Seminar

Erfahrungswissen sichern


Die Demografiespirale spitzt sich unaufhaltsam zu. Schon in den nächsten Jahren beginnt hierzulande eine nie da gewesene Pensionierungswelle. Mit ihr verabschiedenen sich tausende erfahrene Mitarbeiter in den Ruhestand. In den Unternehmen besteht daher dringender Handlungsbedarf. Sie müssen das wertvolle (Erfahrungs-)Wissen ihrer ausscheidenden Mitarbeiter sichern, bevor sie es mit in die Rente nehmen. Im Seminar „Erfahrungswissen sichern“ stellen wir Ihnen praxiserprobte Methoden vor, wie Sie das Know-how auch kurzfristig noch bewahren können. Zudem lernen Sie Methoden kennen, mit denen Sie die Wissensweitergabe auch mittel- und langfristig im Unternehmen etablieren, um zukünftigen Wissensverlusten nachhaltig vorzubeugen.

>> Anmeldung

Allgemein

Wann
13.11.2017
Veranstaltungsort
Maritim Hotel Stuttgart
Website
Straße
Seidenstr. 34
PLZ/Ort
70174 Stuttgart
Anfahrt & Details

Veranstalter

wissensmanagement - Das Magazin für Führungskräfte
Postfach 1131
86344 Neusäß

Telefon: +49 (0)821 486852-90
E-Mail: service@remove-this.wissensmanagement.net
Web: www.wissensmanagement.net

Im Seminar "Erfahrungswissen sichern" erhalten Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um die Bewahrung des wertvollen Mitarbeiter-Know-hows. Sie lernen die Grundlage und organisationalen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Wissenssicherung kennen und erfahren, wie Sie Wissenssicherung in Ihrem speziellen Unternehmenskontext umsetzen können.

 


Ihr Mehrwert - das gibt es nur bei uns!

Konkreter Praxisbezug: Ein Fallbeispiel verdeutlicht die Vorgehensweise und insbesondere den wettbewerbsrelevanten Nutzen von Wissenssicherung.

Sofort einsetzbares Wissen: Im Seminar erarbeiten Sie gemeinsam mit den anderen Teilnehmer eine Wissensdokumentation. So erleben Sie Wissenssicherung live - und profitieren von einem größtmöglichen Transfer in Ihre Unternehmenspraxis.


Programm

 

10:00 Uhr

Begrüßung

  • Kurze Vorstellungsrunde
  • Klären der Erwartungshaltung

10:30 Uhr

Definition des Begriffs „Wissen“

  • Was ist „Wissen“?
  • Wissensarten: der Unterschied zwischen expliziten und impliziten Wissen
  • Bedeutung des Erfahrungswissens im Unternehmenskontext
  • Drohender Wissensverlust in Folge aktueller gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Herausforderungen

Formen der Wissensweitergabe – Unterschiedliche Ausgangssituationen

  • Direkte Wissensweitergabe (Vorgänger – Nachfolger)
  • Verteilung von Expertenwissen von einem Wissensträger auf mehrere Wissensnehmer (z.B. Bei Stelleneinsparungen/-streichungen)
  • Wissenssicherung ohne dass ein Nachfolger vorhanden ist (sog. Zwischenspeicherung)
  • Organisationale Voraussetzung für eine erfolgreiche Wissenssicherung

11:30 Uhr

Kaffeepause

11:45 Uhr

Wissenssicherung - Methodenübersicht

  • Überblick existierender Methoden zur Wissenssicherung
  • Permanente Wissenssicherung
  • Ad-hoc Sicherung bei ausscheidenden Experten

Wissenssicherung - Vorgehensweise

  • Clustering von Wissensträgern und -gebieten
  • Die 4 Phasen der Wissenssicherung
  • Die wesentlichen Punkte der permanenten Wissenssicherung

13:00 Uhr

Mittagspause

14:00 Uhr

Best Practice: Permanente Wissenssicherung

  • Aktuelles Beispiel aus der Praxis
  • Erarbeitung des wesentlichen Schwerpunkte
  • Anwendung der Methode in der Gruppe

15:30 Uhr

Kaffeepause

15:45 Uhr

Best Practice: Ad-hoc Wissenssicherung

  • Aktuelles Beispiel aus der Praxis
  • Erarbeitung des wesentlichen Schwerpunkte
  • Anwendung der Methode in der Gruppe

17:15 Uhr

Erfolgsfaktoren und Ausblick

  • Erfolgsfaktoren der Wissenssicherung
  • Wo geht die Reise hin?
  • Zusammenfassende Empfehlungen

17:30 Uhr

Abgleich der Erwartungen, offene Punkte, Diskussion

17:45 Uhr

Ende der Veranstaltung

 

Teilnahmegebühr: 890 Euro zzgl. MwSt.

Ihre Referentin

Carmen Heinze

Carmen Heinze ist Projektleiterin des Steinbeis Beratungszentrums Wissensmanagement mit Büros in Augsburg, Köln und Graz. Weitreichende Erfahrung im Umfeld Wissensmanagement konnte sie während ihrer 12-jährigen Tätigkeit in einem global tätigen Industriekonzern sammeln. Schwerpunkte ihrer Tätigkeit sind neben der Beratung zum ganzheitlichen Wissensmanagement-Prozess die Anwendung und Optimierung von einzelnen Wissensmanagement-Methoden wie z.B. Lessons Learned, Communities und Wissenssicherung.


Zurück

Anmeldung

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr an "Seminar - Erfahrungswissen sichern" beträgt 890,00€ zzgl. Mwst. Nach Anmeldungseingang erhalten Sie umgehend eine Bestätigung und eine Rechnung.

Anmeldedaten


Angaben zur Person
Anrede*
Firmenangaben
Anschrift
Kontakt
Angebote
Möchten Sie ein kostenloses Exemplar des Fachmagazins „wissensmanagement“ erhalten?
Dürfen wir Ihnen Informationen zu weiteren Seminaren, Kongressen und Veranstaltungen aus dem Fachbereich „Wissensmanagement“ zukommen lassen?
Möchten Sie einen Newsletter von uns erhalten?
Rabatt

Abonnentenrabatt

Abonnenten der Zeitschrift wissensmanagement erhalten 100 Euro Rabatt auf den Teilnahmepreis.

Gruppenrabatt

Nehmen mehr als zwei Personen desselben Unternehmens teil, bieten wir ab dem dritten Teilnehmer 10 % Rabatt.

Namen weiterer Teilnehmer:

Stornierung

Bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungstermin können Sie kostenfrei schriftlich stornieren. Danach oder bei Nichtteilnahme berechnen wir die gesamte Gebühr. Eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers ist selbstverständlich möglich. Der Veranstalter behält sich vor, das Seminar eine Woche vor Beginn zu stornieren.

Datenschutzhinweis

Personenbezogene Daten werden von uns nur dann und nur in dem Umfang erhoben, wie Sie sie uns freiwillig selbst zur Verfügung stellen, wie z.B. in Eingabemasken. Der Verarbeitung oder Nutzung dieser Daten durch wissensmanagement zu Werbezwecken können Sie uns gegenüber jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen:
Büro für Medien Oliver Lehnert e.K. – Zeitschrift wissensmanagement,
Postfach 1131, 86344 Neusäß, Fax: 0821 486852-93,
E-Mail: werbewiderspruch@wissensmanagement.net.

Haftung und Allgemeines

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die im Seminarprogramm angebotenen Veranstaltungen bei zu geringer Nachfrage, Unterbelegung, Ausfall des Dozenten oder aus anderen Gründen, die nicht vom Veranstalter zu vertreten sind, auch nach erfolgter Teilnahmebestätigung, jedoch spätestens zwei Wochen vor Seminarbeginn, zu verschieben oder abzusagen. Die betroffenen Teilnehmer werden umgehend informiert, der Veranstalter wird sich jedoch im Falle von Absagen bemühen, Ersatztermine anzubieten. Darüber hinaus gehende Ansprüche des Auftraggebers bestehen nicht. Programmergänzungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor. Eventuelle Termin- und Ortsverschiebungen geben wir Ihnen rechtzeitig bekannt.

Hinweis*


* Die mit einem Stern* gekennzeichneten Felder sind Pflicht-Felder.