Visualisierung

Wissen ist oft komplex, prozessbezogen und an Personen gebunden. Vor allem das in den Köpfen der Mitarbeiter verborgene implizite Wissen lässt sich nur schwer explizieren. Um dieses Wissen (be-)greifbar zu machen, muss es im Unternehmenskontext erfasst und verständlich aufbereitet werden. In diesem Zusammenhang eignen sich insbesondere Visualisierungsmethoden, um Relationen und Abhängigkeiten einzelner Wissensbausteine nachvollziehbar darzustellen.

In der Praxis haben sich vor allem so genannte Mind und Topic Maps etabliert. Sie stellen bilden das Wissen in Form baumartiger Strukturen ab. Einzelne Themen verästeln sich dabei in immer weitere Details. Bilder, Symbole und Farben helfen zudem, Zusammenhänge auf den ersten Blick erkennbar zu machen.

Visualisierung hilft, Informationen und Wissen intuitiv zu erfassen. Denn die Art der Darstellung entspricht gerade bei Mindmaps den menschlichen Denkmustern. Damit kommt die Form der Visualisierung dem Verstehen auf natürliche Weise entgegen.