Login

Kennwort vergessen?

Bitte den Benutzernamen oder die E-Mail-Adresse eingeben. Sie erhalten dann umgehend Anweisungen zum Zurücksetzen des Passworts zugesandt.

Zurück zum Anmeldeformular 

Aktuelle News

Industrie 4.0 bietet rund 268 Milliarden Euro zusätzliche Wertschöpfung in Deutschland

Durch die intelligente Vernetzung von Produkten und Prozessen werden Industrieunternehmen schneller, effizienter, kunden

[mehr]

Leadership 2.0: Die größten Führungsherausforderungen

Immer komplexere Aufgaben und immer weniger Planbarkeit – gemäß einer aktuellen Umfrage des Galileo . Institut für Human

[mehr]

Techniktrends: Das bewegt die Industrie im Jahr 2015

Im kommenden Jahr werden die Themen WLAN, Unified-Netzwerkinfrastruktur, Unified-Management, IT-Sicherheit, das Internet

[mehr]

Wissensmanagement - die Seminarreihe

Intensiv-Seminar
Dienstag, 11.10.2011   - Mittwoch, 12.10.2011 Holiday Inn Düsseldorf

Wissensmanagement erfolgreich einführen

Sinnvolle Ansätze, Best Practices und kostensparende Umsetzung

Ist Wissensmanagement ein Software-, ein Personal- oder doch ein Organisationsthema? Sie erhalten in diesem Seminar einen Leitfaden, um das Thema Wissensmanagement nachhaltig aufzubauen.

>> Anmeldung

Allgemein

Wann
Dienstag, 11.10.2011  - Mittwoch, 12.10.2011
Veranstaltungsort
Holiday Inn Düsseldorf
Website
Straße
Ludwig-Erhard-Allee 3
PLZ/Ort
40227  Düsseldorf
Anfahrt & Details

Veranstalter

Veranstalter Bild wissensmanagement - Das Magazin für Führungskräfte
Postfach 1131
86344 Neusäß
Telefon: +49 (0)821 486852-90
E-Mail: service@remove-this.wissensmanagement.net
Web: www.wissensmanagement.net

Sie lernen: 

  • … die richtige Vorgehensweise bei der Einführung des Wissensmanagements
  • … die wichtigsten Methoden und Werkzeuge anzuwenden
  • … ob und wie Ihnen Software und Web 2.0 (z.B. Wikis) helfen können
  • … wen und was Sie mit ins Boot nehmen müssen, um Wissensmanagement über Abteilungsgrenzen hinweg zu organisieren
  • … wie Sie mit dem Faktor „Mensch“ als zentralen Punkt umgehen sollten
  • … wie Sie Ängste und Widerstände in Motivation und treibende Kräfte umkehren
  • … welche Kosten Sie sich sparen und wofür Sie ein Budget bilden sollten
  • … welche Erfahrungen andere Unternehmen gemacht haben

 

Seminar- Programm 11. Oktober 2011 in Düsseldorf

 
10:00 Uhr – Begrüßung
  • Ziele des Seminars
  • Vorstellungsrunde und Erwartungen
10:30 Uhr – Wissensmanagement im Überblick
  • Die wichtigsten Disziplinen: Technik – Organisation – Mensch
  • Kernprozesse und das „Einmaleins“ des Wissensmanagements
11:15 Uhr Kaffeepause

11:30 Uhr – Workshop-Einheit:
Festlegen der wichtigsten eigenen Handlungsfelder und Ziele, die durch Wissensmanagement erreicht werden sollen

12:15 Uhr – Methoden und Tools des Wissensmanagements: Einschätzung, Vorgehen und Eignung, Teil 1
  • Wie Sie im Unternehmen die besten Ansprechpartner für Projekte und Aufgaben finden (z.B. Wissenskarten, Skill Management)
  • Wie Sie verteilte Standorte vernetzen, langfristig Projektwissen bewahren und Unternehmenserweiterungen unterstützen
13:00 Uhr – Mittagspause

14:45 Uhr – Workshop-Einheit:
Welche Methoden und Tools sind für die eigene Situation sinnvoll

15:30 Uhr – Der wichtigste „Faktor“ – Der Mensch
  • Warum Ihre Mitarbeiter DIE entscheidende Rolle spielen und wie Sie alle in den Prozess integrieren
  • Fehlende Zeit, Jobängste, mangelnde Überzeugung – Typische Widerstände identifizieren und lösen
  • Welche „Anreizsysteme“ funktionieren wirklich
  • Wie sieht die ideale Umgebung für ein „menschliches“ Wissensmanagement aus
16:30 Uhr – Kaffeepause

16:45 Uhr – Workshop-Einheit:
Welche typischen Barrieren herrschen in Ihrer Organisation und wie begegnen Sie ihnen?

18:00 Uhr – Offene Fragen des ersten Tages

18:30 - Ende Teil 1 der Veranstaltung

 

Seminar-Programm 12. Oktober 2011 in Düsseldorf


09:00 Uhr – Wissensmanagement als Organisationsbestandteil des Unternehmens
  • Wo sollte es organisatorisch installiert werden – Personal, IT oder Stab?
  • Wie Sie die Geschäftsleitung als entscheidende Unterstützer gewinnen
  • Die lernende Organisation und moderne Organisationsformen
  • Was gehört zum Handwerkszeug eines erfolgreichen Wissensmanagers
09:30 Uhr - Workshop-Einheit:
Welche Organisationsform des Wissensmanagement kommt für Sie in Frage?
  • Welche Organisationsform des Wissensmanagement kommt für Sie in Frage?
10:00 Uhr – Vorgehensweise und Erfolgsfaktoren bei der Einführung
  • Fragen der Einführung – zentral oder dezentral, top-down oder bottom-up?
  • Bewährte Projektpläne als Handlungsempfehlung
  • Konkrete Praxistipps zu Arbeits-, Zeit- und Projektplanung
  • Ausbaustufen und nachhaltige Etablierung ohne „Strohfeuereffekte“
  • Enge Integration in die Fachabteilungen, die Prozesse und den Arbeitsalltag
  • Kritische Erfolgsfaktoren, Best Practices und Lessons Learned
11:00 Uhr Kaffeepause

11:15 Uhr – Workshop-Einheit: Erarbeitung eines passenden Einführungskonzeptes
  • Erstellung eines möglichen Maßnahmen- und Zeitplans
12:00 Uhr – Mittagspause

13:00 Uhr - Entwicklung und Implementierung eines Wissensmanagement-Ansatzes.
Von der Vision zur Realität am Beispiel der Unternehmensberatung Horváth & Partner:

Referent: Alexander Göttling, Leiter Personalentwicklung, Horváth & Partner GmbH

  • Wissensmanagement in der Beratung - Lohnt sich der Aufwand?
  • Der richtige Wissensmanagement-Ansatz vor dem Hintergrund des Geschäftsmodells
  • Vision und Strategie - die langfristige Ausrichtung des Wissensmanagements
  • Operationalisierung und Implementierung
  • Die Strategie zum Leben erwecken: Vorstellung von Maßnahmen, Projekten und Aktionen
  • Performance Measurements: Fortschrittskontrolle und Budget-Rechtfertigung
  • Lessons Learned aus dem Einführungsprojekt
14:30 Uhr – Nutzen, Aufwände und Kosten
  • Unternehmens- und Wissensziele als Basis
  • Konkrete Nutzeffekte und geeignete Kennzahlen
  • Praktische Ansätze zur Messung des intellektuellen Kapitals (z.B. Wissensbilanzen)
  • Praxistipps zu konkreten Kostenpositionen und versteckten Kosten (z.B. IT-Kosten, Personalkosten)
15:30 Uhr – Kaffeepause

15:45 Uhr – Workshop-Einheit: Erarbeitung eines Kontrollkonzeptes
  • Erarbeitung eines Kontrollkonzeptes
  • Erarbeitung eines eigenen Kostenplans anhand einer Modellrechnung
16:30 Uhr – Offene Fragen des zweiten Tages

17:15 Uhr – Ende der Veranstaltung

 

Ihre Referenten:


Dr.-Ing. Dipl.-Inf. (Univ.) Michael Müller

Dr.-Ing. Dipl.-Inf. (Univ.) Michael Müller

Dr. Michael Müller ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der sciNOVIS GbR. Zudem ist er als langjähriger Dozent an der Universität Erlangen und mehreren Fachhochschulen tätig und hat zahlreiche Artikel zum Thema „Wissensmanagement“ veröffentlicht. Zuvor war er als stellvertretender Leiter der Forschungsgruppe Wissenserwerb des FORWISS tätig und promovierte als Diplom-Informatiker mit dem Schwerpunkt „Wissensbasierte Systeme“ im Bereich „Business Intelligence“.

Alexander Göttling,
Leiter Personalentwicklung, Horváth & Partner GmbH

Alexander Göttling, Leiter Personalentwicklung, Horváth & Partner GmbH

Alexander Göttling verantwortet die Personalentwicklung in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie das Knowledge Management der Unternehmensgruppe. Alexander Göttling hat das Knowledge Management des Beratungsunternehmens vollständig neu aufgebaut - von der Definition der KM-Strategie und -Prozesse über den Aufbau der KM-Organisation bis zur Implementierung von KM-Projekten und Maßnahmen sowie der Einführung von KM-IT-Systemen.

Teilnahmegebühr: 1.290 Euro zzgl. MwSt.

Download:

wissensmanagement Seminar-Programm 11. und 12.12.2011 in Düsseldorf

 


Zurück

Anmeldung

Der Anmeldezeitraum zu dieser Veranstaltung ist leider bereits abgelaufen. Sie können sich online nicht mehr anmelden.