nachmittagsprogramm

Erfüllt Ihr Wissensmanagement bereits die Forderungen der ISO 9001:2015? Oder gibt es noch Optimierungsbedarf? Und wenn ja, in welchen Bereichen? Antworten auf diese Fragen gibt Ihnen das Reifegradmodell. Es evaluiert den IST-Zustand der vorhandenen Wissensmanagement-Prozesse und gleicht sie mit dem SOLL ab. Daraus lassen sich Handlungsempfehlungen ableiten und geeignete Tools zur Umsetzung auswählen. Die Reifegradanalyse gilt daher als idealer Ausgangspunkt für die (Re-)Zertifizierung nach ISO 9001:2015.

17:30 Uhr - Abgleich der Erwartungen, offene Punkte, Diskussion

18:00 Uhr - Ende der Veranstaltung

 

Teilnahmegebühr: 890 Euro zzgl. MwSt.


Ihr Referent

Heito Saladin

Heito Saladin ist Projektleiter Wissensmanagement im Steinbeis Beratungszentrum Wissensmanagement. Er berät Unternehmen im Bereich integrierter vernetzter Managementsysteme mit Fokus auf Qualitäts- und Kompetenzmanagement sowie Arbeitssicherheit – alles Themen, die in Bezug zum Wissensmanagement stehen.


Zurück

Anmeldung

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr an "Seminar - Wissensmanagement ist Pflicht: So setzen Sie die neue ISO 9001 um!" beträgt 890,00€ zzgl. Mwst. Nach Anmeldungseingang erhalten Sie umgehend eine Bestätigung und eine Rechnung.

Anmeldedaten


Angaben zur Person
Anrede*
Firmenangaben
Anschrift
Kontakt
Angebote
Möchten Sie ein kostenloses Exemplar des Fachmagazins „wissensmanagement“ erhalten?
Dürfen wir Ihnen Informationen zu weiteren Seminaren, Kongressen und Veranstaltungen aus dem Fachbereich „Wissensmanagement“ zukommen lassen?
Möchten Sie einen Newsletter von uns erhalten?
Rabatt

Abonnentenrabatt

Abonnenten der Zeitschrift wissensmanagement erhalten 100 Euro Rabatt auf den Teilnahmepreis.

Gruppenrabatt

Nehmen mehr als zwei Personen desselben Unternehmens teil, bieten wir ab dem dritten Teilnehmer 10 % Rabatt.

Namen weiterer Teilnehmer:

Stornierung

Bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungstermin können Sie kostenfrei schriftlich stornieren. Danach oder bei Nichtteilnahme berechnen wir die gesamte Gebühr. Eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers ist selbstverständlich möglich. Der Veranstalter behält sich vor, das Seminar eine Woche vor Beginn zu stornieren.

Datenschutzhinweis

Personenbezogene Daten werden von uns nur dann und nur in dem Umfang erhoben, wie Sie sie uns freiwillig selbst zur Verfügung stellen, wie z.B. in Eingabemasken. Der Verarbeitung oder Nutzung dieser Daten durch wissensmanagement zu Werbezwecken können Sie uns gegenüber jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen:
Büro für Medien Oliver Lehnert e.K. – Zeitschrift wissensmanagement,
Postfach 1131, 86344 Neusäß, Fax: 0821 486852-93,
E-Mail: werbewiderspruch@wissensmanagement.net.

Haftung und Allgemeines

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die im Seminarprogramm angebotenen Veranstaltungen bei zu geringer Nachfrage, Unterbelegung, Ausfall des Dozenten oder aus anderen Gründen, die nicht vom Veranstalter zu vertreten sind, auch nach erfolgter Teilnahmebestätigung, jedoch spätestens zwei Wochen vor Seminarbeginn, zu verschieben oder abzusagen. Die betroffenen Teilnehmer werden umgehend informiert, der Veranstalter wird sich jedoch im Falle von Absagen bemühen, Ersatztermine anzubieten. Darüber hinaus gehende Ansprüche des Auftraggebers bestehen nicht. Programmergänzungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor. Eventuelle Termin- und Ortsverschiebungen geben wir Ihnen rechtzeitig bekannt.

Hinweis*


* Die mit einem Stern* gekennzeichneten Felder sind Pflicht-Felder.