Login

Kennwort vergessen?

Bitte den Benutzernamen oder die E-Mail-Adresse eingeben. Sie erhalten dann umgehend Anweisungen zum Zurücksetzen des Passworts zugesandt.

Zurück zum Anmeldeformular 

Aktuelle News

Bis zu sechs Milliarden Euro Verluste durch Daten-Schlamperei

Falsche Vergabe von Zugriffsrechten verursacht etwa die Hälfte des jährlichen wirtschaftlichen Schadens deutschlandweit

[mehr]

Deutscher IT-Sicherheitspreis geht nach Karlsruhe

Ein Softwareschutz, der nachweislich sogar dann vor Angreifern schützt, wenn diese den Schutzmechanismus kennen: Mit dem

[mehr]

E-Government: Neuer Erprobungsraum für innovative & vernetzte Verwaltung gegründet

Vertreter des interkommunalen E-Government Netzwerkes Virtuelle Region Nordwest (ViR-Nordwest), das aus Kommunen, Kreise

[mehr]

Wissensmanagement - die Seminarreihe

Intensiv-Seminar
Mittwoch, 14.11.2012   - Donnerstag, 15.11.2012 Best Western Hotel Ketterer, Stuttgart

Wissensmanagement erfolgreich einführen

Sinnvolle Ansätze, Best Practices und zeitsparende Umsetzung

Ist Wissensmanagement ein Software-, ein Personal- oder doch ein Organisationsthema? Sie erhalten in diesem Seminar einen Leitfaden, um das Thema Wissensmanagement nachhaltig aufzubauen.

  • Inkl. Praxisvortrag: Wissensmanagementkonzept und -einführung bei Horváth & Partner GmbH
  • Vorgehensweise und Erfolgsfaktoren bei der Einführung von Wissensmanagement
  • Wichtige Methoden und Tools im Überblick
  • Zahlreiche Workshop-Übungen und viel Zeit für Fragen

>> Anmeldung

Allgemein

Wann
Mittwoch, 14.11.2012  - Donnerstag, 15.11.2012
Veranstaltungsort
Best Western Hotel Ketterer, Stuttgart
Website
Straße
Marienstr. 3b
PLZ/Ort
70178  Stuttgart
Anfahrt & Details

Veranstalter

Veranstalter Bild wissensmanagement - Das Magazin für Führungskräfte
Postfach 1131
86344 Neusäß
Telefon: +49 (0)821 486852-90
E-Mail: service@remove-this.wissensmanagement.net
Web: www.wissensmanagement.net

Sie lernen: 

  • … die richtige Vorgehensweise bei der Einführung des Wissensmanagements
  • … die wichtigsten Methoden und Werkzeuge anzuwenden
  • … ob und wie Ihnen Software und Web 2.0 (z.B. Wikis) helfen können
  • … wen und was Sie mit ins Boot nehmen müssen, um Wissensmanagement über Abteilungsgrenzen hinweg zu organisieren
  • … wie Sie mit dem Faktor „Mensch“ als zentralen Punkt umgehen sollten
  • … wie Sie Ängste und Widerstände in Motivation und treibende Kräfte umkehren
  • … welche Kosten Sie sich sparen und wofür Sie ein Budget bilden sollten

Inkl. Telefoncoaching zu Ihrem Wunschtermin

Jeder Teilnehmer hat im Anschluss an das Seminar Gelegenheit in einem strukturierten halbstündigen Gespräch folgende Punkte in Bezug auf das Seminarthema individuell auf sich zugeschnitten zu klären

  • Individuelle Kurzanalyse des IST-Zustandes (größte Herausforderungen und IST Zustand)
  • Einordnung in die Phasen der Umsetzung von Wissensmanagement und Nennung der nächsten konkreten Schritte
  • Kritische Erfolgsfaktoren (was funktioniert, was funktioniert nicht, was ist besonders wichtig)
  • Grobe Kostenabschätzung, mit welchen Ressourcenaufwänden zu rechnen und zu planen ist

 

Seminar- Programm 14. November 2012 in Stuttgart

 
10:00 Uhr – Begrüßung und Einführung
  • Ziele des Seminars
  • Vorstellungsrunde und Erwartungen
10:30 Uhr – Wissensmanagement Basiswissen
  • Die wichtigsten Disziplinen: Technik – Organisation – Mensch
  • Kernprozesse und das „Einmaleins“ des Wissensmanagements
11:15 Uhr Kaffeepause

11:30 Uhr – Workshop-Einheit:
Festlegen der wichtigsten eigenen Handlungsfelder und Ziele, die durch Wissensmanagement erreicht werden sollen

12:15 Uhr – Methoden und Tools des Wissensmanagements: Einschätzung, Vorgehen und Eignung, Teil 1
  • Wie Sie im Unternehmen die besten Ansprechpartner für Projekte und Aufgaben finden (z.B. Wissenskarten, Skill Management)
  • Wie Sie verteilte Standorte vernetzen, langfristig Projektwissen bewahren und Unternehmenserweiterungen unterstützen
13:00 Uhr – Mittagspause

14:45 Uhr – Workshop-Einheit:
Welche Methoden und Tools sind für die eigene Situation sinnvoll

15:30 Uhr – Der wichtigste „Faktor“ – Der Mensch
  • Warum Ihre Mitarbeiter DIE entscheidende Rolle spielen und wie Sie alle in den Prozess integrieren
  • Fehlende Zeit, Jobängste, mangelnde Überzeugung – Typische Widerstände identifizieren und lösen
  • Welche „Anreizsysteme“ funktionieren wirklich
  • Wie sieht die ideale Umgebung für ein „menschliches“ Wissensmanagement aus
16:45 Uhr – Kaffeepause

17:00 Uhr – Workshop-Einheit:
Welche typischen Barrieren herrschen in Ihrer Organisation und wie begegnen Sie ihnen?

18:00 Uhr – Ende erster Tag der Veranstaltung
 

 

Seminar-Programm 15. November 2012 in Stuttgart


09:00 Uhr – Wissensmanagement als Organisationsbestandteil des Unternehmens
  • Wo sollte es organisatorisch installiert werden – Personal, IT oder Stab?
  • Wie Sie die Geschäftsleitung als entscheidende Unterstützer gewinnen
  • Die lernende Organisation und moderne Organisationsformen
  • Was gehört zum Handwerkszeug eines erfolgreichen Wissensmanagers
09:30 Uhr - Workshop-Einheit:
Welche Organisationsform des Wissensmanagement kommt für Sie in Frage?
  • Welche Organisationsform des Wissensmanagement kommt für Sie in Frage?
10:00 Uhr – Vorgehensweise und Erfolgsfaktoren bei der Einführung
  • Fragen der Einführung – zentral oder dezentral, top-down oder bottom-up?
  • Bewährte Projektpläne als Handlungsempfehlung
  • Konkrete Praxistipps zu Arbeits-, Zeit- und Projektplanung
  • Ausbaustufen und nachhaltige Etablierung ohne „Strohfeuereffekte“
  • Enge Integration in die Fachabteilungen, die Prozesse und den Arbeitsalltag
  • Kritische Erfolgsfaktoren, Best Practices und Lessons Learned
11:30 Uhr Kaffeepause

11:45 Uhr – Workshop-Einheit: Erarbeitung eines passenden Einführungskonzeptes
  • Erstellung eines möglichen Maßnahmen- und Zeitplans
12:30 Uhr – Mittagspause

13:30 Uhr - Entwicklung und Implementierung eines Wissensmanagement-Ansatzes.
Von der Vision zur Realität am Beispiel der Unternehmensberatung Horváth & Partner:

Referent: Alexander Göttling, Leiter Personalentwicklung, Horváth & Partner GmbH

  • Wissensmanagement in der Beratung - Lohnt sich der Aufwand?
  • Der richtige Wissensmanagement-Ansatz vor dem Hintergrund des Geschäftsmodells
  • Vision und Strategie - die langfristige Ausrichtung des Wissensmanagements
  • Operationalisierung und Implementierung
  • Die Strategie zum Leben erwecken: Vorstellung von Maßnahmen, Projekten und Aktionen
  • Performance Measurements: Fortschrittskontrolle und Budget-Rechtfertigung
  • Lessons Learned aus dem Einführungsprojekt
15:00 Uhr – Nutzen, Aufwände und Kosten
  • Unternehmens- und Wissensziele als Basis
  • Konkrete Nutzeffekte und geeignete Kennzahlen
  • Praktische Ansätze zur Messung des intellektuellen Kapitals (z.B. Wissensbilanzen)
  • Praxistipps zu konkreten Kostenpositionen und versteckten Kosten (z.B. IT-Kosten, Personalkosten)
16:00 Uhr – Kaffeepause

16:15 Uhr – Workshop-Einheit: Erarbeitung eines Kontrollkonzeptes
  • Erarbeitung eines Kontrollkonzeptes
  • Erarbeitung eines eigenen Kostenplans anhand einer Modellrechnung
17:30 Uhr – Ende der Veranstaltung

17:15 Uhr – Ende der Veranstaltung

 

Ihre Referenten:


Dr. Michael Müller

Dr.-Ing. Dipl.-Inf. (Univ.) Michael Müller

Dr. Michael Müller beschäftigt sich seit über 15 Jahren als Prozessbegleiter, Berater und Trainer praxisnah mi dem Thema Wissensmanagement. Als Gründer der Firma sciNOVIS hat Dr. Michael Müller eine Vielzahl von Projekten zur konkreten Einführung des Wissensmanagements geplant, geleitet und durchgeführt. Der Trainer hat zahlreiche Vorträge, Standardseminare, Inhouse-Schulungen, Workshops und Webinare zu unterschiedlichen Bereichen des Wisensmanagements konzipiert und gehalten. Weiterhin ist er langjähriger Dozent für anwendungsorientiertes Wissensmanagement an vielen Hochschulen in betriebwirtschaftlichen und technischen Studiengängen.

Alexander Göttling,
Leiter Personalentwicklung, Horváth & Partner GmbH

Alexander Göttling, Leiter Personalentwicklung, Horváth & Partner GmbH

Alexander Göttling verantwortet die Personalentwicklung in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie das Knowledge Management der Unternehmensgruppe. Alexander Göttling hat das Knowledge Management des Beratungsunternehmens vollständig neu aufgebaut - von der Definition der KM-Strategie und -Prozesse über den Aufbau der KM-Organisation bis zur Implementierung von KM-Projekten und Maßnahmen sowie der Einführung von KM-IT-Systemen.

Teilnahmegebühr: 1.290 Euro zzgl. MwSt.


Zurück